*** 05.04.18 Bezirkspokal: FVB vs. FV Ay - 18:00 Uhr ***

Events  

04 Mär 2018
01:00PM - 03:00PM
SC Vöhringen - FV Bellenberg II
04 Mär 2018
03:00PM - 05:00PM
SC Vöhringen - FV Bellenberg
   

Unsere Partner  

   

Aktuelles  

  • Vereinshymne
   

Login  

   
Montag, 24 Dezember 2012 08:36

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

geschrieben von

bericht id 102

 

Liebe Besucher, Fans & Sponsoren,

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein friedliches, fröhliches Weihnachtsfest,

einen guten Rutsch in ein glückliches und vor allem gesundes Neues Jahr!

Sonntag, 09 Dezember 2012 08:55

Weihnachten 2012

geschrieben von

bericht id 101

Freitag, 07 Dezember 2012 07:09

Winterpause

geschrieben von

bericht id 100

Dienstag, 20 November 2012 09:25

Wichtiger Sieg für den FVB I

geschrieben von

bericht id 99FV Bellenberg - TSG Wittershausen 4:0 (1:0)

Die Bellenberger Frauen gewinnen in der Landesliga ihr letztes Heimspiel gegen den TSG Wittershausen ungefährdet mit 4:0 und halten dadurch wieder Abstand zu den Abstiegsrängen. Von Beginn an gab der FVB die Richtung an und marschierte auf das Gästetor. Bellenberg gefiel durch ihre gewohnt sicheren Kombinationen und stellte den Gegner das ein oder andere Mal vor große Probleme. Kurz vor dem Führungstreffer durch Katharina Richter (33.) hatte Bellenberg innerhalb von drei Minuten vier Großchancen die teilweise leichtsinnig vergeben wurden und alle Anhänger fast zum Verzweifeln brachte. Bis zu dieser Zeit tauchte Wittershausen nur einmal gefährlich vor dem Bellenberger Tor auf und hatten ihrerseits den Führungstreffer auf dem Fuß. Da befürchtete man schon sich um den eigenen Lohn zu bringen. Glücklicherweise wurde die Chance nicht genutzt. Nach dem Führungstreffer machte Bellenberg weiter Druck. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gab es noch zwei ganz dicke Chancen für Christina Dürr und Katharina Richter.

Trotz der großen Überlegenheit in der ersten Halbzeit war sich die Heimelf ihrer Sache noch nicht sicher genug. Dementsprechend motiviert kam der FVB auch aus der Kabine und machte dort weiter wo sie aufgehört hatten. Denersten Aufreger gab es in der 50. Minute, als Christina Dürr beim Schuß aufs Gästetor von den Beinen geholt wurde. Der an diesem Tag gute Schiedsrichter ließ aber weiterspielen. Genau eine Zeigerumdrehung später agierten die Gäste erneut ungestüm im Strafraum gegen Dürr und der Schiedsrichter konnte nicht anders als Strafstoß zu geben. Den fälligen Elfer drosch Sandra Stecker aber über das Tor. Die nächste Möglichkeit die Führung auszubauen, hatte Lara Laible auf dem Fuß. Die Außenverteidigerin zielte zu ungenau und der Ball ging am Tor vorbei. Als in der 55. Minute Sophie Hansen mit Ball im Strafraum gelegt wurde, entschied der Schiedsrichter zum Entsetzen der Gäste erneut auf Elfmeter. Diesmal macht es Elisabeth Sedlmeier besser und erhöhte zum Erlösenden 2:0. Keine zehn Minuten später erhöhte Sophie Hansen, nach einer Ballstafette aus dem Mittelfeld heraus, zum 3:0. In der 69. stellte Hansen mit ihrem zweiten Treffer den 4:0 Entstand her. Auch im zweiten Durchgang schienen die Gäste aus Witterhausen überfordert gewesen zu sein und stellten keine allzu große Gefahr dar.

Nach diesem wichtigen Sieg kann das spielfreie Wochenende leichter angegangen und neue Kräfte für die restlichen zwei Auswärtsspielengesammelt werden.


