Unsere Partner  

  • Akin Döner
  • Autenrieder
  • Brunnen-Apotheke
  • Seedwings
  • Böttcher Fahrrad
   

Aktuelles  

  • Trainersuche
  • Vereinshymne
  • Spielerinnensuche
   

Login  

   
Dienstag, 29 September 2020 13:45

Mühsamer 2:3-Auswärtssieg gegen die SGM Neenstetten

geschrieben von

Sonntag, 27. September, 10.00 Uhr, Bezirk-Quali

SGM Neenstetten – SGM Illerberg B1 2:3 (1:0)

 

Mühsamer 2:3-Auswärtssieg gegen die SGM Neenstetten

Die Heimmannschaft hatte Anstoß, den ersten Angriff inszenierte aber Illerberg, über Alex Hlyzov kam der Ball zu Jan Pfetsch, dessen Zuspiel erreichte Hannes Schwenk aber nicht. Nach einem Angriff der Heimelf, musste Niklas Hieber aus dem Verteidigungszentrum herausrücken, der Ball kam in den Strafraum, TW Ila Merk bekam das Leder nicht unter Kontrolle, beim Rettungsversuch von Eren Camdeviren kullerte der Ball zur 1.0-Führung (3. Minute) über die Linie. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, Robert Konrad trat einen Freistoß den der TW halten konnte. Ein weiterer Schuss von Robert geht am Tor vorbei, ebenso ein Schussversuch von Maxi Wagner. Zur Abwechslung auch mal ein Torschuss von Neenstetten, auch neben das Tor. Bei einem Freistoß von Ardi Ademaj ist der Keeper auf dem Posten. In der 27. Spielminute kommt Enrico Seifert für Ardi ins Spiel. Ein Freistoß der Heimelf streicht rechts am Tor vorbei. Isa Hofmann kommt dann für Maxi aufs Feld, damit waren die Auswechselmöglichkeiten ausgeschöpft, Illerberg war nur mit 13 Spielern angereist. Ein Schuss von Robert wird zur Ecke abgefälscht, Chance für Isa knapp am Tor vorbei. TW Ila Merk hat keine Mühe bei einem Weitschuss und hält. Freistoß von Berat Yilmaz, Robert erreicht den Ball aber nicht mehr. Halbzeitstand: 1:0.

Vom Anstoßpunkt weg schickt Robert mit einem schönen Steilpass Hannes auf die Reise, der TW kommt aus dem Tor heraus und hält das Leder fest. Dann tankt sich Eren auf der linken Seite durch , sein Schuss geht knapp am Tor vorbei. Robert tanzt wieder einige Gegenspieler aus, sein Abschluss landet neben dem Gehäuse. Bei einem Neenstetter Angriff läuft Niklas dem Angreifer den Ball ab. Erens Zuspiel auf Hannes ein wenig zu steil. Immer wieder Robert der das Spiel ankurbelt, sein Abschluss wird vom Torwart festgehalten. TW Ila Merk musste nach längerer Zeit auch mal wieder ins Geschehen eingreifen. Maxi kommt für Enrico wieder aufs Feld (53. Min.). Weitschuss von Alex, aber zu harmlos. Jan erkämpft einen Eckball, Isa kommt zum Abschluss, aber keine Gefahr für die Heimelf. Kombination zwischen Robert und Hannes, der Keeper hält den Schuss. In der 64. Minute zeigt der SR Maxi die Gelbe Karte. Kurz danach wird Robert im Strafraum gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelt Berat bombensicher zum 1:1-Ausgleich (67. Min.). In der Schlussphase des Spiels überschlugen sich die Ereignisse. Nur zwei Minuten später bei einem Angriff der Heimmannschaft eilt Illerbergs TW aus seinem Tor heraus, zum Entsetzen aller schlägt er ein Luftloch, der Angreifer hat keine Mühe den Ball im leeren Gehäuse unter zu bringen. In der 71. Minute setzt Robert wieder zu einem seiner Solo an, er umkurvt sogar noch den TW und erzielt den 2:2-Ausgleichstreffer. Eckball für Neenstetten, der Abschluss geht jedoch weit über das Tor hinweg. Den Schlusspunkt unter diese Begegnung setzte dann Robert mit seinem Treffer zum viel umjubelten 2:3-Auswärtssieg. Illerberg war die Mannschaft mit dem stärkeren Siegeswillen.

