*** 05.04.18 *** Bezirkspokal: FVB vs. FV Ay - 18:00 Uhr ***

Events  

16 Dez 2017
Vereinsinterne Weihnachtsfeier
   

Unsere Partner  

   

Aktuelles  

   

Login  

   
Montag, 17 Oktober 2011 01:00

Verdienter Punktgewinn nach 2 Niederlagen

geschrieben von

Musbach - FV Bellenberg 1:1

Nach dem auch in der Höhe verdienten 10:0 Sieg im ersten Heimspiel der Verbandsstaffelsaison 2011/12, wollten die B-Juniorinnen des FV Bellenberg auch im Auswärtsspiel in Munderkingen nachlegen. Doch dieses Ziel konnte leider nicht erreicht werden. Eine durchwachsene Leistung  der Mädchen führte dazu, dass das Spiel mit 1:4 verloren wurde. Trotz eines 0:2 Rückstands zur Halbzeit gaben sich die B-Junironnen nicht auf. Kurz nach Wiederanpfiff gelang der Anschlusstreffer zum 1:2. Durch den neuen Mut angetrieben machte der FV Bellenberg nun mehr Druck. Dies bot jedoch Räume für den Gegner, die dieser zu zwei Treffern zum 1:4 Endstand nutzen konnte.

Beim darauffolgenden Heimspiel gegen den SV Jungingen merkte man der jungen Mannschaft die Verunsicherung aufgrund der Niederlage in Munderkingen an. Dennoch war deutlich, dass jede Spielerin bereit war um jeden Ball zu kämpfen. Trotz eines Chancenübergewichts der Gäste konnte man mit 0:0 in die Pause gehen. Auch in die zweite Hälfte startete man mit einer engagierten Mannschaftsleistung. Die Gäste hatten zwar immer noch ein Übergewicht aber in der ersten Viertelstunde ließ man kaum Chancen zu. Zu diesem Zeitpunkt überraschend gelang jedoch den SV Jungingen das 0:1. Sichtlich schockiert ließen die Mädchen des FV Bellenberg in den darauf folgenden Minuten drei weitere Tore zu. Kurz vor Ende des Spiels gelang den Gästen auch noch das 0:5. Dies war dann der Endstand.

Bereits zwei Tage später stand das nächste Spiel im etwa 200 km entfernten Musbach an. Die deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Auswärtsspiel in Munderkingen, konnte gegen Musbach noch einmal getoppt werden. Nach dominanter Spielweise gelang es dem FV Bellenberg mit 1:0 in Führung zu gehen. Doch noch vor der Halbzeitpause gelang den Gastgebern der 1:1 Ausgleich. Auch in der zweiten Hälfte waren die Spielerinnen des FV Bellen-berg die bessere Mannschaft. Folgerichtig belohnten die Mädchen sich selbst mit zwei sehenswerten Toren. Leider gelang es den Gastgebern aus Musbach durch einen Doppelschlag zum 3:3 auszugleichen. Durch eine lobenswerte Kampfbereitschaft in den letzten Minuten des Spiels blieb der Druck des SV Musbach in der Schlussphase folgenlos und man konnte verdient einen Punkt entführen.

Es bleibt zu hoffen, dass die Mädchen den Schwung aus dem Spiel in Musbach über die 20-tägige Pause rüberretten können und im Heimspiel am Sonntag, 23.10.2011 um 10.30 Uhr, gegen den  FV 08 Rottweil an die sehr gute Leistung anknüpfen können.

