*** 20.10.17 Oktoberfest in der Bellenberger Sportgaststätte *** *** 01.11.17 Pokalspiel Männer I - SF Rammingen ***

Events  

20 Okt 2017
07:00PM -
Oktoberfest der Sportgaststätte Bellenberg
21 Okt 2017
02:00PM - 03:00PM
D-Junioren SGM Pfaffenhofen - FVB
22 Okt 2017
10:30AM - 12:30PM
SSV Ulm 1846 - FV Bellenberg II
22 Okt 2017
01:00PM - 03:00PM
TSV Senden - FV Bellenberg II
22 Okt 2017
02:00PM - 04:00PM
FV Bellenberg - FC Freiburg-St. Georgen
22 Okt 2017
03:00PM - 05:00PM
TSV Senden - FV Bellenberg
   

Unsere Partner  

   

Aktuelles  

   

Besucher  

Heute 84

Gestern 156

Woche 240

Monat 2052

Insgesamt 441351

Aktuell sind 157 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

   
Dienstag, 24 April 2012 18:12

FVB I gewinnt verdient mit 1:0

geschrieben von

SG Ersingen - FVB I (0:0) 0:1In einer anfangs flotten Partie erwischten die Gäste aus Bellenberg den besseren Start. Bereits nach 3 Minuten stand Böhm nach einem langen Ball, allein vor dem Tor der Gastgeberinnen. Ihr unplatzierter Schuß endete aber nur in den Armen der Torhüterin. Bellenberg machte weiter Druck und ließ den Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Daraus resultierte die nächste Gelegenheit. Böhm legte den Ball von der Grundlinie in den Rückraum für Urmann auf. Der Abschluß landete aber über dem Gehäuse. Ersingen hingegen versuchte es mit Kontern. Die beste Gelegenheit ergab sich in der 28 Spielminute. Durch die aufgerückte Abwehr entwischte eine Spielerin den Bellenbergerinnen und zielte glücklicherweise neben das Tor. Kurze Zeit später hatte Böhm ebenfalls allein vor dem Tor stehend den Führungstreffer auf dem Fuß. Doch wie zu Beginn der Partie spielte sie den Ball in die Arme der Torhüterin. Kurz vor der Halbzeit die nächste vergebene Chance durch Urmann für Bellenberg. Nach dem Seitenwechsel kurze Schrecksekunde für die Gäste. Torhüterin Lipp verkürzte den Winkel für die auf sie allein zukommende Stürmerin aber so geschickt, dass diese den Ball nur unkontrolliert über die Torauslinie spitzeln konnte. Von nun an gab es nur noch eine Richtung. Bellenberg ließ die Heimmannschaft nicht mehr ins Spiel kommen und drückte immens. Der Siegtreffer allerdings fiel aus einem Getümmel im Strafraum heraus. Dürr reagierte am schnellsten und schob zur verdienten Führung ein. Nun drängte Bellenberg zur Entscheidung. Ein Treffer wollte nicht mehr fallen. Entweder wurden Überzahlsituation unsauber ausgespielt oder die Latte (88. und 89.) stand dem zweiten Treffer im Wege. Mit diesem Sieg und noch wichtiger, sehr guten Leistung, konnte die Tabellenführung ausgebaut werden. Am kommen Sonntag geht es dann zum Topspiel nach Alberweiler. Es spielten:Rebecca Lipp, Elisa Mayer, Melanie Palesch, Carmen Streckenbach, Sarah Mayer (60. Marina Link), Teresa Schwarzmann, Sandra Stecker, Sophie Hansen, Christina Dürr, Verena Böhm (90. Anja Döffinger), Julia Urmann;

