*** 27. Juli - Elfmeterturnier für Jedermann und BeachBeats Party *** 28. Juli - 30. Bellenberger Dorfmeisterschaften ***

Unsere Partner  

   

Aktuelles  

  • Vereinshymne
   

Login  

   

Die Mannschaft - B-Juniorinnen

Bild folgt.

   

Betreuer B-Juniorinnen

 
 anonym male

Briechle Christian

0162-7261326

   

Trainingszeiten B-Juniorinnen

Dienstag und Donnerstag ab 18:30 in Bellenberg

   
Mittwoch, 22 Mai 2013 17:33

Platz 4 ist gesichert

geschrieben von

TSV Sondelfingen - FV Bellenberg 1:1

Unsere Großen haben sich Platz 4 in der Verbandsstaffel beim Konkurrenten Sondelfingen gesichert. Lena Löhle erzielte in der zweiten Halbzeit nach Rückstand den verdienten Ausgleich nach einem ausgeglichenen Spiel.

Die Spiele gegen Sondelfingen sind seit Jahren immer enge Spiele. Vor allem auf dem unangenehmen Kunstrasenplatz ist die Umstellung stets mit einer Aufwärmzeit verbunden, wo der Gegner seine Vorteile hat. So ging Sondelfingen verdient in Führung. Doch das Team um Bernhard Schwach, seit Wochen gefestigt, war stets ebenbürtig und erzielte im 6-Punkte-Spiel (Fünfter gegen Vierter) den wichtigen Punkt zum Festigen des vierten Platzes in der Endabrechnung.

Mit Platz 4 haben unsere B-Juniorinnen Ihre beste Saison seit der Zugehörigkeit in der Verbandsstaffel Süd Baden-Württemberg gespielt. Wäre der Rückrundenauftakt mit einer schlechten Vorbereitung noch besser gelaufen so wären Spiele gegen Rottweil und Musbach sicher anders verlaufen und ein noch besserer Platz im Bereich des Möglichen gewesen. Dennoch sind wir stolz auf unsere heranwachsenden Teenies, die eine Bereicherung für den aktiven Bereich werden, sowie für die neue Saison einen starken Stamm für das Team stellen.

Montag, 06 Mai 2013 23:48

Endspiel WFV Verbandpokal

geschrieben von

bericht id 124

Sonntag, 05 Mai 2013 08:52

Mitreissendes Schlagerspiel gegen Asch-Sonderbuch

geschrieben von

bericht id 122FV Bellenberg - Asch-Sonderbuch 4:4

Unglaubliche Szenen spielten sich beim eigentlich bedeutungslosen Spiel der B-Juniorinnen FV Bellenberg gegen den Meister und Aufstiegsanwärter Asch-Sonderbuch ab. 4:4 stand es am Ende eines Spieles, welches allerhöchstes Niveau im Juniorinnenbereich hatte. Bellenberg im besten Jahr seiner Verbandsstaffel Zugehörigkeit zeigte sich unbeeindruckt gegen den bereits als feststehenden Meister der Südgruppe und ambitionierter Anwärter der Aufstiegsspiele in der Oberliga Baden Württemberg. Der Gast, welcher mit  Auswahlspielerinnen  aus der Fördergruppe gespickt ist, konnte über 80 min den Klassenunterschied nicht herstellen. Bellenberg ging durch Nadja Schachschal mit einem Freistoß schnell in Führung und hatte mit anschließenden Konterchancen über Alicia Strauß und Lena Löhle eine mögliche sichere Führung in der Hand. Asch blieb stets gefährlich und erzielte kurz vor der Halbzeit den verdienten Ausgleich. Nach der Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse. Asch ging nach der ersten Ecke in Halbzeit 2 mit 2:1 in Führung, postwendend erzielte Melina Zwanzig den Ausgleich. Wer dachte, das zwei Mannschaften ohne Motivation (Asch ist Meister, Bellenberg top platziert)  Ihren Stiefel am vorletzten Spieltag runterspielen würden sah sich getäuscht. Auf Augenhöhe wurde an der Leistungsgrenze modernster Fußball gespielt der auf den Rängen durch zahlreiche Besucher mit  viel Applaus bedacht wurde.  Wieder ein Eckball sorgte für die erneute Führung von Asch, Bellenberg legte sofort nach und erzielte auch nach einem Eckball durch Nadja Schachschal das 3:3. Auf hohem Niveau spielten beide Teams auf Sieg und Asch schien mit einem 25m Weitschuss sich auf der Siegerstraße zu wähnen. 3:4 lag unsere Elf zurück, doch ein Traumpass von Nadja Schachschal und mit einem Lars Ricken Heber (siehe Champions League Finale  1997) erzielte Lena Löhle mit einem genialen Traumtor das viel umjubelte hochverdiente 4:4. Das Bernhard Schwach nach Spielende von grauen Haaren seit Saisonbeginn sprach war teilweise nachvollziehbar, jedoch waren die tollen Leistungen vor allem durch Sabrina Schwarz, Sarah Thalhofer , Teresa Stetter und den erwähnten Torschützen eher fördernd für die pralle Haarpracht, die mehr denn je sprießt.