Es spielten:
Nadine Unger, Nadja Schachschal, Melanie Palesch, Elisa Mayer, Lara Laible,
Teresa Schwarzmann (69. Sarah Mayer), Elisabeth Sedlmeier (80. Carmen Streckenbach), Sandra Stecker (69. Julia Urmann), Christian Dürr,Katharina Richter, Sophie Hansen (80. Anja Döffinger);

Sonntag, 11 November 2012 17:04

Derby fällt ins Wasser

geschrieben von

bericht id 98Das mit Spannung erwartete Landesligaderby beim TSV Albeck fiel leider dem Dauerregen zum Opfer. Vor Ort entschieden beide Seiten und der Schiedsrichter auf die Unbespielbarkeit des Platzes.

Dienstag, 06 November 2012 13:52

Bellenberg zu erst passiv dann im Pech

geschrieben von

bericht id 97FV Bellenberg – SV Eutingen 0:1 (0:0)

Lange Gesichter gab es nach dem Landesligaspiel auf Seiten der Bellenberger Frauen nach der 0:1 Heimniederlage.

Da der eingeteilte Schiedsrichter nicht zum Spiel erschien, musste Herr Niederbacher Erwin der schon die vorige Partie der A-Junioren leitete, nochmals 90 Minuten auf dem Platz den Ton angeben. Bellenberg schien die Verzögerung besser verkraftet zu haben. Bereits in der ersten Minute hatten sie nach einem Freistoß und anschließendem Eckball zwei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Doch die „Drangphase“ dauerte nicht allzu lange. Die Eutinger Spielerinnen kamen immer besser ins Spiel und waren im ersten Durchgang spielerisch leicht überlegen. Daraus resultierten zwei gute Chancen für die Gäste. Bellenberg hatte in der Folge nur noch eine gute Schußmöglichkeit durch Katharina Richter. Torlos wurden die Seiten gewechselt.

Kurz nach dem Wiederanpfiff erfolgte der einzige Treffer des Tages. Eutingen spielte sich auf der linken Seite des FVB durch. Die Hereingabe nahm die Gästestürmerin gekonnt an und schob den Ball ins lange Eck (49.). Nach dem Gegentreffer ging ein Ruck durch die Bellenberger Mannschaft. Fortan drückte die Heimelf auf den Ausgleich und Eutingen konnte sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien. Pech hatte der FVB beim Pfostentreffer durch Nadja Schachschal in der 61. Minute. Die letzte große Möglichkeit zum Ausgleich hatte Christina Dürr (86.). Doch sie rutschte knapp am Ball vorbei. Trotz aller Bemühungen nach dem Gegentreffer mussten sie sich dem SV Eutingen geschlagen geben.

Um die Vorrunde einigermaßen überstehen zu können, ruhen jetzt die Hoffnungen auf die Rückkehr einiger verletzter Spielerinnen. Beleg für den Engpass ist z. B. auch die Reaktivierung der Torhüterin Nadine Unger.

 

Es spielten:

Nadine Unger, Nadja Schachschal, Melanie Palesch, Elisa Mayer, Lara Laible, Julia Urmann (57. Teresa Schwarzmann), Elisabeth Sedlmeier, Christina Dürr, Sarah Mayer, Sandra Stecker, Katharina Richter;

Samstag, 27 Oktober 2012 20:10

9. Spieltag der Landesliga abgesagt

geschrieben von

bericht id 94Durch den frühen Wintereinbruch sehen die meisten Plätze, wie hier der Kunstrasenplatz des TSV Sondelfingen aus. Deswegen musste der gesamte 9. Spieltag abgesagt werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Montag, 22 Oktober 2012 19:29

FVB mit Schweden-Syndrom

geschrieben von

bericht id 93FV Bellenberg – SV Bärenthal 3:5 (2:0)

Die Landesligaspielerinnen des FV Bellenberg übertrafen die DFB-Elf von Jogi Löw. Nach einer 3:0 Führung gegen den SV Bärenthal (nahe Tuttlingen) kassierten sie innerhalb von 9 Minuten 4 Gegentreffer und blamieren sich bis aufs Hemd.

