Unsere Partner  

   

Aktuelles  

  • Vereinshymne
   

Login  

   
Sonntag, 03 Juli 2011 01:00

Kooperation mit Illerkirchberg

geschrieben von

Bei den B-Juniorinnen wird es in der kommenden Saison eine Kooperation mit dem FC Illerkirchberg geben. Somit gehen die beiden Vereine gemeinsam mit zwei 11er Mannschaften in die neue Saison. Da der FV Bellenberg in der letzten Saison mit den B-Juniorinnen den Klassenerhalt in der Verbandsliga geschafft hat, wird das Verbandsligateam auf den FV Bellenberg gemeldet sein, weil in der Verbandsliga keine Spielgemeinschaft möglich ist. Die Verantwortlichen vom Illerkirchberg und Bellenberg hoffen auf eine gute Zusammenarbeit.

Sonntag, 19 Juni 2011 01:00

Sommerpause

geschrieben von

Die Frauen des FV Bellenberg beenden die Saison in der Regionenliga  mit dem sehr guten 3. Platz. Trainingsauftakt für die neue Runde ist der 28. Juli 2011.

Dienstag, 07 Juni 2011 01:00

FVB I landet höchsten Saisonsieg

geschrieben von

Im letzten Heimspiel der Regionenliga gewinnen die Bellenberger Frauen gegen den TSG Ehingen mit 8:0. Bevor der Bellenberger Express loslegen konnte, hatte Ehingen in der 9. Minute die bis dahin größte Einschussmöglichkeit vergeben. Danach erzielte der FVB aber innerhalb von 7 Minuten vier Treffer durch Marina Link (12.) und Michaela Ertle (15., 16., 19.). Wer nun dachte, dass die Gäste aus Ehingen zurücksteckten, sah sich getäuscht. Ehingen setzte immer wieder kleine Nadelstiche in die Abwehr des FVB und die Torhüterin Nadine Unger musste das ein oder andere Mal klären. Der Wille des Gegners wurde, mit den Treffern vier und fünf von Michaela Ertle (36., 39.), dann kurz vor Ende der Halbzeit dann doch gebrochen. Mit einem komfortablen 6:0 ging es erst einmal in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang wurde aus Sicht der Bellenberger nicht mehr konsequent weitergespielt. Dadurch und auch durch die immer stärker aufkommende Hitze beschränkten sich beide Mannschaften auf ein ruhigeres Spiel. Die letzten Treffer des Spiels erzielte erneut Michaela Ertle (61. und 87.), die an diesem Sonntagmorgen mit sieben Treffern den Gegner allein von Platz fegte. Der FVB war gegen Ehingen spielerisch zwar nicht ganz so überzeugend wie die Spiele zuvor, dafür aber treffsicherer.   Es spielten: Nadine Unger, Natalie Allgaier, Melanie Palesch (57. Sarah Rothenbacher), Carmen Streckenbach, Rebecca Lipp (45. Nadine Stippich), Teresa Schwarzmann, Carolin Niegisch (45. Jessica Babauta), Verena Böhm (57. Carmen Lipp), Sandra Stecker, Marina Link, Michaela Ertle;   Das letzte Saisonspiel gegen den Meister aus Granheim wurde, laut der Staffelleiterin, durch den wfv bereits auf den kommenden Freitag terminiert. Da der ErdingerCup anscheinend Vorrang hat, soll der letzte Spieltag dieser Partie vorgezogen werden. Da der FVB aber zurzeit an Freitagen keine konkurrenzfähige Mannschaft stellen kann, wird der FVB vermutlich das Spiel nicht antreten können.

Donnerstag, 02 Juni 2011 01:00

FVB I gewinnt Derby gegen Burlafingen

geschrieben von

Bellenberg gewinnt am Mittwochabend das Derby beim FC Burlafingen mit 1:0. Damit sichern sie sich in der Regionenliga mindestens Platz drei.