Sonntag, 16 Oktober 2011 01:00

Schmerzhafte Niederlage für FVB I

geschrieben von

Im Freitagspiel der Regionenliga unterliegen die Frauen des FV Bellenberg mit 0:2 gegen den SV Alberweiler.Das flotte Verfolgerduell bot bis zum Ende der Partie Spannung pur. Gleich zu Beginn hielten die Bellenberger Fans den Atem an, als die Gäste eine gute Einschußmöglichkeit hatten. Danach dominierte Bellenberg das Geschehen. Mit mehr Laufbereitschaft und spielerischer Steigerung zur Vorwoche, konnten die Gäste in ihre eigene Hälfte gedrängt werden. Die größte Chance des FVB wurde in der 15. min nicht genutzt. Verena Böhm setzte einen schnell ausgeführten Freistoß an die Latte und Christina Dürr reagierte am schnellsten, köpfte freistehend den Ball aber über das Gehäuse. Die Gäste wiederum waren mit ihren schnellen Kontern stets gefährlich und hatten im ersten Durchgang zwei bis drei gute Kontermöglichkeiten. Doch die sehr gut sortierte Hintermannschaft ließ keinen Treffer zu.Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste sich leicht aus der Umklammerung lösen und gestalteten das Spiel nun offener. Bellenberg war zwar immer noch die aktivere Elf, letztlich der entscheidende Ball wurde nicht gespielt. In der 73. Min dann der Schock für den FVB. Alberweiler setzte einen ihrer Konter an und konnte diesen mit einem Treffer bejubeln. Bellenberg brauchte nun eine kurze Zeit, sich vom Schock zu erholen. Dann wurde das Tempo wieder erhöht. Es lief ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Gäste. Doch die gute Torhüterin der Gäste war nicht zu überwinden. Als sie einmal doch überwunden werden konnte, klärte eine Feldspielerin auf der Linie. Den Schlußpunkt zum 2:0 Endstand erzielte Alberweiler erneut durch einen Konter in der 90. + 2.Da der FVB eine sehr gute Leistung bot war die Niederlage umso schmerzhafter. Es spielten:Rebecca Lipp, Carmen Streckenbach, Melanie Palesch, Carolin Niegisch, Elisa Mayer (85. Jessica Babauta), Teresa Schwarzmann, Verena Böhm, Christina Dürr (80. Natalie Merk), Sandra Stecker, Marina Link, Lara Laible;

Montag, 10 Oktober 2011 01:00

FVB I weiter ungeschlagen

geschrieben von

In ihrem 4ten Punktspiel trennten sich der FVB I gegen die Gäste aus Ersingen leistungsgerecht 1:1.Die Bellenberger Frauen waren in der ersten Halbzeit klar tonangebend und hatten die Gäste mehr als im Griff. Im Gegensatz zu den letzten spielerisch schlechten Spielen, ließen sie den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Die agile Verena Böhm stiftete in der Ersinger Hintermannschaft immer wieder für Unruhe. In der 12. Minute konnte sie nur durch ein Foul gestoppt werden. Den Freistoß hämmerte dann Sandra Stecker von ca. 18 Metern zur 1:0 Führung ins Tor. Bellenberg dominierte weiter, klare Chancen blieben aber Mangelware. Mit der knappen Führung wurden dann die Seiten gewechselt.Nun wirkte der FVB wie ausgewechselt. Sie ließen die Gäste agieren und konnten nach vorne keine zwingenden Aktionen starten. Ersingen bemerkte die Nachlässigkeit und versuchte mehr Druck auszuüben. Nach einem Eckball und aus dem Getümmel heraus fiel in der 55. Minute der Ausgleich.  Ersingen war anschließend weiter tonangebend und hatte aber, wie der FVB in der ersten Halbzeit, keinen Nennenswerten Torchancen zu verbuchen. Erst in den letzten 5 Minuten wurde es hochspannend. Nach einer Rettungsaktion von Carolin Niegisch auf der Linie, verpasste Bellenberg, nach einer Großchance, die Führung im Gegenzug. In dieser Phase wollten beide Mannschaften den Sieg noch erzwingen. Glück hatte Bellenberg als eine Spielerin allein vor dem leeren Tor von 10 Metern nur den Pfosten traf. Dadurch blieb es aber bei dem letztendlich gerechten Unentschieden.Nach 4 Spielen und 10 Punkten rangieren die Bellenberger Frauen, mit einem Spiel weniger, auf dem 2. Rang. Am kommenden Freitag (19:00 Uhr) kommt mit dem SV Alberweiler erneut eine gute Mannschaft nach Bellenberg.Es spielten:Rebecca Lipp, Carmen Streckenbach, Melanie Palesch (63. Lara Laible), Carolin Niegisch, Marina Link, Teresa Schwarzmann, Sandra Stecker, Elisa Mayer (71. Antonia Glöckler), Christian Dürr, Verena Böhm, Jessica Babauta (71. Natalie Merk)

Dienstag, 04 Oktober 2011 01:00

Kämpferisch überzeugender Auswärtssieg

geschrieben von

Weder die schlechten Platzverhältnisse noch die sehr robuste Spielweise des Heimteams aus Unterstadion konnten unsere Frauen stoppen, die somit die Partie klar und verdient mit 0:4 gewannen. Mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung sicherten sich unsere Frauen die 3 Punkte und somit auch die Tabellenführung in der Regionenliga 7.

