*** 05.04.18 *** Bezirkspokal: FVB vs. FV Ay - 18:00 Uhr ***

Events  

16 Dez 2017
Vereinsinterne Weihnachtsfeier
   

Unsere Partner  

   

Aktuelles  

   

Login  

   
Dienstag, 09 April 2013 17:37

Wichtiger Sieg für Bellenberg

geschrieben von

bericht id 112FV Bellenberg – FC Blau-Weiß Bellamont 3:0 (2:0)

In der Landesliga landeten die Bellenberger Frauen einen wichtigen Sieg gegen den FC Bellamont. Zu Beginn des Spiels traten beide Teams etwas zurückhaltend auf und es dauerte bis zur 14. Minute bis etwas Nennenswertes geschah. Die an diesem Tag sehr gut aufgelegte Hansen Sophie wurde mit einem langen Ball geschickt. Die aus dem Strafraum stürmende Torhüterin konnte Hansen etwas nach Außen drängen. Ihr Schuß wurde nach hinten abgeblockt und die nachrückenden Christina Dürr schob überlegt aus ca. 30 Metern den Ball ins leere Tor zur 1:0 Führung ein. Von da an übernahmen die Gastgeberinnen das Spiel in die Hand. Einmal vergab Hansen (18.) aus aussichtreicher Position und als Sandra Stecker (30.) wiederum durch Hansen freigespielt wurde, vergab sie etwas überhastet. Keine zwei Minuten später fiel der schönste Treffer des Tages. Durch eine gelungene Dreierkombination (Stecker, Böhm, Dürr) wurde Lara Laible bedient, die zur verdienten 2:0 Pausenführung traf.

Nach dem Seitenwechsel plätscherte die Begegnung etwas dahin. Die Angriffsbemühungen von Bellenberg wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. Deshalb dauerte es bis zur 64. Minute zur nächsten Torchance. Böhm setzte sich auf der rechten Seite durch und passte zur Mitte. Elisabeth Sedlmeier ließ die Gelegenheit ungenutzt. Fast im Gegenzug wäre es noch einmal spannend geworden. Die ansonsten sehr gut stehende Bellenberger Abwehr ließ der ehemaligen Bellenbergerin Kübler zu viel Freiraum. Ihr Schuß klatschte glücklicherweise nur an die Latte. Dies war im gesamten Spiel die gefährlichste Aktion der Gäste. Den Endstand stellte in der 75. Minute Böhm her. Hansen startete von links einen Angriff, gekonnt stoppte sie ab und spielte mit sehr viel Übersicht quer durch den 16er zur freistehenden Böhm. Danach tat Bellenberg nur noch das nötigste und konnte sich über den ersehnten Sieg freuen.

Es spielten:

Rebecca Lipp, Nadja Schachschal, Melanie Palesch, Elisa Mayer, Carmen Streckenbach, Elisabeth Sedlmeier, Christina Dürr, Lara Laible (66. Katharina Richter), Verena Böhm, Sandra Stecker (80. Sarah Mayer), Sophie Hansen (83. Julia Urmann);

Dienstag, 02 April 2013 19:17

Glücklichen Punkt hart erkämpft

geschrieben von

bericht id 111SV Gomadingen – FV Bellenberg 1:1 (1:1)