Das Spiel begann mit einer Riesenchance (3.) für die Gäste, als Michela Ertle´s Lupfer über die Torhüterin auf der Latte landete.  Von da an dominierte Bellenberg das Geschehen und hatte einige Einschußmöglichkeiten. Diese blieben allesamt ungenutzt. Das die Seiten torlos gewechselt  wurden, lag aber auch an der sehr guten Burlafinger Torhüterin. Beispielhaft dafür war, als sie einen platzierten Kopfball von Marina Link mit Oliver Kahn Manier, aus der linken unteren Ecke herausfischte. Burlafingen fand in der ersten Halbzeit fast gar nicht statt. Einzig in der 16. Minute hatten sie einen etwas gefährlichen Schuß zu verbuchen, scheiterten aber an Nadine Unger, die den Schuß parierte. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Bellenberg nochmals den Druck. Daraus ergaben sich weitere Großchancen. Blieben aber wie in Durchgang eins ungenutzt. Bellenberg ließ in dieser Phase Ball und Gegner mustergültig laufen. Das Spiel glich dem Spiel gegen Unlingen, als der FVB eine Chance nach der anderen ausließ und man sich mit einem Punkt zufrieden geben musste. Doch in der 70. die Erlösung. Marina Link spielte den Ball in die Tiefe zur Michaela Ertle, die dann die Torhüterin umspielte und zum 1:0 für den FVB einschob.  Nach diesem Führungstreffer kamen die bis dato überforderten Burlafingerinnen langsam ins Spiel. Sie lösten sich nach und nach aus der Umklammerung der Gäste. Doch die sehr gut stehende Abwehr um Melanie Palesch, mit ihren Verteidigerinnen Carmen Streckenbach und Natalie Allgaier standen sicher. Nur in der 85. Minute wurde es sehr gefährlich, als eine Burlafinger Spielerin allein vor Nadine Unger stand, aber an ihr scheiterte. Nun versuchte der FVB das Ergebnis nur über die Zeit zu retten. Nachdem der gute Schiedsrichter das Derby beendete, war die Freude über den sicheren dritten Platz groß. Am kommenden Sonntag empfängt der FVB zum letzten Heimspiel die TSG Ehingen. Das Spiel beginnt um 10:30 Uhr. Es spielten: Nadine Unger, Jessica Babauta (11. Natalie Allgaier), Melanie Palesch, Carmen Sreckenbach, Carolin Niegisch, Teresa Schwarzmann, Rebecca Lipp (88. Katharina Kaiser), Verena Böhm (82. Katharina Mayer), Sandra Stecker, Michaela Ertle, Marina Link;

Mittwoch, 25 Mai 2011 01:00

FVB I klettert auf Platz 2

geschrieben von

Gegen die SG Griesingen gewinnen die Frauen des FV Bellenberg verdient mit 5:2. Im vorletzten Heimspiel in der Regionenliga begannen die Bellenbergerinnen sehr forsch und setzten von Beginn an die Gegnerinnen unter Druck. Folgerichtig gingen sie durch zwei Treffer von Verena Böhm, bereits nach 9 Minuten mit 2:0 in Führung. Sandra Stecker (23.) und Marina Link (39.) erhöhten in der einseitigen Halbzeit gar auf 4:0. In dieser dominanten Halbzeit des FVB konnte die SG Griesingen nur einen Schuß und einen Eckball aufweisen.

Nach dem Seitenwechsel schaltete Bellenberg zwei Gänge zurück und überließ das Spiel gänzlich dem Gegner. Dadurch kam Griesingen in der 63. zum verdienten Anschlußtreffer. In dieser Phase kam Bellenberg leicht ins Straucheln und nur durch das Unvermögen der Gäste sind weitere Gegentreffer ausgeblieben. Nachdem auch der Gegner langsam aber sicher einen Gang zurückschaltete, erhöhte Verena Böhm (75.) auf 5:1. Den Endstand stellten dann die Griesingerinnen in der 81. Minute zum 5:2 her. Nach diesem Sieg und drei Spieltage vor dem Saisonende rangiert der FVB nun auf Rang zwei.