Der Reihe nach:

Bereits nach fünf Minuten hatte nach einer Ecke, Julia Urmann eine gute Kopfballmöglichkeit. Da merkte schon das der FVB von Beginn an frischer auf dem Platz war. Nicht unverdient dann die 1:0 (12.) Führung durch Elisabeth Sedlmeier. Ihr verunglückter Schuß aus 18 Metern kam als Bogenlampe Richtung Tor und senkte sich unter der Latte ins Netz. Bellenberg spielte aggressiv weiter nach vorne. In der 15. Minute starteten sie nach einem Eckball der Gäste einen schnellen Gegenangriff. Als Chrsitina Dürr den Ball an der Torhüterin vorbeispielte, wurde sie von ihr von den Beinen geholt. Sandra Stecker verwandelte den fälligen Strafstoß zur 2:0 Führung. Bellenberg hatte das Spiel etwa eine halbe Stunde lang im Griff. Doch nach und nach übernahmen die Gäste das Heft in die Hand. Bellenberg wirkte fortan, trotz Führung, verunsichert. Alle sehnten sich die Halbzeit her.

Nach dem Wechsel wirkte der FVB wieder agiler. Nach einem Freistoß aus der Halbposition kam der Ball bei Sarah Mayer an. Diese erhöhte zur klaren 3:0 (50.) Führung. Es schien als sei der Drop gelutscht und der Aufsteiger kann weitere drei Punkte einfahren. Doch dann kam das Unglaubliche. Bellenbergs Defensive stand plötzlich neben sich. In der 61. Minute marschierte eine Gästestürmerin mühelos durch die Abwehr und erzielte den 3:1 Anschlußtreffer. In der 64. Minute genau das gleiche Bild.  Als dann in der 65. Marina Link eine Gästespielerin im Strafraum zu Fall brachte und der SV Bärenthal zum 3:3 ausglich, rieben sich die Zuschauer verwundert die Augen. Nun wankte Bellenberg wie ein angezählter Boxer. In der 70. geschah dann das Aus. Bärenthal ging mit 4:3 in Führung.

Der fünfte Gegentreffer in der 90. Minute resultierte aus einem Konter.

Nach diesem Spiel ist Bellenberg hart auf dem Boden gelandet. Vielleicht ein Weckruf zur rechten Zeit. Denn noch steht die Landesligatruppe mit 13 Punkten und Platz 7 noch gut da.

Es spielten:

Rebecca Lipp, Elisa Mayer, Melanie Palesch, Marina Link, Lara Laible (70. Nadja Schachschal), Julia Urmann (46. Sarah Haggenmüller), Elisabeth Sedlmeier, Sarah Mayer, Christina Dürr, Sandra Stecker, Katharina Richter;

Dienstag, 16 Oktober 2012 13:11

Bellenberg gewinnt durch Leidenschaft

geschrieben von

TSV Geislingen – FV Bellenberg 0:2 (0:0)

Am 7. Spieltag mussten die Landesligaspielerinnen des FV Bellenberg zum TSV Geislingen nähe Balingen reisen. Die Reise wurde mit gemischten Gefühlen angetreten, da 9 Spielerinnen aus dem Kader verhindert waren. Dadurch durften/mussten die B-Juniorinnen Nadja Schachschal und Sarah Thalhofer aushelfen.

Das schwere Auswärtsspiel fand wieder einmal auf unbeliebten Kunstrasen statt. Etwas kurios fanden die Bellenbergerinnen auch, als 30 Minuten vor Spielbeginn das Gelände noch abgesperrt und an ein aufwärmen nicht zu denken war. Dennoch agierte Bellenberg hoch konzentriert und versuchte sich erst einmal an den Kunstrasen zu gewöhnen. Im ersten Durchgang war der TSV etwas spielbestimmender, hatte abgesehen von einem Fernschuß und einer weiteren Einschußmöglichkeit, keinen nennenswerten Aktionen zu verbuchen. Bellenberg hatte gute Ansätze zu Kontern, die aber nicht zu Ende gespielt wurden. Somit wurden torlos die Seiten gewechselt.