Am Ostermontag erkämpften sich die Bellenberger Frauen beim SV Gomadingen glücklich einen Punkt. Auf dem schmierigen Platz war der Beginn ausgeglichen. Beide Teams mussten sich erst an die Platzverhältnisse gewöhnen. Nach einem Konter in der 11. Minute, über die linke Bellenberger Seite, hatte der SV Gomadingen die erste Großchance. Beim 1:1 gegen Torhüterin Julia Urmann hatte die Gomadingerin das Nachsehen. Bellenberg kam erst in der 20. Minute zu einer sehr guten Tormöglichkeit. Der von Nadja Schachschal getretene Freistoß landete vor den Füßen von Verena Böhm. Leicht überrascht schlenzte sie 8 Meter vor dem Tor den Ball neben den Pfosten. Den bis dato verdienten Führungstreffer erzielte die B-Juniorin Nadja Schachschal, nach einem Eckball von Christina Dürr. Nadja schaltete am schnellsten und es stand nach 29 Minuten 1:0 für Bellenberg. Nach dem Tor reduzierten die Gäste nach und nach ihr Engagement und Gomadingen wurde von Minute zu Minute gefährlicher. Ab der 40. gab es minütlich bis zur Halbzeit eine Großchance für die Gastgeberin. Einmal wurde aus fünf Metern der Ball übers Tor bugsiert. Kurze Zeit später konnte Torhüterin Urmann mit einem klasse Reflex retten. Aber in der 43. war auch sie machtlos. Eine auf sie allein zulaufende Stürmerin schlenzte den Ball gekonnt ins lange Eck. Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Fast mit dem Pausenpfiff hätte Gomadingen die Führung erzielt. Nach einem Eckball landete der folgende Kopfball am Bellenberger Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein hart umkämpftes Match. Durch die immer schwieriger werdenden Platzverhältnisse war ein ansehnliches Fußballspiel fast nicht möglich. Beide Mannschaften glänzten mit Fehlpässen und die Kräfte ließen auf dem schweren Boden nach. Bellenberg hatte nach 75 Minuten die erste Chance. Beinahe im Gegenzug kurz ein Schock für die Gäste. Die eingewechselte Torhüterin Rebecca Lipp auf Bellenberger Seite, musste aus dem Strafraum. Die ihr entgegenkommende Stürmerin schoss den Ball an ihren abgewinkelten Arm und der Schiedsrichter pfiff. Alle warteten gespannt auf die Karte. Der Unparteiische entschied sich für die Gelbe. Es war zwar fraglich ob die Hand zum Ball ging bzw. eine unnatürliche Haltung vorlag, aber nachdem der Schiedsrichter auf Hand entschied, durfte Bellenberg bei dieser Entscheidung mehr als tief durchatmen. Zehn Minuten vor dem Ende hatte Verena Böhm beinahe die Führung auf dem Fuß. Nachdem sie sich geschickt ihrer Gegenspielerin entledigte und den Ball an der Torhüterin vorbei legen wollte, kam diese noch mit den Fingerspitzen dran. Die letzten Minuten musste der FVB mit Frau und Maus verteidigen. Doch die geschlossene Kampfleistung wurde letztendlich mit dem glücklichen Punkt belohnt.

Nach nun vier Pflichtspielen 2013 war dies nun das vierte Unentschieden. Da die Situation bei fünf Absteigern noch sehr eng ist, sollte nun mal wieder ein Sieg folgen.

Es spielten:

Julia Urmann (46. Rebecca Lipp), Nadja Schachschal, Lara Laible, Elisa Mayer, Carmen Streckenbach. Elisabeth Sedlmeier, Christina Dürr, Anja Döffinger (46. Julia Urmann), Sandra Stecker (86. Sarah Haggenmüller), Verena Böhm, Sophie Hansen;

Montag, 25 März 2013 18:17

Bellenberger Frauen holen Punkt gegen den Primus

geschrieben von

bericht id 110FV Bellenberg I – FV 09 Nürtingen 2:2 (2:1)

Das Landesligaspiel der Bellenberger Frauen gegen den Tabellenführer aus Nürtingen endet verdient 2:2 Unentschieden.

Zu Beginn der Partie hatte Bellenberg den besseren Start erwischt und hatte nach vier Minuten schon die erste nennenswerte Möglichkeit durch Christina Dürr. Ihre zweite Chance nach sechs Minuten, Katharina Richter hatte sich links durchgesetzt und den Ball in die Mitte gelegt, nutzte sie diesmal und Bellenberg ging mit 1:0 in Führung. Keine vier Zeigerumdrehungen später der etwas schmeichelhafte Ausgleich. Auf der rechten Abwehrseite konnte eine Nürtingerin ungehindert den Ball quer spielen, Feld- und Torspielerin waren sich uneins, so dass der Ball plötzlich im Netz zappelte. Danach hatte Nürtingen mehr Feldvorteile und überzeugte durch ihr sicheres Passspiel, ohne wirklich Chancen herauszuspielen. Bellenberg versuchte es immer wieder durch gefährliche Konter. Pech hatte Sophie Hansen, als ihr Kopfball aus ca. 11 Metern nur am Pfosten landete. Kurze Zeit später lief sie allein aufs Tor zu, doch ihr Abschluß landete in den Armen der Torhüterin. Kurz vor der Halbzeit erneut die Führung für den FVB. Ein Befreiungsschlag von Nürtingen schlug Carmen Streckenbach über die herauslaufende Abwehr und fand in Verena Böhm eine Abnehmerin. Sie umkurvte die Torhüterin und schob zur Pausenführung ein.