Es spielten: Nadine Unger, Carmen Streckenbach, Rebecca Lipp, Carolin Niegisch (46. Carmen Lipp), Natalie Merk (46. Sarah Rothenbacher), Teresa Schwarzmann, Nadine Stippich (76. Anette Mügge), Jessica Babauta (46. Vera Haberzettl), Sandra Stecker (76. Stefanie Gutheber), Marina Link, Verena Böhm;

Dienstag, 17 Mai 2011 01:00

Glücklicher Sieg für FVB I

geschrieben von

Im Auswärtsspiel gegen den SV Baltringen gehen die Bellenberger Frauen etwas glücklich mit 1:0 als Sieger vom Platz. Bereits nach 7 Minuten erzielte Sandra Stecker das Tor des Tages. Bellenberg war danach auch bis zur 20. Minute klar dominant und lag zu diesem Zeitpunkt verdient in Führung. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung der Torschützin verloren sie aber den Faden und Baltringen kam besser ins Spiel. Jessica Babauta hatte in der 38. noch die größte Chance, als sie nur das Aluminium des Baltringer Tores traf. Nur fünf Minuten später hatte Bellenberg Glück, als eine Spielerin von Baltringen 11 Meter alleinstehend vor dem Tor ein Luftloch schlug und damit die größte Möglichkeit der Gastgeberinnen ausließ. Nach dem Seitenwechsel überließ Bellenberg das Mittelfeld fast kampflos den Gastgeberinnen und kamen nicht mehr ins Spiel. Vereinzelt konnten gefährliche Konter gestartet werden, die aber allesamt aus aussichtsreicher Position vergeben wurden. Bedanken konnten sie sich die Bellenberger Frauen für den Sieg zum einen bei den Gastgeberinnen für die Ungefährlichkeit vor dem Tor und der guten Leistung ihrer Abwehr. Durch diesen Sieg konnte der dritte Platz in der Regionenliga gefestigt werden und man ist sogar Punktgleich mit dem Zweiten. Es spielten: Carmen Streckenbach, Melanie Palesch, Carolin Niegisch, Rebecca Lipp (56. Carmen Lipp), Teresa Schwarzmann, Natalie Merk, Sandra Stecker (20. Sarah Rothenbacher), Verena Böhm, Michaela Ertle, Jessica Babauta;

Dienstag, 10 Mai 2011 01:00

FVB I kann wieder siegen

geschrieben von

Die Frauen des FV Bellenberg beenden nach drei Spielen ihre sieglose Zeit und gewinnen zu Hause gegen den SV Eintracht Seekirch souverän mit 5:0. In einer sehr einseitigen Partie machte der FVB dort weiter wo sie in Unlingen aufhörten. Chancen waren vorhanden, doch ein Treffer blieb zunächst aus. Erst in der 24. Minute dann die Erlösung durch Sandra Stecker, nach einem Lupfer

über die Abwehr von Michaela Ertle, als sie den FVB mit 1:0 in Führung schoß. Keine sieben Zeigerumdrehungen später wurde mit einem Ball in Tiefe die herauslaufende Abwehr von Seekirch erneut ausgespielt. Marina Link startete dem Ball hinterher und legte im 16er für Jessica Babauta quer, die nur noch zu 2:0 einschieben musste. Danach beherrschte Bellenberg zwar das Spiel, aber bis zur Halbzeit änderte sich nichts am Ergebnis. Im zweiten Durchgang erwischte der FVB dann einen Traumstart. Nachdem in der der 47. Minute die Torhüterin einen von Sandra Stecker getretenen Freistoß nicht festhalten konnte, staubte Verena Böhm zum 3:0 ab. Nun war die Gegenwehr der Gäste vollends gebrochen und Bellenberg erspielte sich eine Chance nach der anderen heraus. Wie aber schon eine Woche zuvor blieben diese wieder reihenweise ungenutzt. Als dann Böhm Verena einen Freistoß schnell ausführte, konnte Michaela Ertle endlich zum 4:0 erhöhen. Den Schlußpunkt setzte erneut Michaela Ertle in der 87. Minute, als sie den abgeprallten Schuß von Natalie Merk im Tor versenkte. Nach dem Sieg steht der FV Bellenberg auf dem dritten Rang. Diesen Platz zu verteidigen wird auch das Ziel in den restlichen fünf Spielen sein. Es spielten: Rebecca Lipp, Carmen Lipp (67. Teresa Schwarzmann), Palesch Melanie (46. Natalie Merk), Carmen Streckenbach, Nadine Stippich, Sandra Stecker (79. Sarah Rothenbacher), Carolin Niegisch, Verena Böhm, Marina Link, Michaela Ertle, Jessica Babauta;