Mannschaftsaufstellung: Maximilian Merk (TW), Berat Yilmaz, Eren Camdeviren, Niklas Hieber, Ardi Ademaj, Korbinian Hartmann, Maximilian Wagner, Alex Hlyzov, Hannes Schwenk, Robert Konrad (C), Jan Pfetsch – Auswechselspieler: Enrico Seifert, Isa Hofmann

Red. Eddi Küffel

neenst 1  neenst2  neenst4 neenst3   
Sonntag, 27 September 2020 12:09

B1 Junioren Kantersieg

geschrieben von

Sonntag, 20. September, 10.00 Uhr, Bezirk-Quali

SGM Illerberg B1 – SV Westerheim 8:0 (4:0)

8:0-Kantersieg vor heimischem Publikum                                                                                  

In der 4. Spielminute gewinnt Illerbergs pfeilschneller Stürmer Hannes Schwenk ein Laufduell, der Ball wird vom seinem Gegenspieler zur Ecke abgewehrt. Nur eine Minute später ein weiter Abschlag von Torhüter Ila Merk in die gegnerische Hälfte, Robert Konrad überlief die Abwehr, erreichte das Leder im Strafraum, und ließ dem Gästekeeper keine Chance, 1:0-Führung Illerberg. Nach einem wunderschönen Pass von Berat Yilmaz erzielte Ardi Ademaj das 2:0 für die Heimelf. Ein Freistoss für Westerheim von der linken Seite wird zur Ecke abgewehrt, der anschließende Eckball keine Gefahr. Bei einem Gerangel an der Auslinie zwischen Eren Camdeviren und einem Gegenspieler ermahnt der SR beide Kontrahenten. Bei einem Schuss von Jan Pfetsch hat Westerheims Keeper Mühe das Leder unter Kontrolle zu bringen. Spielerwechsel in der 25. Minute: Ardi Ademaj/Isa Hofmann verlassen das Spielfeld, für die beiden kommen Maxi Wagner und Korbinian Hartmann ins Spiel. Die neu formierte Abwehr Illerbergs mit Niklas Hieber in der Zentrale ließ nur wenige Chancen für die Gäste zu. Ein weiterer Eckball für Westerheim brachte abermals keine Gefahr. In der 34. Minute zeigte der SR Robert nach einem Zweikampf die Gelbe Karte. Das ärgerte Robert mächtig, denn kurz danach erzielte er mit einem fulminanten Schuss die 3:0-Führung. Mit einem sehenswerten Treffer aus der Distanz erzielte Niklas den 4:0-Halbzeitstand.

Zu Beginn der 2. Spielhälfte greifen Jakob Stifter und Enrico Seifert ins Spielgeschehen ein. Robert tritt eine Ecke von links, in der Mitte verfehlt aber Freund und Feind das Leder. Angriff Illerbergs eingeleitet von Hannes, dessen Zuspiel erreicht Enrico Seifert, der den Schlussmann aus nächster Nähe zum 5:0 (44. Min.) überwindet. Nur vier Minuten später erläuft sich Ardi den Ball, und überrascht Westerheims Keeper mit einer Bogenlampe, das Leder senkt sich hinter ihm zum 6:0 in die Maschen. Balint bekommt für einen robusten Einsatz die Gelbe Karte vom SR gezeigt. Einer der seltenen Angriff Westerheims, der Abschluss geht am Tor vorbei, Illerbergs TW Ila Merk hatte einen geruhsamen Vormittag, er wurde kaum geprüft. Robert bringt einen Eckball vors Tor, Isa kommt zum Kopfball, die Abwehr befördert den Ball aus der Gefahrenzone. In der 68. Spielminute zieht Robert wieder einen seiner unwiderstehlichen Sololäufe an, gegen seinen platzierten Linksschuss hat der Gästetorwart keine Abwehrchance, neuer Spielstand: 7:0. Hannes hatte eine Schusschance, besser klappte es dann bei Robert, der mit einem Weitschuss die Führung auf 8:0 ausbaute. In der Schlussphase vergaben Balint und Robert noch jeweils eine Riesenchance frei vor dem Tor, schossen sie beide links am Gehäuse vorbei, beide Male hatte Hannes die Vorlagen dazu geliefert. In der Schlussminute noch eine Schrecksekunde, nach einem verunglückten Abwehrversuch von Isa kam ein Gästeangreifer an den Ball, dessen Schuss kam aufs Tor. TW Ila Merk tauchte reaktionsschnell nach rechts unten ab, und lenkte das Leder um den Pfosten herum. 8:0-Endstand.