Wie ausgewechselt kam dann Nürtingen aus der Kabine. Die Gäste waren nun haushoch überlegen und drängten auf den Ausgleich. Der FVB konnte sich nicht aus der Umklammerung lösen und so kam es wie es kommen musste. Die Bellenberger 4er-Kette wurde mit einem langen Ball ausgehebelt und die Gästestürmerin glich zum 2:2 (52.) aus. Nun nahm der Druck langsam aber sicher ab. Dadurch kam Bellenberg wieder besser ins Spiel und hatte in der 58. Minute durch Böhm sogar den Führungstreffer auf dem Fuß. Doch auch sie vergab freistehend vor der Torhüterin. Danach lief das meiste im Mittelfeld ab. Erst zu Ende des Spiel war Bellenberg wieder gefährlicher und versuchte den Dreier perfekt zu machen. Die größte und letzte Möglichkeit hatte Streckenbach (89.). Doch ihr Nachschuss aus 14 Metern ging knapp am rechten Winkel vorbei. Letztendlich eine verdiente Punkteteilung.

Das für kommenden Mittwoch geplante Nachholspiel beim TSV Albeck findet evtl. erst am Ostersamstag (30.03.2013) um 11:00 Uhr statt. Aktueller Stand ist immer unter fussball.de zu finden.

Es spielten:

Julia Urmann, Natalie Allgaier (75. Burcin Bozkurt), Melanie Palesch, Elisa Mayer, Carmen Streckenbach, Elisabeth Sedlmeier, Lara Laible, Verena Böhm, Christina Dürr, Katharina Richter, Sophie Hansen (79. Sarah Mayer);

Montag, 18 März 2013 20:21

Bellenberg vergibt möglichen Sieg

geschrieben von

bericht id 109TSB Ravensburg – FV Bellenberg 1:1 (1:1)

Auf dem Kunstrasen beim TSB Ravensburg verpassen die Bellenberger Fußballerinnen mögliche drei Zähler mitzunehmen. Zunächst hatten die Gastgeberinnen die erste Chance (8.) nach anfänglichem Abtasten beider Teams. Danach kam die stärkste Phase des FVB im ersten Durchgang. Sowohl Katharina Richter und Sophie Hansen scheiterten jedoch kurz hintereinander allein vor dem Tor. Als dann Verena Böhm den Strafraum mit Ball querte, kam ihre Gegenspielerin zu spät und brachte sie zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelte Sandra Stecker (15.) zur verdienten 1:0 Führung für Bellenberg. Nach dem Treffer ließ es Bellenberg wieder etwas ruhiger angehen. Dadurch kam Ravensburg immer besser ins Spiel. In der 28. Minuten konnte Torhüterin Rebecca Lipp den Ausgleich noch verhindern. Im 1 gegen 1 ging sie als Siegerin hervor. In dieser Phase bettelten die Bellenbergerinnen förmlich um den Ausgleich. Nach etwas mehr als einer halben Stunde war es dann geschehen. Elisa Mayer fiel im 16er mit der Hand auf den Ball und der Unparteiische entschied unglücklicher Weise auf Strafstoß und es stand 1:1 (35.). Vor dem Pausenpfiff hatten dann beide Mannschaften die Führung auf dem Fuß. Zunächst wurde Verena Böhm (39.) im Strafraum mustergültig freigespielt. Überhastet schloss sie von 11 Metern ab und genau in die Arme der Torhüterin. Zwei Minuten vor der Halbzeit traf Ravensburg glücklicherweise nur den Pfosten.

Nach der Pause wurde das Tempo erhöht und zeitweise bot sich ein offener Schlagabtausch. Katharina Richter eröffnete das Nervenspiel mit der ersten großen Chance für Bellenberg. Fünf Minuten später hatten die Gastgeberinnen eine ihrer wenigen sehr guten Möglichkeiten. Im Gegenzug konterte Bellenberg und den Schuss von Elisabeth Sedlmeier konnte die Ravensburger Torhüterin gerade noch zur Ecke lenken. Bellenberg schnürte nun mehr und mehr Ravensburg in ihrer eigenen Hälfte ein. In der 63. Minute dann der Schreck für Bellenberg. Spielführerin Teresa Schwarzmann zog sich beim Pressschlag im rechten Knie einen Meniskusschaden zu und musste ausgewechselt werden. Dies schmerzt doppelt, da sie zurzeit sehr gut drauf war und nun längere Zeit ausfallen wird. Wir wünschen Ihr eine schnelle Genesung.