Montag, 02 Mai 2011 01:00

FVB I spielerisch überragend aber nur 1:1

geschrieben von

Der Frauen des FV Bellenberg erreichen in Unlingen, der Heimatgemeinde von Mario Gomez, nur ein 1:1.

In einem temporeichen Spiel dauerte es 11 Minuten bis zur ersten Großchance des FV Bellenberg. Von da an dominierten sie das Verfolgerduell um Platz zwei. Der FVB zeigte an diesem Abend sein ganzes Können und kombinierte nach belieben und die Gastgeberinnen konnten keine nennenswerte Aktionen verbuchen, da Bellenberg das Spiel mehr als im Griff hatte. Nachdem Bellenberg fünf Großchancen vergab und zweimal das Aluminium im Weg stand, gingen sie in der 31. Minuten verdient mit 1:0 in Führung. Die ca. 50 Zuschauer waren von dem Kombinationsspiel der Gäste und dem Treffer von Verena Böhm derart begeistert, dass sie dies mit Beifall belohnten. Auch danach war keine große Gegenwehr von Unlingen zu erkennen. Das es zur Halbzeit nur 1:0 für Bellenberg stand, war nur der nachlässigen Chancenauswertung zu verdanken.

Nach dem Seitenwechsel fiel in der 50. Minute wie aus dem Nichts der Ausgleich. Die Bellenberger Frauen verloren danach etwa eine Viertelstunde lang den Faden. Dann gab es erneut nur eine Richtung. Der SV Unlingen musste sich gegen die ständigen Angriffe wehren. Sehr viel Glück hatten die Gastgeberinnen wieder bei drei Aluminiumtreffern des FVB und der schlechten Chancenverwertung. Allein die an diesem Tag glänzend aufgelegte Verena Böhm, hatte dreimal die Möglichkeit alleinstehend vor der Torhüterin alles klar zu machen. Auch die letzte Aktion des Spiels war bezeichnend für das Glückslose Spiel der Gäste, als Michaela Ertle allein vor dem Tor den Ball in die Arme der Torhüterin schoß. Dadurch blieb es beim mehr als glücklichen Punktgewinn für die Gastgeberinnen aus Unlingen. Nach dem Spiel waren die Bellenbergerinnen zwar enttäuscht über das Resultat, doch jede einzelne Spielerin kann mit der gezeigten Leistung mehr als zufrieden sein.

Es spielten:

Rebecca Lipp, Carmen Lipp, Melanie Palesch, Carmen Streckenbach (86. Katrin Heil), Marina Link (83. Nadine Stippich), Teresa Schwarzmann, Carolin Niegisch, Sandra Stecker, Verena Böhm, Jessica Babauta, Michaela Ertle;

Dienstag, 26 April 2011 01:00

Wieder kein FVB - Sieg gegen einen Underdog

geschrieben von

Am Ostersamstag kamen die Fußballerinnen des FV Bellenberg in Ehingen nicht über ein 1:1 hinaus. Nach dem letzten Spiel mit fünf Gegentreffern, trat der FVB mit einer umformierten Abwehr beim Kellerkind in Ehingen an. Mit dem Ziel drei Punkte mit nach Hause zu nehmen wurde die Reise angetreten. Das vermeintlich leichte Spiel erwies sich nicht als Selbstläufer. Bellenberg war bemüht und hatte Feldvorteile, doch die Gastgeberinnen waren bei ihren Angriffsbemühen immer gefährlich. Als dann in der 43. Minute Ehingen einen Abstimmungsfehler der Hintermannschaft zum 1:0 ausnutzte, wussten nun alle, dass das Spiel kein Selbstläufer wird. Etwas aufatmen konnten die Bellenberger in der 45. Minute, als die Ehinger Torhüterin einen Abstauber von Jessica Babauta nicht festhalten konnte und es nun 1:1 stand.