Mit etwas Glück, ging man bereits nach 2 Minuten durch Anette Mügge in Führung. In der 18. Minute erhöhte Teresa Schwarzmann nach schöner Vorarbeit von Verena Böhm auf 2:0. Unterstadions einziges spielerisches Mittel waren lange Bälle in die Spitze oder auf die schnellen Außenspielerinnen. Diese Bälle wurden stets von der sehr gut stehenden Defensive abgefangen. Die robuste Spielweise des Heimteams ist Sicherheit der Hauptgrund warum kaum vernünftig vorgetragene Spielzüge zu sehen waren, da diese immer wieder durch Fouls unterbrochen wurden. Aber mit solchen plumpen Methoden konnte man an diesem Tag unserem leidenschaftlich kämpfenden Team nicht gefährlich werden. In der 62. Minute erhöhte Sandra Stecker durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 3:0. Eine perfekte Ballannahme und ein toller Abschluss von Anja Döffinger bescherten den völlig verdienten 4:0 (85. Min) Endstand. Die Vorarbeit kam durch einen von Melanie Palesch getretenen Freistoß.

Die geschlossene Mannschaftleistung und der Kämpferische Wille war an diesem Spieltag herausragen. Es wurde kein Ball verloren gegeben und alle haben sich gegenseitig unterstützt. Mit solch einer Leistung brauchen sich unsere Frauen vor niemanden zu verstecken. Auch nicht wenn sie wie an diesem Spieltag stark Ersatzgeschwächt sind.

Vor dem Spiel verabschiedeten sich die Spielerinnen bei Natalie Allgaier, die wegen Ihrem Medizinstudium nach Magdeburg zieht. Danke Natalie und viel Glück fürs Studium.

 

Es spielten: Rebecca Lipp, Carmen Streckenbach (67. Min. Antonia Glöckner), Melanie Palesch, Carolin Niegisch, Sandra Stecker, Teresa Schwarzmann, Elisa Mayer (58 Min. Marina Link), Natalie Allgaier, Verena Böhm, Jessica Babauta, Anette Mügge (46. Min. Anja Döffinger)

Donnerstag, 29 September 2011 01:00

„Sieg ohne Glanz“ FVB I – TSG Ehingen 3:1

geschrieben von

Zwar konnte im zweiten Punktspiel der zweite Sieg eingefahren werden, aber mehr positives gibt es über den 3:1 Sieg gegen Ehingen wohl kaum zu berichten. Die Überheblichkeit der Mannschaft gepaart mit mangelnder Konzentration sind wohl die Hauptgründe, dass ein Spiel zustande kam, das zwar völlig verdient gewonnen wurde aber für die Zuschauer und Verantwortlichen schrecklich anzusehen war. Die lethargisch wirkende Mannschaft vom FV Bellenberg brauchte folgerichtig auch 51 Minuten bis das 1:0 durch Verena Böhm erzielt wurde. Beim anwesenden Publikum kam nun Hoffnung auf, Hoffnung auf ein besseres Spiel. Doch Sie wurden bitter Enttäuscht und so kam es wie es kommen musste. Der schwache Gegner aus Ehingen erzielte aus dem Nichts das  1:1. Nun konnte man mit viel Wohlwollen und „Bellenberger Brille“ den Ansatz von Willen erkennen, die Punkte nicht einfach zu verschenken. Verena Böhm war es  die sich nun als Doppeltorschützin eintrug und in der 77. Minute das 2:1 erzielte. Der 3:1 Endstand fiel durch einen verwandelten Foulelfmeter den Sandra Stecker sicher verwandelte.

 

Kader: Rebecca Lipp, Carmen Streckenbach, Melanie Palesch, Carolin Niegisch, Sandra Stecker, Teresa Schwarzmann, Elisa Mayer, Natalie Algäuer, Christina Dürr, Michaela Ertle, Verena Böhm, Steffi Gutheber, Jessica Babauta, Anette Mügge