Mannschaftsaufstellung: Maximilian Merk (TW), Berat Yilmaz, Eren Camdeviren, Niklas Hieber, Ardi Ademaj, Balint Ferencz, Isa Hofmann, Alex Hlyzov, Hannes Schwenk, Robert Konrad (C), Jan Pfetsch – Auswechselspieler: Jakob Stifter, Korbinian Hartmann, Enrico Seifert, Maximilian Wagner

Red. Eddi Küffel

image2  image4  image11 image33  image555 
Sonntag, 27 September 2020 11:44

A-Junioren: Niederlage bei der SGM Bermaringen

geschrieben von

SGM Bermaringen 6:1 SGM Bellenberg

Zum 3. Spieltag in der Bezirksstaffel ging es für die A-Jugend Auswärts auf die Schwäbische Alb zur SGM Bermaringen die am ersten Spieltag mit einem 7:0 Sieg über Weissenhorn für Aufsehen sorgten.

Unsere Jungs erwischten direkt einen guten Start und konnten sich in der 2. Minute mit der 0:1 Führung belohnen. Nach einem schönen Pass von Elias Ott konnte der für dieses Spiel improvisierte Linke Außenspieler Tobias Strobel vollenden. Die nächsten 20 Minuten waren ebenfalls von zahlreichen vielversprechenden Angriffen unserer Jungs geprägt, jedoch konnten die Chancen nicht verwertet werden. Ab der 30. Minute übernahm dann der Gastgeber immer mehr das Kommando und kam ebenfalls erfolglos zu einigen Möglichkeiten. In der 45. Minuten konnte Bermaringens Torjäger Moriz Feyock jedoch nach einem schönen Konter zum 1:1 Pausenstand vollenden.

In der zweiten Halbzeit konnte dann erneut Moriz Feyock den ausgeglichenen Spielverlauf der ersten Halbzeit innerhalb der ersten 8 Minuten komplett auf den Kopf stellen. Der Stürmer traf in der 47. und 53. per Kopf zum 2:1 und 3:1. Im weiteren Verlauf der Partie gab es neben fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen noch ein paar vielversprechende Angriffe unserer Mannschaft zu sehen, die jedoch ohne Erfolg blieben. Und so kam es irgendwann wie es kommen musste und Bermaringen gelang in der 77. Minute das 4:1. Damit war das Spiel dann mehr oder weniger gelaufen und die kuriosen „Billiard“ Tore zum 5:1 (79’) und 6:1 (90+1) rundeten einen insgesamt sehr unglücklichen Spieltag perfekt ab. In der nächsten Woche erwartet der Tabellen-Primus TSV Neu-Ulm unsere Jungs auf dem Kunstrasen. Dort heisst es dann Reaktion zeigen!

Freitag, 25 September 2020 15:56

B1 Saisonauftakt 2020/2021

geschrieben von

Sonntag, 13. September, 10.00 Uhr, Bezirk-Quali

TSV Blaustein I – SGM Illerberg B1 6:2 (2:0)