Freitag, 20 April 2012 16:35

Bellenberger Frauen stehen im Pokalfinale

geschrieben von

SGM Feldstetten - FVB I 0:3 (0:3)Die Fußballerinnen des FV Bellenberg gewinnen das gestrige Halbfinale im Bezirkspokal gegen die SGM Feldstetten überlegen mit 3:0.Von Beginn an übernahmen die Gäste aus Bellenberg das Spiel in die Hand und dominierten die einseitige Partie. Umgemünzt wurde die Überlegenheit durch das 1:0 durch Christina Dürr in der 9. Spielminute. Verena Böhm spielte die nach langer Verletzungspause wieder genesene Dürr mustergültig frei, die nur noch einzuschieben brauchte. Kurze Zeit später wurde Böhm notbremsenverdächtig an der Strafraumgrenze gefoult. Der an diesem Tag sehr unglücklich wirkende Schiedsrichter wertete dies nicht einmal gelbwürdig. Von solchen Aktionen ließ sich Bellenberg nicht beirren und erhöhte nach knapp einer Viertelstunde durch Böhm auf 2:0. Obwohl Bellenberg trotz ihrer Dominanz immer wieder Leichtsinnsfehler unterliefen, konnten die Gastgeberinnen in Durchgang eins keine Torchance erspielen. Anders lief es bei Bellenberg. Sandra Stecker überwand in der 37. Minute mit einem diagonalen Heber die Abwehr und die heraneilende Sophie Hansen schloß zur 3:0 Halbzeitführung ab.In der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielverlauf relativ wenig. Die gut organisierte Abwehr des FVB machte es den Angreiferinnen der SGM Feldstetten sehr schwer durchzukommen. Bellenberg drängte auf ein weiteres Tor ohne aber volle Pulle zu gehen. Die wenigen Möglichkeiten wurden überhastet abgeschlossen. Als nach einer Stunde Böhm im Strafraum von den Beinen geholt wurde, rechneten alle mit einem Strafstoß. Zur Verwunderung aller blieb der Pfiff aber aus. Feldstetten wurde hatte danach eine sehr gute Möglichkeit durch einen Pfostentreffer verbuchen. Danach tat sich nichts mehr. Mit diesem Sieg steht Bellenberg nun im Finale gegen den letztjährigen Sieger FC Burlafingen gegenüber.Es Spielten:Rebecca Lipp, Elisa Mayer, Melanie Palesch, Carmen Streckenbach, Christina Dürr (80. Marina Link), Sandra Stecker, Anja Döffinger, Sarah Mayer, Julia Urmann (60. Lara Laible), Verena Böhm, Sophie Hansen;

Dienstag, 03 April 2012 19:32

FVB I siegt dreimal in 8 Tagen

geschrieben von

Im Heimspiel der Regionenliga bewahren die Bellenberger Frauen gegen den SV Unlingen mit 3:1 die Oberhand. Nachdem der FVB I bereits in Öpfingen als Sieger vom Platz ging und unter der Woche die SSG Ulm 99 im Bezirksviertelfinale mit 5:2 (Böhm 2x, Urmann 2x, Hansen) bezwungen werden konnte, kam nun das Kellerkind Unlingen zum Tabellenführer.In der heiß aber fair umkämpften Partie erzielte Marina Link, nach einer gelungenen Kombination über links, per Abstauber bereits in der 7. Minute den 1:0 Führungstreffer für Bellenberg. Durch die frühe Führung lies sich der Gegner aber nicht beirren und hatte drei Zeigerumdrehungen später sogar den Ausgleich auf dem Fuß. Die freistehende Gästespielerin bugsierte nach einem Eckball den Ball aber übers Tor. Nun witterten sie ihre Chance und stellten Bellenberg immer wieder vor Probleme. Nach 15 Minuten dann der verdiente Ausgleich, als eine Spielerin von der unsortierten  Hintermannschaft, frei von knapp 16 Metern, den Ball mit einem strammen Schuß im Tor unterbrachte. Der Ausgleich war zugleich aber der Weckruf für die Heimelf. Sie versuchte nun mehr und mehr das Spiel in die Hand zu nehmen. Durch die mangelnde Chancenverwertung  des FVB I musste die Seiten mit 1:1 gewechselt werden.Nach dem Pausentee wollten es die Bellenbergerinnen nun wissen. Wiederum Marina Link, schloß eine gelungene Kombination mit einem strammen Schuß zur erneuten Führung (55.) ab. Jetzt hatte der FVB I das Spiel im Griff. Die Angriffsbemühungen der Gäste hatten sie nun besser unter Kontrolle und tauchten ihrerseits stets brandgefährlich vor des Gegners Gehäuse auf. Nur der schlechten Chancenauswertung wie Ende der ersten Halbzeit war geschuldet, dass Verena Böhm erst in der Nachspielzeit den 3:1 Endstand herstellte.  Es spielten:Rebecca Lipp, Natalie Allgaier, Melanie Palesch, Elisa Mayer, Sarah Haggenmüller, Teresa Schwarzmann, Carmen Streckenbach, Sarah Mayer, Julia Urmann (87. Lara Laible), Marina Link (60. Verena Böhm), Sophie Hansen (90. Anja Döffinger);