Mittwoch, 21 September 2011 01:00

Heimsieg nach Auswärtsniederlage

geschrieben von

FV Bellenberg - FC Rottenburg 10:0

Auch in der Höhe verdient gewannen die B-Juniorinnen ihre erstes Heimspiel in der neuen Verbandsstaffelsaison gegen den FC Rottenburg.
Bereits nach 10 Minuten stand es nach Toren von Melina Zwanzig und Alicia Strauß (2) 3:0 für den FVB. Nadja Schachschal mit einem sicher
verwandelten Foulelfmeter sowie Sabrina Pfeiffer und Sarah Thalhofer erhöhten noch vor der Pause auf 6:0. Nach dem Wechsel ging der Torreigen
weiter mit toll herausgespielten Treffern von Nadja Schachschal, Alicia Strauß, Isabell Dürr und Denna Langhans.
Vor allem die Art und Weise, wie der letztjährig starke FC Rottenburg beherrscht wurde, läßt die sehr unglückliche Niederlage eine Woche zuvor
beim Aufsteiger Asch/Sonderbuch, schnell vergessen.
Trotz dreier Tore von Nadja Schachschal verlor dort der FVB ein Spiel mit vielen Höhen und Tiefen und einer 3:2 Führung 5 Minuten vor Schluß
noch in der 3 Minute der Nachspielzeit mit 4:3.
Umso beeindruckender die Vorstellung der Mannschaft eine Woche später, welches sowohl in der Offensive, sowie in der Defensive (Rottenburg ohne
Torchance) wie ausgewechselt spielte, langsam mit dem System vertraut wird und viele Vorgaben des Trainerteams nun mehr und mehr
in die Tat umsetzt.
Es bleibt abzuwarten, ob der Heimsieg eine Eintagsfliege war, oder ob am Wochenende in Munderkingen auch wieder gepunktet werden kann.

Donnerstag, 15 September 2011 01:00

Spiel gegen Unlingen verlegt

geschrieben von

Aufgrund Spielermangel seitens dem SV Unlingen wurde das kommende Auswärtsspiel (18.09.2011) auf Samstag, den 03.12.2011 verlegt.

Montag, 12 September 2011 01:00

FVB I startet souverän in die Saison

geschrieben von

Zum Saisonauftakt überrollen die Bellenberger Frauen den Aufsteiger SG Öpfingen mit 10:0.Der SG Öpfingen musste zu ihrem ersten Regionenligaspiel nach Bellenberg anreisen. Die Freude währte aber nur kurz. Nach einer kurzen Abtastphase kam der Bellenberger Express ins Rollen und nach nicht einmal 30 Minuten stand es bereits 4:0 für die Heimelf. Bellenberg erhöhte bis zum Halbzeitpfiff gar auf 7:0. Machtlos waren sie dem Variablen und sicheren Kombinationspiel der Bellenberger ausgeliefert.  Die zweite Halbzeit begann wie die erste und nach 52 Minuten stand es 9:0. Fortan plätscherte die Begegnung vor sich hin. Alle Beteiligten sehnten sich bei sommerlichen Temperaturen nun den Schlußpfiff herbei.  Einmal konnte der FVB I aber noch Jubeln, als in der 77. Minute der 10:0 Endstand fiel.Torschützen: Sandra Stecker 4x, Verena Böhm 2x, Christina Dürr, Marina Link, Natalie Merk, Carolin Niegisch; Es Spielten:Rebecca Lipp, Carmen Streckenbach, Melanie Palesch, Carolin Niegisch, Marina Link, Sandra Stecker (70. Anette Mügge), Teresa Schwarzmann, Elisa Mayer (46. Natalie Merk), Christina Dürr, Jessica Babauta, Verena Böhm

Montag, 05 September 2011 01:00

2 Mannschaften - 1 Team

geschrieben von

In die neue Saison sind die B-Juniorinnen gestartet mit einem 5-wöchigen Vorbereitungsprogramm. Bevor am 10.09. die Verbandsstaffelsaison und am 15.09. die Kreisstaffelsaison beginnt, ist vor allem neben der körperlichen Fitness das Zusammenfinden der vielen neuen Gesichter der Hauptfokus, den das 7-köpfige Trainerteam als Schwerpunkt gelegt hat. Mit Volker Bernau, Ersin Eraslan und Peter Piskacek aus der Kooperation mit Illerkirchberg, sowie Manuel Sacher, Helmut Dürr und Robert Osek vom FV Bellenberg standen bereits sechs Trainer dem Team zur Verfügung. Zusätzlich gelang es Esra Demirel, Stammtorhüterin in der Bayernliga-Mannschaft des FC Memmingen, als Torwarttrainerin ins Trainerteam einzubinden.

Damit ergeben sich nahezu ideale Trainingsmöglichkeiten mit einem großen Trainerstab und ambitionierten Teenies.

Bereits in der Kennenlernphase seit  Juni ergänzten sich die Bellenberger Mädchen

( Selin Arslan, Leni Böhm, Linda Burgmaier, Belli Dürr, Lara Laible, Jana Löffler, Franziska Osek, Maike Pfarr, Tamara Richter, Sabrina Schwarz, Aici Strauß, Sarah Thalhofer, Sarah Mayer)

bestens mit den Illerkirchberger Teenies

( Verena Bernau, Katja Dornacher, Begüm Eraslan, Diana Fetsch, Alina Hauser, Valnora Kocinaj, Lena Macho, Sabrina Pfeiffer, Anja Tausend, Lisa Ziegler, Melina Zwanzig).