Bereits in der 2. Minute musste Illerbergs TW Ila Merk einen Schuss eines Blausteiners abwehren. Nur drei Minuten später Freistoss für Blaustein TW Ila Merk boxt den Ball über die Querlatte, der anschließende Eckball bringt keine Gefahr. Ein Freistoss von Balint geht über das Tor hinweg. Blaustein operierte mit langen Bällen in die Illerberger Hälfte, das stellte die Hintermannschaft das ein oder andere Mal vor größere Probleme. Und die schnellen Blausteiner Angreifer waren in der Wahl ihrer Mittel nicht gerade zimperlich und gingen recht rustikal zu Werke. Der schwach leitende SR ließ einiges durchgehen ohne einzugreifen. Nach einem Foul an einem Blausteiner Spieler gibt es einen Freistoß, aber Ila Merk ist auf dem Posten. Bei einem Pfostenschuss Blausteins hat die Gastmannschaft Glück das sie nicht in Rückstand geriet. Mit einem tollen Reflex dreht TW Ila Merk den Ball gerade noch um den Pfosten herum, der Eckball wird abgewehrt. Spielerwechsel: Ardi Ademaj kommt für Maxi Wagner ins Spiel. Dann Schrecksekunde für die Gäste, nach einem Abspielfehler vom Illerberger Torwart, kommt das Leder zu einem gegnerischen Angreifer, der keine Mühe hatte den Ball zur 1:0-Führung (25. Min.) im Tor unterzubringen. Nach einem Foul an Alex Hlyzov, Freistoss von Ardi am Tor vorbei. Bei einem Weitschuss hat TW Ila Merk leichte Probleme, er lässt das Leder prallen, bringt dann aber im Nachfassen den Ball unter Kontrolle. Für Niklas Hieber kommt Jakob Stifter aufs Feld (33. Min.). Nach einem Angriff über die rechte Seite, verlädt ein Blausteiner Spieler die Verteidigung, und bringt mit einem Schuss in die lange Ecke seine Mannschaft mit 2:0 in Führung. Kurz danach rettet Illerbergs TW zur Ecke, die keine Gefahr bringt. In der 36. Min. kommt Maxi für Alex zum Einsatz. Halbzeitstand: 2:0.

Zu Beginn der 2. HZ kommt Janos Gönczi für Berat Yilmaz ins Spiel. Angriff Blaustein, Abschluss neben das Tor. Korbinian Hartmann rettet in höchster Not zur Ecke. In der Folge muss Ila Merk zweimal eingreifen, er boxt einen Schuss über die Querlatte, Eckball, den nachfolgenden Kopfball pflückt er sicher herunter. Eren Camdeviren kommt für Hannes Schwenk zum Einsatz, kaum im Spiel kommt er zum Abschluss, der Blausteiner Torhüter wehrt zur Ecke ab. In der 53. Minute verhindert die Querlatte das mögliche 3:0. Blaustein erzielt kurze Zeit später einen Treffer, der aber nicht hätte zählen dürfen, TW Ila Merk hatte den Ball bereits in den Händen, der Angreifer spitzelte ihm das Leder zur 3.0-Führung aus der Hand. Der SR sah darin keinen Regelverstoß, das Tor zählte. Nach einem Gerangel in Strafraumnähe, erhielt ein Blausteiner Spieler die Gelbe Karte, den fälligen Freistoss verwandelte Jakob Kaim unhaltbar für den Keeper zum 3:1. In der Schlussphase schwanden dann die Kräfte und die Konzentration auf Seiten illerbergs, Blaustein startete Angriff über Angriff. Bei einem Angriff über die linke Seite eilt TW Ila Merk aus seinem Kasten, der Gegenspieler ist aber eher am Ball, und hebt das Leder über einen auf der Linie postierten Verteidiger hinweg zum 4:1 ins Netz (71.Mjn.). Das Tor zum 5:1 fällt nach einem ähnlichen Muster, Angriff über die linke Seite, Illerbergs TW kommt heraus, erreicht den Ball aber nicht, Querpass zu einem mitgelaufenen Spieler, der die Kugel im leeren Tor unterbringt. Ardi Ademaj verkürzt den Spielstand zum 5:2. Alex hat nach einem Sololauf Pech im Abschluss, sein Schuss geht knapp links am Tor vorbei. In der Nachspielzeit erzielt Blaustein noch einen Treffer zum 6:2- Endstand.