Trotz diesem Ausfall machte Bellenberg weiter und wollte die volle Punktzahl mitnehmen. Sophie Hansen hatte die größte Chance für die erneute Führung (67.) Doch wiederum alleinstehend vor dem Tor ließ sie die Chance ungenutzt. Bellenberg legte weiter ein hohes Tempo an den Tag, doch die verdiente Führung wollte trotz etlicher Möglichkeiten nicht fallen. In den letzten Spielminuten musste dann der FVB noch um den Punkt zittern. Glück hatte Bellenberg bei der fast letzten Aktion des Spiels als der Ball an die Latte knallte. Mit einem Punkt und gemischten Gefühlen wurde dann die Heimreise angetreten.

Es spielten:

Rebecca Lipp, Carmen Streckenbach (73. Natalie Allgaier), Marina Link, Elisa Mayer, Lara Laible, Teresa Schwarzmann (63. Christina Dürr), Elisabeth Sedlmeier, Verena Böhm, Sandra Stecker, Katharina Richter, Sophie Hansen;

Montag, 11 März 2013 18:01

Bellenberg holpert zum Punktgewinn

geschrieben von

bericht id 108

FV Bellenberg I – TSV Frommern/Dürrwangen 1:1 (1:1)

Der Rückrundenstart gegen die Gäste aus Frommern war beiderseitig etwas holprig und die Punkteteilung gerecht.

Frommern begann die Partie etwas dominanter und beherrschte das Mittelfeld. Zwingende Möglichkeiten erspielten aber auch sie nicht wirklich. Die gut stehende Abwehr des FVB ließ nichts anbrennen und so entwickelte sich ein Mittelfeldgeplänkel. Angriffsbemühungen der Bellenbergerinnen wurden meist durch Sophie Hansen vorgetragen. Doch richtig durchsetzen konnte sie sich gegen die schnellen und robusten Gegnerinnen nicht wirklich. Beiden Mannschaften war die ungenügende Vorbereitung auf dem Grün anzumerken. Selten gelangen Kombinationen über mehrere Stationen. Als dies dem TSV auf ihrer rechten Seite einmal gelang und die Gästespielerin von halbrechter Position am 16er abzog, stand es plötzlich 1:0 für Frommern (42.). Etwas unerwartet fiel dann in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit der Ausgleich. Sandra Stecker trat mit der letzten Aktion einen Eckball auf den ersten Pfosten und der Ball ging an allen vorbei ins Tor (45+2).

Nach dem Seitenwechsel wurde die Heimelf mit zunehmender Spieldauer stärker und ließ Ball und Gegner besser laufen. Zwingende Chancen waren aber weiterhin Mangelware. Den Gästen war im zweiten Durchgang auch anzumerken das ihre Kräfte langsam schwinden. Aber auch dies konnte nicht ausgenutzt werden. In den letzten fünf Minuten der Partie musste Bellenberg nochmals zittern. Unerklärlicherweise wurden die Aktionen hektischer und Frommern war wieder gefährlich. Letztendlich blieb es beim gerechten Unentschieden. Die gelb/rote Karte für Teresa Schwarzmann in der Nachspielzeit, war nur noch für die Statistik. Für Bellenberg war dies ein weiterer Punktgewinn für den Ligaverbleib.

Es spielten:

Rebecca Lipp, Melanie Palesch (55. Streckenbach Carmen), Marina Link, Elisa Mayer, Lara Laible, Teresa Schwarzmann (90+ gelb/rot), Elisabeth Sedlmeier, Verena Böhm, Sandra Stecker, Katharina Richter (73. Natalie Allgaier), Sophie Hansen;

Sonntag, 10 Februar 2013 14:09

Fußballfamilie feiert Weihnachten

geschrieben von

bericht id 107-1Am 15. Dezember 2012 fand die traditionelle Weihnachtsfeier des FV Bellenberg im Sportheim statt. Erster Vorsitzender Wilhelm Egerer begrüßte Dritten Bürgermeister Norbert Frank und alle Mitglieder, die dieses Jahr nicht ganz so zahlreich erschienen waren. Nach ein paar gemeinsamen Weihnachtsliedern gab es besinnliche Worte von Florian Müller und anschließend ein sehr gutes Abendessen. Wilhelm Egerer dankte nochmals allen Abteilungen für das
Engagement und den Einsatz im Jahr 2012. Besonderes Lob verdiente der großartige Einsatz aller Mitglieder beim Superfest „90 Jahre Fußballverein". Dritter Bürgermeister Norbert Frank ging bei der Begrüßung vor allem auf die ausgezeichneten Leistungen bei der Jugendarbeit ein. Er, der ja früher auch für den FVB die Kickschuhe geschnürt hat, freute sich, wieder einmal unter der Fußballerfamilie zu sein. Nochmals überbrachte er die Glückwünsche der
Gemeinde zu dem äußerst gelungenen Fest anlässlich des 90-jährigen
Jubiläums des FVB. Er versicherte, dass die Gemeinde auch weiterhin die Vereine unterstützen werde, sind doch die Vereine die Seele einer Dorfgemeinschaft. Zum Schluss brachte er noch ein Gedicht von Peter Roseger:

„Wünsche zum neuen Jahr"
Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass
Ein bisschen mehr Wahrheit - das wäre was.
Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh.
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du.
Statt Angst und Hemmungen ein bisschen mehr Mut.
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut.

Nach den Dankesworten des Zweiten Vorsitzenden Alois Renz, vor allem an den Ersten Vorsitzenden Wilhelm Egerer und stellvertretend für alle anderen an Reinhold Windirsch, haben sich auch die Aktiven bei Trainern und Betreuern bedankt und Damentrainer „Aga" hat die trainingsfleißigsten Damen ausgezeichnet. Zum Abschluss gelang dann das Vereinslied „Schwarz und Weiß" doch deutlich besser als noch die Weihnachtslieder zu Beginn der Feier. Durch die Unterstützung von Firmen, Geschäften und Privatpersonen, denen an dieser Stelle nochmals recht herzlich gedankt wird, konnte eine tolle Tombola mit 250 Preisen zusammengestellt werden. Bei guter Laune - dazu haben vor allem die Damen beigetragen - vergingen die Stunden wie im Flug und so mancher trat erst weit nach Mitternacht den Heimweg an.

bericht id 107-2

 

Montag, 21 Januar 2013 15:10

Zulauf bei Mädchenfussball hält an

geschrieben von

bericht id 106Der Zulauf bei Mädchenfußball hält weiter an. In der Saison 2012/2013 durften wir im E-Juniorinnenbereich wieder 3 neue Mannschaften begrüßen. Von links der FV Asch-Sonderbuch, die Spielgemeinschaft Machtolsheim/Merklingen und der FV Bellenberg. Gaby Harant (Mädchenreferentin im Bezirk Donau/Iller) nahm die WFV-Runde als Anlass, den Mädchen und ihren Trainern ein Starterpaket zu überreichen.

Montag, 07 Januar 2013 23:04

FVB Frauen I souverän in Finalrunde

geschrieben von

bericht id 103FVB Frauen I souverän in Finalrunde

Vergangen Samstag wurde in der Halle Nord in Ulm-Lehr die Frauen Hallenmeisterschaft in zwei Vorrundengruppen ausgetragen. In der ersten Gruppe, die am Vormittag gespielt hat, waren acht Mannschaften aus dem Bezirk Donau/Iller vertreten. Unter anderem auch die zweite Mannschaft des FV Bellenberg. In dieser starken Gruppe konnten die Frauen des FVB leider nichts gewinnen und belegten somit den letzten Platz.

Am Nachmittag war die zweite Gruppe an der Reihe. Hier nahmen nur fünf Mannschaften teil, da der FC Silheim und der SV Balzheim nicht angetreten sind. Favorit in dieser Gruppe waren die Frauen des FV Bellenberg I. Diese zogen auch souverän in die Finalrunde ein. Mit 4 Siegen (SGM Jungingen II/Dornstadt – FVB 0:2, FVB – SGM Ballendorf/Albeck 3:0, FVB – SSG Ulm 99 I 2:0, TSV Einsingen – FVB 0:2) und einen Torverhältnis von 9:0 Toren durften sie am Ende des Turniers den verdienten Preis abholen. Eine Staude Bananen.

Ebenfalls für die Finalrunde, die an gleicher Wirkungsstätte am 19.01.2013 stattfindet, haben sich folgende Mannschaften qualifiziert: SV Jungingen I, SSV Ulm 1846 Fußball, TSV Albeck, SSG Ulm 99 I und SGM Jungingen II/Dornstadt

Montag, 24 Dezember 2012 08:36

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

geschrieben von

bericht id 102

 

Liebe Besucher, Fans & Sponsoren,

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein friedliches, fröhliches Weihnachtsfest,

einen guten Rutsch in ein glückliches und vor allem gesundes Neues Jahr!

Sonntag, 09 Dezember 2012 08:55

Weihnachten 2012

geschrieben von

bericht id 101

   
© FV Bellenberg 1922 e.V.