Nach einer erneuten massiven Umstellung innerhalb der Mannschaft, erhoffte man sich die erwarteten drei Punkte einfahren zu können. Doch die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Bellenberg hatte Feldvorteile, aber keine allzugroßen Tormöglichkeiten zu verbuchen. Erst in der letzten Viertelstunde war ein Siegeswille beim FVB zu erkennen. Sie rannten nun unentwegt gegen das Tor der Ehinger an. Die Gastgeberinnen dagegen versuchten nun mit allen Mitteln den Punkt zu retten. Dies gelang dann letztendlich, weil die Bellenbergerinnen zu wenig zündelnde Ideen vor dem gegnerischen Tor hatten.

Es spielten: Sandra Stecker, Natalie Allgaier, Melanie Palesch, Carmen Lipp, Nadine Stippich (46. Teresa Schwarzmann), Rebecca Lipp, Carolin Niegisch, Verena Böhm, Natalie Merk (46. Katrin Heil), Marina Link (80. Christina Schwab), Jessica Babauta;

Montag, 11 April 2011 01:00

Bellenberg defensiv ganz schwach

geschrieben von

Im Kampf um Platz zwei kassieren die Bellenberger Frauen eine überflüssige 5:4 Niederlage beim FC Römerstein.

Bereits nach sieben Minuten geriet der FVB mit 2:0 ins Hintertreffen. Bellenberg war dann zwar bemüht, doch durch die unkonzentrierte Leistung in der Defensive blieb Römerstein stets gefährlich.  Bellenberg kam meistens einen Schritt zu spät, so auch nach einem Eckball (22.), als die Gastgeberinnen auf 3:0 erhöhten.  Hoffnung keimte auf, weil die an diesem Tag beste Spielerin Sandra Stecker auf 3:1 (27.) verkürzte und Marina Link (32.) den Anschlußtreffer zum 3:2 erzielte. Mit neuem Mut versuchte Bellenberg den Ausgleich zu schießen, wurde aber wieder durch eine erneute Unkonzentriertheit nach einem Eckball (40.) und dem 4:2, ausgebremst. Die bis dahin zweitbeste Abwehr der Regionenliga legte eine nicht gewohnte Schwäche an den Tag und machte es den Gegnerinnen in Halbzeit eins zu einfach.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Bellenberger wieder eiskalt erwischt. Römerstein schoß einen Freistoß (47.) an der schlecht gestellten Mauer vorbei, direkt ins kurze Eck zum 5:2. Trotz diesem Rückstand bäumte sich Bellenberg nochmals auf und durch die Treffer in der 61. (Jessica Babauta) und 65. Minute (Sandra Stecker) wurde das Spiel wieder offen gehalten. Es entwickelte sich jetzt ein Spiel auf ein Tor. Die besten Chancen verschmähten Verena Böhm und Michaela Ertle nun Reihenweise oder verhinderte die Torhüterin der Gastgeberinnen. Der Ausgleich wäre Aufgrund der zweiten Halbzeit mehr als gerecht gewesen, wollte aber nicht fallen. Nach der vermeintlichen Niederlage kann vorerst der zweite Platz abgeschrieben werden. Für Römerstein hingegen waren es drei wichtige Punkte im Kampf um den Nichtabstieg.

Es spielten:

Nadine Unger, Carmen Lipp (12. Marina Link), Rebecca Link, Carmen Streckenbach, Natalie Merk (46. Michaela Ertle), Teresa Schwarzmann, Carolin Niegisch, Sandra Stecker, Jessica Babauta, Verena Böhm, Melanie Palesch;

   
© FV Bellenberg 1922 e.V.