Mannschaftsaufstellung: Maximilian Merk (TW), Berat Yilmaz, Eren Camdeviren, Jakob Kaim, Korbinian Hartmann, Balint Ferencz (C), Niklas Hieber, Alex Hlyzov, Hannes Schwenk, Robert Konrad, Maximilian Wagner – Auswechselspieler: Janos Gönczi, Isa Hofmann, Ardi Ademaj, Jakob Stifter                                                                                                       

Red. Eddi Küffel

 

Mittwoch, 09 September 2020 23:30

Jahreshauptversammlung 2020 - Einladung

geschrieben von

Am Freitag, den 25.09.2020, findet die diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

Beginn ist um 19:30 Uhr in der Sportgaststätte Bellenberg.

Tagesordnung:

  1. Begrüßungen
  2. Totengedenken
  3. Berichte
    1. Protokollführer
    2. Bericht des Schatzmeisters
    3. Bericht der Kassenprüfer
    4. Bericht der Spielausschüsse
    5. Bericht der Jugendabteilung
  4. Ehrungen
  5. Entlastung
  6. Neuwahlen
  7. Verschiedenes, Wünsche und Anträge (Bitte 5 Tage vorher anmelden)
Sonntag, 06 September 2020 11:40

A-Junioren: Letztes Testspiel vor Ligastart

geschrieben von

SGM Gutenzell 1:3 SGM Bellenberg

Zum letzten Testspiel vor dem geplanten Ligastart stand für die A-Jugend die Partie gegen die A-Junioren der SGM Gutenzell an.

In einer in den Anfangsminuten ausgeglichenen Partie konnte unsere A-Jugend durch gute Zweikampfführung und längere Ballbesitzphasen immer mehr Sicherheit gewinnen. Nach 20 Minuten konnte dann Justin Notz, per direktem Freistoß, die Mannschaft in Führung bringen. Nach 30 Minuten umkurvte Fabian Dorn dann den Torhüter und schloss, nach einer schönen Vorlage von Tobias Strobel, zum 0:2 ab, was gleichzeitig auch den Halbzeitstand bedeutete.

Früh in der zweiten Halbzeit gelang der SGM Gutenzell der Anschlusstreffer nach einem Eckball. Davon ließ sich die Mannschaft aber nicht beeindrucken und legte nur kurz darauf zum 3:1 nach. Torschütze war Kerem Sarac nach einem gut getretenen Eckball von Marvin Neuhäusler.

Zusammenfassend ein verdienter 3:1 Erfolg im letzten Test vor der Bezirksstaffel.

Screenshot 158.0d91ac237815a56e836c05a86e2e97b7 Trainingsbetrieb Jugend wird ab sofort eingestellt

Vor dem Hintergrund der allseits bekannten Situation im Hinblick auf den Coronavirus hat sich die Jugendleitung in Absprache mit der Vorstandschaft des FV Bellenberg 1922 e.V. dazu entschieden, dass zunächst bis zum 19. April 2020 der Trainingsbetrieb in unserem Jugendbereich eingestellt wird.

Nachdem die Ansteckungsgefahr von behördlicher Seite in Sachen Corona so hoch eingestuft wird, dass selbst Veranstaltungen in kleinem Rahmen nicht mehr stattfinden sollen, sehen sich die FVB-Verantwortlichen verpflichtet, in ihrem Verantwortungsbereich weiter zu handeln. Angesichts der aktuellen Entwicklungen ist nur eine Frage der Zeit, bis Verdachts- oder Infektionsfälle auch im nächsten Umfeld auftreten werden, lautet die Einschätzung.

„Hinter der Entscheidung steckt keine Panikmache, sondern Umsicht. Wir stehen in der Verantwortung für rund 200 Kinder und Jugendliche. Wegen fehlender klarer Aussagen in diesem Bereich von den übergeordneten Stellen, vor allem den kommunalen beziehungsweise staatlichen Behörden, sei jetzt aus Fürsorge eigenes Handeln gefragt.

Selbst wenn diese Entscheidung für manche zu diesem Zeitpunkt überzogen scheint, glauben wir, dass wir damit nicht über das Ziel hinausschießen, sondern nur Vorreiter sind und schon in den nächsten Tagen auch in anderen sportlichen Bereichen gleiche Maßnahmen getroffen werden. Die Einstellung des Trainingsbetriebs wurde dem Württembergische Fußballverband (WFV) mitgeteilt.