 

Dienstag, 27 März 2012 01:00

FVB I tut sich schwer

geschrieben von

Das erste Rückrundenspiel in der Regionenliga gewinnen die Bellenberger Frauen gegen die SG Öpfingen mit 3:1Bei einem extrem defensiv spielenden Gastgeber tat  sich der Spitzenreiter sehr schwer. In den ersten 10 Minuten wirbelten die Gastgeber sogar den FVB durcheinander. Mit Mühe konnten sie sich dann aber wieder fangen und von da an dominierten sie die Partie. Daraus resultierten einige gute bis sehr gute Einschußmöglichkeiten. Doch sogar die besten Chancen wurden sträflichst vergeben. Als dann alle dachten die Seiten torlos zu wechseln, traf nach einem Eckball Carmen Streckenbach (45. +1) zur erlösenden 1:0 Führung.Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte die eingewechselte Sandra Stecker, durch einen 25 Meter Freistoß, auf 2:0 (50.). Bellenberg machte weiter Druck und drängte auf die Vorentscheidung. Dies gelang nach einer tollen Einzelleistung Sophie Hansen (71.). Durch eine Unachtsamkeit der Hintermannschaft aber, konnten die Gastgeberinnen unerwartet auf 3:1 (73.) verkürzen. Nun war beim Ligaprimus der Wurm drin und die SG Öpfingen waren dem zweiten Treffer näher als der FVB seinem Vierten.  Letzten Endes aber blieb es beim leistungsgerechten Auswärtssieg.Es spielten:Rebecca Lipp, Marina Link, Melanie Palesch, Elisa Mayer, Carmen Streckenbach, Teresa Schwarzmann, Anja Döffinger (45. Sandra Stecker), Sarah Haggenmüller (71. Sarah Mayer), Julia Urmann (71. Carmen Lipp), Sophie Hansen (84. Nadine Unger), Verena Böhm

Montag, 26 März 2012 03:35

Bellenberger Frauen I starten mit Kantersieg

geschrieben von

FVB I - SGM Unterstadion (5:0) 11:0Zum Rückrundenauftakt gewinnen die Bellenberger Frauen in der Regionenliga 11:0 gegen die SGM Unterstadion.Die Tabellenführer aus Bellenberg starteten am vergangenem Samstag mit einer Offensivgala in die Rückrunde. Trotz personellem Engpass auf Seiten der Heimmannschaft waren die Gäste von der ersten Minute an überfordert. Bereits nach 15 Minuten stand es bereits 4:0. Nach 26 Minuten 5:0. Von da an ließen es die Bellenberger gemächlicher angehen. Im zweiten Durchgang erhöhten die Bellenberger Frauen wieder das Tempo. Folgerichtig fielen in regelmäßigen Abständen die Tore. Die Neuzugänge Sarah Haggenmüller, Sophie Hansen und Julia Urmann sowie Anja Döffinger aus der II. Mannschaft fügten sich hervorragend in die Mannschaft ein und steuerten einen großen Anteil am Erfolg bei. Der positive Start ist war die Belohnung der langen Vorbereitung und für die kommenden Aufgaben in der Meisterschaft und Pokal nochmals ein Motivationsschub.Es spielten:Lipp Rebecca, Natalie Allgaier, Marina Link, Elisa Mayer, Carmen Streckenbach (59. Carmen Lipp), Teresa Schwarzmann, Anja Döffinger (1x), Sarah Haggenmüller, Julia Urmann (4x), Verena Böhm (2x) (75. Christina Schwab, Sophie Hansen (4x);Nächsten Spiele:Sonntag, den 25.03.2011 SG Öpfingen - FVB I 10:30 UhrMittwoch, den 28.03.2011 FVB I - SSG Ulm 99 19:30 Uhr (Pokal 1/4 Finale)Sonntag, den 01.04.2012 FVB I - SV Unlingen 10:30 Uhr