Ab Mitte Juni schlossen sich Denna Langhans (SSV Ulm) und Judith Eisenlauer (FC Blautal) dem FVB an. Als Anfang Juli Nadja Schachschal vom SSG Ulm wieder zu uns zurück kam und aus Pfaffenhofen mit Janine Becker, Alicia Mersch, Michaela Polzer und Theresa Stetter durch mehrere Schnuppertraining Bellenberg als zukünftige Mannschaft ihr Ja-Wort gaben, war der Kader vollständig für den Trainingsauftakt am 06.08..

Mit Spielen gegen die Damen-Teams von Bellenberg II, Illerkirchberg/Ludwigsfeld, Burgrieden zog sich das Team teilweise bestens aus der Affäre. Es folgten anschliessend Spiele mit klaren Niederlagen gegen die Oberligisten Alberweiler und Tettnang.

 

Zum Abschluss der Vorbereitung folgt das Highlight ab 07.09.:

Ein viertägiges Trainingslager in Hinang, mit Besuch des Waldseilgartens in Immenstadt und anschließender Anreise zum 1. Punktspiel in Asch/Sonderbuch am 10.09.

 

Da zwei 11er Mannschaften in Konkurrenz spielen, liegt das Hauptaugenmerk der Trainer darauf, dass es 1 TEAM wird. Das wurde in der laufenden Vorbereitung bisher durch alle Beteiligten toll vorgelebt, bestens umgesetzt und gibt Hoffnung auf mehr. Mehr zu erreichen, als in der letztjährigen Saison mit dem 10. Platz in der Verbandsstaffel erreicht wurde.

Von daher schauen wir optimistisch in die Zukunft und wünschen vor allem den Teenies durch den Fußball und der dortigen tollen Kameradschaft einen Ausgleich zur Schule und Alltag.

 

Das Trainerteam

Montag, 05 September 2011 01:00

FVB I im Pokal weiter – FVB II scheitert knapp mit 2:4

geschrieben von

Der SV Ballendorf verlangt im Bezirkspokalspiel dem klassenhöheren FVB I alles ab, aber unterliegt  knapp mit 1:2. Die ersten Minuten wirkte Bellenberg etwas unsortiert  und fand nur langsam ins Spiel. Nach und nach kam das gewohnte Kombinationsspiel auf und Bellenberg kontrollierte zunehmend das Spiel. Folgerichtig erzielte Elisa Mayer in ihrem ersten Pflichtspiel bei den Aktiven, die verdiente 1:0 (16.) Führung. In der Folgezeit konnte der FVB I mehr Ballbesitz verbuchen und spielte bis zum 16er einen guten Fußball. Der entscheidende Ball zur Torchance kam aber viel zu selten. Somit wurde trotz Überlegenheit mit einer knappen Führung  die Seiten gewechselt. Zu Beginn des zweiten Durchgangs das gleiche Bild. Bellenberg spielt bis zum Strafraum sehr ansehnlich aber insgesamt zu ungefährlich. Nachdem Christina Dürr einmal Sandra Stecker (66.) vorbildlich freispielte, scheiterte diese zwar beim ersten Versuch an der Torhüterin, doch im Nachsetzen bugsierte sie den Ball ins Tor. Mit der 2:0 Führung für den FVB I gab sich Ballendorf aber noch nicht geschlagen und stemmten sich gegen die drohende Niederlage. Dadurch mussten die weiteren Debütanten Valerie Pierer, Sarah Mayer und Lara Laible des FVB I nochmals alles geben. Durch eine kleine Unachtsamkeit im Mittelfeld bekam dann Ballendorf in der 83. eine Einschußmöglichkeit, die auch gleich ausgenutzt wurde.  Die stabile Abwehr ließ, wie in der gesamten Spielzeit, dann keine Nennenswerte Chance für die Heimelf zu und Bellenberg siegte mit 2:1. Es spielten: Nadine Unger, Carmen Streckenbach, Melanie Palesch, Carolin Niegisch, Valerie Pierer, Sarah Mayer (82. Melanie Rupp), Sandra Stecker (89. Stefanie Mönich), Elisa Mayer (68. Lara Laible), Christian Dürr, Natalie Merk (45. Teresa Schwarzmann), Marina Link

   
© FV Bellenberg 1922 e.V.