Gleich nach Wiederanpfiff hatte dann Julia Urmann beinahe den Führungstreffer für den FVB auf dem Fuß. Ihr Schuß aus etwas spitzem Winkel konnte die Torhüterin des TSV gerade noch zur Ecke lenken. Bellenberg nahm nun das Spiel in die Hand und drängte zur Führung. Als Christina Dürr in der 59. Minute aufs Tor zu lief, konnte sie an der Strafraumgrenze nur noch durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den Freistoß zirkelte dann Sandra Stecker mit ihrem schwächeren linken Fuß ins Tor zur 1:0 Führung. Danach spielte sich das meiste im Mittelfeld ab. Eine Viertelstunde vor Spielende nahm der Druck der Heimelf zu. Bellenberg stemmte sich vehement und mit Leidenschaft gegen den Ausgleich. Dadurch entstanden auch wieder gute Kontermöglichkeiten. Die größte hatte Katharina Richter (86.), als sie fünf Meter vor dem Tor einen quer gespielten Ball nicht richtig traf. Die Entscheidung fiel dann in der 89. Minute. Dürrs kurzen Eckball spielte Sarah Thalhofer wieder nach außen zurück. Dürr brachte diesmal den Ball lang und Elisabeth Sedlmeier brauchte den Ball nur einzunicken. Mit dem ersten Sieg auf Kunstrasen und guter Stimmung konnte die 2-stüngige Heimreise angetreten werden.

Es spielten:

Rebecca Lipp, Elisa Mayer, Melanie Palesch, Marina Link, Lara Laible, Anja Döffinger (46. Nadja Schachschal), Elisabeth Sedlmeier, Katharina Richter, Christina Dürr, Julia Urmann (76. Sarah Thalhofer), Sandra Stecker;

Montag, 08 Oktober 2012 19:57

Glücklicher Sieg für Bellenberg

geschrieben von

FV Bellenberg - Spvgg Berneck/Zwerenberg 3:0 (1:0)

In der Landesliga taten sich Bellenbergerinnen gegen das Schlusslicht aus Berneck sehr schwer und gewinnen zu hoch mit 3:0.

Bellenberg begann sehr agil und hatte nach neun Minuten durch Christina Dürr die erste gute Chance, ging aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Nach einem langen Abstoß von Denise Eckstein schickte Julia Urmann Stürmerin Sophie Hansen allein auf die Reise. Hansen nutzte die Chance zur bis dato verdienten 1:0 (15.) Führung. Von nun an tat sich Bellenberg unerklärlicherweise sehr schwer. Ungewohnte Fehlpässe schlichen sich immer wieder ein und die Begegnung spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Hansen hatte noch die beste Möglichkeit in Durchgang eins. Anstatt an der Strafraumgrenze geradeaus weiter zu laufen und den Abschluss zu suchen, schlug sie einen Haken zu viel und verlor den Ball an die mitgelaufene Abwehrspielerin. Kurze Aufregung kam auf als der Unparteiische auf einen indirekten Freistoß im Strafraum, nach einem fragwürdigem Rückpass (24.) für Bellenberg entschied. Den Nachschuss von Sandra Stecker konnte die Gästetorhüterin in glänzender Manier zur Ecke klären. Danach tat sich wieder relativ wenig.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der FVB kurzzeitig mehr für ihr Spiel. Der Schwung verpuffte schnell und die Gäste kamen besser ins Spiel. Doch selbst alleistehend vor dem Bellenberger Tor wurden die Chancen vertan. Bellenberg musste weiter um den Sieg zittern. Die Entscheidung kam dann mit der Einwechslung von Rebecca Lipp. Zwei ihrer weiten Einwürfe führten zu den weiteren Treffern. Durch den ersten Einwurf konnte Elisabeth Sedlmeier allein aufs Tor laufen und zur 2:0 (83.) Entscheidung abschließen. Den Entstand stellte Christina Dürr in der 86. Minute her. Sie ließ den Einwurf von Lipp seitlich abtropfen und schoss aus der Drehung ins lange Eck.

Nach zwei Siegen in Folge folgt nun das Auswärtsspiel beim TSV Geislingen nähe Balingen (Sonntag, 14.10. um 13:00 Uhr).

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, 21.10.2012 gegen den SV Bärenthal um 11:00 Uhr statt.

 

Es spielten:

Deinse Eckstein, Elisa Mayer (64. Natalie Allgaier), Melanie Palesch, Sandra Stecker, Lara Laible, Sarah Mayer (79. Rebecca Lipp), Elisabeth Sedlmeier, Sarah Haggenmüller (85. Anja Döffinger), Christina Dürr, Sophie Hansen, Julia Urmann;

   
© FV Bellenberg 1922 e.V.