Montag, 12 März 2012 00:00

Auftaktsieg im ersten Punktspiel nach der Winterpause

geschrieben von

Bereits am 28.01 begannen die B-Juniorinnen des FV Bellenberg ihre sechswöchige Rück­runden­vorberei­tung. Aufgrund der Witterung und der teilweise ausbaufähigen Trainingsbetei­li­gung lief nicht alles nach Plan. Dennoch machten sich am Samstag, den 10. März 2012, 14 Spielerinnen, 3 Trainer und 4 Eltern hochmotivert auf die ca. 150 km weite Reise zum FC Rottenburg.

Trotz konzentriertem Aufwärmen kamen die B-Juniorinnen des FV Bellenberg zunächst nicht ins Spiel. Die Mädchen vom Schlusslicht aus Rottenburg hatten in den ersten Minuten die gefährlicheren Szenen. Nach etwa 15 min übernahmen die Gäste die Kontrolle im Spiel. Zwar war das Passspiel trotz des Kunstrasens sehr ungenau, man ließ aber der Heim­mannschaft deutlich weniger Spielraum. Gefährlich wurde man allerdings nur durch Stan­dartsituationen. In der 25. min kamen die Bellenbergerinnen nach der schönsten Kombination des ganzen Spiels zur ersten Großchance aus dem laufenden Spiel. Leider konnte diese nicht verwertet werden. In der 30.min gelang dann aber das 1:0 aus Sicht des FV Bellenberg. Mit diesem Ergebnis gingen beide Teams in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit konnten die Spielerinnen des FC Rottenburg keine wirkliche Gefahr mehr ausstrahlen. Spätestens 25 m vor dem Tor des FV Bellenberg war stets Schluss. Die Mädchen aus Bellenberg blieben weiterhin vor allem durch Standartsitutionen gefährlich. Spielerisch hatten sie auch in der 2. Halbzeit ihre Probleme. Dennoch gelang ca. in der 60. min das beruhigende 2:0 nach einem langen Ball. In der Folgezeit kam keine der beiden Mannschaft zu weiteren nennenswerten Torchancen.

Zwar haben die Mädchen aus Rottenburg alles gegeben und sich im Vergleich zum Hinspiel klar gesteigert, am Ende setzte sich jedoch die bessere Klasse der Gäste durch. Ein von beiden Seiten vor allem durch Kampf betontes Spiel endete somit alles in allem verdient mit 2:0 für den FV Bellenberg.

Am Samstag , 17. März 2012, bestreiten beide Teams der B-Juniorinnen des FV Bellenberg ein Heimspiel. Die Verbandsstaffelmannschaft empfängt um 14.30 Uhr den VfL Munderkingen und die Be­zirks­staffelmannschaft bestreitet um 16.00 Uhr das Derby gegen den FV Weißenhorn.

Es ist zu hoffen, dass sich alle Mädchen unter der Woche dazu aufraffen ins Training zu kommen. So würde man eine gute Voraussetzung schaffen, um an dem positiven Ergebnis an­knüpfen zu können.

Donnerstag, 22 Dezember 2011 00:00

Frohe Festtage und guten Rutsch!

geschrieben von

Wir danken allen die uns dieses Jahr wieder unterstützt haben und wünschen unseren Gegnern, den Fans, Gönnern, den Vereinsmitgliedern und uns besinnliche Festtage und freuen uns schon auf eine spannende Rückrunde.

Genießen Sie in Ruhe die freien Tage und kommen Sie sicher und gesund ins neue Jahr!

