--- 28.07.17 Elfmeterturnier für Jedermann +++ BEACH BEATS PARTY ft. DJ SaNcho --- --- 29.07.17 Bellenberger Dorfmeisterschaften +++ Sommernachtsfest ---

Unsere Partner  

   

Aktuelles  

   

Besucher  

Heute 14

Gestern 57

Woche 367

Monat 1387

Insgesamt 434531

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

   
Mittwoch, 24 Juni 2015 15:48

Einweihung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Neue Sportanlage der Bestimmung übergeben

Am Sonntag den 17. Juni 2001 wurde die neue Bellenberger Sportanlage an der Illertaltangente offiziell und festlich umrahmt seiner Bestimmung übergeben. Dem Verein stehen nun auf 4500 qm Fläche ein Hauptspielfeld, ein Ausweichspielfeld und ein Trainingsplatz mit modernster Flutlichtanlage zur Verfügung.

Das Betriebsgebäude entworfen von Annelore Wieland vom Ingenieurbüro Herwig Münster, Berglen - Öschelbronn ist in seiner architektonisch außergewöhnlichen Art für die Zukunft konzipiert. Im nördlichen Bereich des Erdgeschosses befinden sich sechs Umkleideräume mit drei großen Duschräumen.

Im südlichen Teil befinden sich die Sauna (vorgesehen), der Fitnessraum, Abstellräume, Technikraum, Übungsleiterraum sowie Garagen für Platzwart und Sportgeräte.
Im ersten Stock befindet sich die Sportgaststätte die in modernem Ambiente 60 Gästen Platz bietet, für Feiern jeder Art steht ein Nebenraum mit weiteren 70 Sitzplätzen zur Verfügung. Eine mit 1000 qm wohl größte Bierterasse der Region rundet das Angebot ab.
Im Dachgeschoß ist die Pächterwohnung, ein Geräte- und Gymnastikraum sowie das Geschäftszimmer des Vereins untergebracht.

Für die Zuschauer stehen auf der West- und Ostseite je 500 Sitzplätze zur Verfügung.

new2klDie Feierlichkeiten zur Einweihung wurden durch einen Gottesdienst, bei dem    durch Pfarrer Bruno Nowotny und Pfarrer Michael Foltin die neue Sportanlage gesegnet wurden, eingeleitet. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der Musikgesellschaft Bellenberg. In seiner Begrüßungsansprache war dem 1. Vorsitzenden Klaus-Peter Schödlbauer die Freude über die fertige Sportanlage nicht abzuerkennen. Kritik auf den Vergleich von Spielklasse und Anlage wies er zurück, die Anlage ist für die Zukunft gebaut und vor allem für die Jugend der hier optimale Voraussetzungen geboten werden. Bezogen auf die Aktiven Mannschaften   zitierte er: “Wir wollen an die erfolgreichen Bezirksligazeiten anknüpfen, nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt.”.
Bürgermeister Roland Bürzle ließ in seiner Rede Hochs und Tiefs von der Planung bis zur Fertigstellung Revue passieren. Besonders hob er das enorme Engagement von Klaus-Peter Schödlbauer hervor: “Er hat sich für dieses Projekt vorbildlich uneigennützig eingesetzt und geschuftet.” Sportkreisvorsitzender und Mitglied des Landtages Peter Schmid hob in seiner Rede die Perspektiven der Anlage fünew1klr die Zukunft hervor und wünschte den Fußballern viel Erfolg im Ligabetrieb.“Der Sport im Landkreis ist eine besondere Größe”, betonte Landrat Erich Josef Geßner. Er überreichte dem Vorsitzenden außerdem einen Scheck aus dem Vereinsfonds der Sparkasse Neu-Ulm / Illertissen.
Zum Schluß bedankte sich der zweite Vorsitzende Alois Renz im Namen aller Vereinsmitglieder beim Vorstand Klaus-Peter Schödlbauer. “Ohne ihn wären wir sicher nicht so weit. Sein Einsatz an diesem Jahrhundertwerk war wirklich vorbildlich und sprengte den Rahmen einer Ehrenamtlichen Tätigkeit.”  Beim   anschließendem Frühschoppen und Tag der offenen Tür konnte man die neue Anlage ausgiebig inspizieren.

Gelesen 2694 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Neubau Satzung »