Zudem hat der Württembergische Fußballverband (WFV) entschieden, den Spielbetrieb ab sofort bis einschließlich 19. April 2020 komplett auszusetzen. Diese Regelung betrifft alle Ligen unterhalb der Oberligen Baden-Württemberg, und zwar in allen Altersklassen.

Wir bitten um Euer Verständnis

 

!!!Zudem sind unsere Sportplätze auch zum privaten Gebrauch gesperrt!!!

Eure Jugendleitung

Dienstag, 18 Februar 2020 13:20

Frauen werden 5. beste Mannschaft in Württemberg

geschrieben von
bericht id 1053Frauen des FVB werden Bezirkshallenmeister und 5. beste Mannschaft in Württemberg
 

Die Verbandsligafußballerinnen des FV Bellenberg holen ungeschlagen den Titel des Bezirkshallenmeisters. Mit drei Siegen (2:0, 2:0, 4:0) und einem 1:1 Unentschieden beendete man die Gruppe auf Platz 1. Im Halbfinale gegen den SSV Ulm stand es nach der regulären Spielzeit 1:1. Es folge ein 6-m-Schießen, das Bellenberg mit 4:3 für sich entscheiden konnte. Auch das Finale gegen den Landesligisten SGM Albeck/Ballendorf 1 konnte nicht nach der regulären Spielzeit von 10 min entschieden werden (1:1). Nach einem längeren und sehr spannenden 6-m-Schießen jubelte der FVB, man gewann 7:6. Dadurch qualifizierte man sich für die Vorrunde der WFV-Hallenmeisterschaft.

Beim Turnier in Grünkraut startete der FVB ideal in das Turnier. Man besiegte den Regionalligisten SV Alberweiler mit 1:0. Nach weiteren Siegen gegen den TSB Ravensburg und den SV Laupertshausen (jeweils 2:0) war man bereits vor dem letzten Gruppenspiel für das Halbfinale qualifiziert. Mit einer 2:1 Niederlage gegen die SG Altheim beendete man die Gruppenphase auf Platz 2.  Das Halbfinale gegen den Oberligisten aus Tettnang musste nach zwischenzeitlicher Bellenberger 2:0-Führung nach 14 Minuten wiederum im 6-meterschießen entschieden werden. Hier setzten sich die Bellenbergerinnen mit 3:2 durch.  Das Finale verlor man dann deutlich mit 7:1 gegen den SV Alberweiler. Als einzige Frauenmannschaft des Bezirks Donau-Iller qualifizierte sich der FV Bellenberg trotz der Finalniederlage für die Endrunde der WFV-Hallenmeisterschaft in Löchgau.

Mit zwei knappen Niederlagen und einem Unentschieden (1:2, 2:2, 0:1) belegte Bellenberg dort den 3. Platz in der Gruppe A. Beim nachfolgenden Platzierungsspiel um den fünften Platz gegen den Oberligisten TV Derendingen, stand es nach der regulären Spielzeit von 15 Minuten 0:0. Bereits geübt im 6-m-Schießen bewies der FV B abermals seine Nervenstärke und konnte so das Spiel für sich entscheiden (2:1).

Donnerstag, 16 Januar 2020 15:01

Erfreulicher Start ins Fußballjahr 2020

geschrieben von
bericht id 1052Unsere Frauen I sind Bezirkshallenmeister 2019/2020 ⚽️

Hier zeigen sie sich gemeinsam mit den Mädels der SGM Ballendorf/Albeck Frauenfußball I, gegen welche sie sich im Finale nach Verlängerung im 6-Meter-Schießen mit 7:6 durchsetzten. Somit geht's am 2. Februar zur Vorrunde der WFV-Hallenmeisterschaft nach Grünkraut. Und auch im Sommer sind unsere Mädels einmal mehr beim ERDINGER Meister-Cup dabei.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
Mittwoch, 14 August 2019 10:12

FV Bellenberg - Galerien

geschrieben von
... lade FuPa Widget ...
FV Bellenberg auf FuPa
   
© FV Bellenberg 1922 e.V.