Eure Mädels des FV Bellenberg

Montag, 05 Dezember 2011 00:00

FVB I ist Herbstmeister

geschrieben von

Im Nachholspiel der Regionenliga gewinnen die Bellenberger Frauen beim SV Unlingen 4:1.Das letzte Spiel der Hinrunde konnte für die Gäste aus Bellenberg nicht besser starten. Gleich in der ersten Minute konnte die Unlinger Torspielerin den Schuss von Sandra Stecker nicht festhalten und Verena Böhm staubte zum 1:0 ab. Von da an wurden die Unlinger in ihrer eigenen Hälfte belagert. Da die Heimelf nur darauf bedacht war, jeden Ball irgendwie ins Aus zu befördern, kam kein richtiger Spielfluss  zustande. Die 2:0 Führung resultierte folgerichtig aus einer Standardsituation. In der 18. Minute fasste sich Sandra Stecker ein Herz und beförderten einen gut 30 Meter-Freistoß direkt ins Tor. Von da an löste sich der Gegner aus der Umklammerung und kam in die Nähe des Bellenberger Tores, ohne aber eine echte Gefahr zu darzustellen. Daraus resultierten sehr gute Kontermöglichkeiten für den FVB, die allesamt vergeben wurden. Nach einem Eckball erhöhte Julia Urmann aus dem Getümmel heraus die 3:0 (41.) Führung. Eine Zeigerumdrehung später spielte Verena Böhm die halbe Abwehr aus und stellte den Halbzeitstand zum 4:0 her. Mit diesem Zwischenergebnis waren die Gastgeberinnen und gut bedient.Nach dem Seitenwechsel ließ die Konzentration des FVB nach und das Spiel verflachte. Trotzdem waren noch zahlreiche Einschussmöglichkeiten für Bellenberg vorhanden, die wieder alle vergeben wurden. Der Ehrentreffer für Unlingen fiel in der 67. Minute aus einer Abseitsposition heraus. Danach vergab Bellenberg wieder die ein oder andere Torchance und es blieb beim verdienten 4:1 Auswärtssieg.Mit diesem Sieg holten sich die Frauen aus Bellenberg den Herbstmeistertitel und gehen im neuen Jahr als gejagte ins Rennen um den Aufstieg in die Landesliga.Es spielten:Rebecca Lipp, Marina Link, Melanie Palesch, Carmen Streckenbach, Elisa Mayer (84. Nadine Unger), Teresa Schwarzmann, Sandra Stecker (55. Jessica Babauta), Sarah Mayer (87. Katharina Kaiser), Christina Dürr, Julia Urmann (46. Lara Laible), Verena Böhm;

Dienstag, 29 November 2011 00:00

Verdienter Punktgewinn im letzten Spiel vor der Winterpause

geschrieben von

In den beiden vorausgegangenen Spielen gegen den Tabellendritten aus Ravensburg und den Meisterschaftsfavoriten SSG Ulm 99 musste sich die Verbandsstaffelmannschaft der B-Juniorinnen des FV Bellenberg trotz ebenbürtiger Leistungen jeweils knapp geschlagen geben.An diesem Wochenende belohnten die Mädchen sich für ihre gute Leistung und konnten im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Asch-Sonderbuch ein 1:1 erkämpfen.

Hochmotiviert, sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren, gingen die Spielerinnen des FV Bellenberg ins Spiel. Allerdings konnte man schnell feststellen, dass der FV Asch-Sonderbuch eine sehr spielstarke Mannschaft ist. Dennoch gelang es den Gastgeberinnen nach wenigen Minuten in Folge eines direkt verwandelten Freistoßes mit 1:0 in Führung zu gehen. Die Mädchen des FV Asch-Sonderbuch blieben aber zu jeder Zeit gefährlich. Mitte der zweiten Halbzeit gelang es den Gästen durch einen Steilpass eine Spielerin frei zu spielen. Sie lief allein auf das Bellenberger Tor zu. Glücklicherweise gelang es der Torspielerin diese gute Torchance zu vereiteln. Durch eine starke kämpferische Leistung der Mädchen des FV Bellenberg wurden in der ersten Halbzeit keine weiteren nennenswerten Tormöglichkeiten der Gäste zugelassen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeberinnen den Spieldrang des FV Asch-Sonderbuch weiterhin gut einschränken. Die Gäste bauten aber zunehmend mehr Druck auf. So gelang es ihnen, ähnlich wie in der ersten Halbzeit, durch einen Steilpass eine Spielerin in eine eins gegen eins Situation mit der Bellenberger Torspielerin zu schicken. Chancenlos musste diese den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Allerdings blieben die Mädchen des FV Bellenberg weiterhin höchst engagiert. Jede Spielerin war bereit, das Letzte aus sich herauszuholen. In der Folgezeit gelang es den Gästen jedoch sich verstärkt in der Nähe des Bellenberger Strafraums festzusetzen. Vereinzelte „Halb“chancen und ein Pfostenschuss waren das Resultat. Kurz vor Ende des Spiels konnten sich aber die Gastgeberinnen noch eine riesige Torchance erarbeiten. Eine Stürmerin setzte auf Höhe der Mittellinie zu einem Sololauf an. Sie umspielte drei Spielerinnen des Gegners und stand allein vor der Torspielerin des FV Asch-Sonderbuch. Leider traf sie mit ihrem sehenswerten Heber nur die Latte. In den letzten Minuten kam es auf beiden Seiten zu keinen nennenswerten Szenen mehr und das Spiel endete entsprechend mit 1:1

Zwar hatten die Gäste ein spielerisches Übergewicht, aufgrund der herausragenden kämpferischen und läuferischen Leistung der B-Juniorinnen des FV Bellenberg geht der Endstand aber in Ordnung.

Nach sieben Spielen in der Bezirksstaffel und elf Spielen in der Verbandsstaffel gehen die B-Juniorinnen des FV Bellenberg in die Winterpause. Die Bezirksstaffelmannschaft befindet sich mit fünf Punkten auf Platz 6 von 8. Die Verbandsstaffelmannschaft ist derzeit mit elf Punkten 7. von 11 Mannschaften. Unabhängig von der Punktzahl und dem Tabellenplatz kann man mit der sportlichen Entwicklung zufrieden sein. Beide Mannschaften haben im Laufe der Hinrunde deutliche Fortschritte gemacht. Sollte sich der Aufwärtstrend in entsprechender Weise auch in der Rückrunde fortsetzen, kann man sehr optimistisch in die zweite Hälfte der Saison vorausschauen.

Montag, 28 November 2011 00:00

FVB I auf Herbstmeisterkurs

geschrieben von

Im letzten Heimspiel des Jahres gewinnen die Frauen des FVB  gegen den SV Burgrieden mit 4:1.Bereits nach fünf Minuten brachte Verena Böhm die Heimelf nach einem Eckball mit 1:0 in Führung. Trotz der frühen Führung kam Bellenberg anfangs nie richtig ins Spiel. Die Gäste aus Burgrieden hatten mehr vom Spiel und versuchten den Treffer auszugleichen. Das ein oder andere Mal scheiterten sie aber an der gut aufgelegten Rebecca Lipp.  In der 27. Minute allerdings war auch sie machtlos, als eine Gästespielerin allein vor ihr stand und überlegt zum 1:1 einschob. Danach wachten die Bellenbergerinnen langsam auf und versuchten das Spiel wieder offener zu gestalten. Bis zur Pause egalisierten sich beide Mannschaften und mit dem 1:1 wurden die Seiten gewechselt.Nach der Pause spielte Bellenberg wie ausgewechselt. Bereits eine Zeigerumdrehung nach Wiederanpfiff setzte Verena Böhm einen von Elisa Mayer getretene Flanke an die Latte. Besser machte es Elisa Mayer in der 48. Minute. Eine gelungene Kombination über Böhm, Dürr, Mayer, schloß sie zur 2:1 Führung ab.  Bellenberg dominierte nun das Spiel und ließ mit dem Ball auch den Gegner laufen. Mit einem Linksschuß zum 3:1 von Christina Dürr (72.) wurde die Überlegenheit in Tore umgemünzt. Einmal musste Bellenberg den Atem anhalten, als erneut die Torspielerin Lipp im 1 gegen 1 als Siegerin hervorging. Danach resignierten die Gästespielerinnen und es tat sich nicht mehr viel. Die eingewechselte Sandra Stecker stellte in der 90. Minute den verdienten Endstand zum 4:1 her.Bellenberg liegt nun mit drei Punkten Rückstand auf den Ersten, auf Rang drei. Am kommenden Samstag kann im Nachholspiel gegen Unlingen die Herbstmeisterschaft geholt werden.Es spielten:Rebecca Lipp, Marina Link, Melanie Palesch, Carmen Streckenbach, Elisa Mayer, Teresa Schwarzmann (Jessica Babauta), Christina Dürr, Sarah Mayer (89. Sandra Stecker), Verena Böhm, Julia Urmann (75. Antonia Glöckler), Lara Laible;

   
© FV Bellenberg 1922 e.V.