Fazit: Die B-Juniorinnen glänzen immer wieder durch tollen Angriffsfußball und können am verbleiben letzten Spieltag Platz 4 gegen Sondelfingen sichern. Sensationell ist die Resonanz der Zuschauer an den Heimspielen unserer Teenies und deren Begeisterung. 

Montag, 29 April 2013 14:06

Erfolgs-Wochenende für die Juniorinnen!

geschrieben von

Das letzte Wochenende lief überaus erfolgreich für unsere Juniorinnen.  Alle 4 Mannschaften gewannen Ihre Punktspiele.

E-Juniorinnen:

Beim Auswärtsspiel bei Wacker Biberach gab es einen klaren 6:0 Sieg. Die Torschützen in einem sehr einseitigen Spiel waren Sarah Eckstein (3), Teresa Paul (2) und mit ihrem ersten Tor für den FV Bellenberg Leonie Graf. Die Kleinen sind unbesiegt bisher und haben am WE Ihr Spitzenspiel beim punktgleichen Tabellenführer Dornstadt. Mitunter tollen Spielkombinationen sind unsere Jüngsten mit den Trainern André und Ahne auf einen tollen Kurs unterwegs.

D-Juniorinnen:

Das erste Spiel in der Rückrunde lief für die D-Juniorinnen nahezu perfekt. In der Hinrunde noch 5:0 von Burlafingen geschlagen, wurde nun der Gegner klar mit 6:0 besiegt. Burlafingen hatte lediglich kurz vor der Halbzeit mit einem Handelfmeter die Chance auf eine Verbesserung  des Ergebnisses, doch die einzige Chance des Spieles vergab der Gast. Mit Sophie Schenk (3), Lara Dannemann, Sarah Eckstein und Anika Osek zeigt der FVB in jeder Phase Spieles seine Überlegenheit. Coach Werner dürfte mit der Tabellenführung nicht unzufrieden sein!

C-Juniorinnen:

Bereits am Do. wurde das Spiel der C-Juniorinnen gegen Dornstadt/Jungingen II ausgetragen. Mit einer stark verstärken Mannschaft (5 Spieler aus der ersten Mannschaft verstärken das Gastteam) trat der Gast bei uns an. Mit 3 schnellen Toren durch Patricia Rösch und Lena Löhle (2) ging der FVB schnell in Führung. Dornstadt blieb stets gefährlich und hatte durch Weitschüsse gute Chancen, welche sich mit dem 3:1 zur Halbzeit Hoffnung machen konnte. Mit Sophie „Speedy“ Schenk erhöhte der FVB auf 4:1 und wähnte sich bereits in Sicherheit. Doch Dornstadt gab nie auf und erzielte zwei Treffer und machte bis kurz vor Schluss das Spiel spannend. Letztendlich siegte unsere Mannschaft nicht unverdient mit 4:3.

B-Juniorinnen:

Klar dominierte unsere Verbandsstaffel-Mannschaft das Spiel in Rottenburg. Der Tabellenletzte war in keiner Phase des Spiels dem Tempo, dem Spielwitz und der Überlegenheit unseres FVB gewachsen. Folgerichtig stand es bereits zur Halbzeit 4:0 für unsere Großen. Am Ende erzielten Alicia Strauß (3), Melina Zwanzig, Tanja Tricca und Patricia Rösch eine ungefährdeten 6:0 Sieg, welcher aufgrund von zahllosen Torchancen auch zweistellig hätte enden können. Nun steht am WE das Prestigeduell gegen Meister Asch-Sonderbuch an, welcher bisher unbesiegt der Liga davonläuft. Ungern erinnern wir uns an das Spiel aus der Vorrunde, wo der FVB den Gegner eine Halbzeit an die Wand spielte und mit 4 Kontertore abgewatscht unnötig ein Spiel verlor! 

Mittwoch, 21 Mai 2014 09:23

FVB siegt, Munderkingen patzt!

geschrieben von
FV Bellenberg - SV Musbach 4:0 (0:0) bericht id 262

Nun wird es doch noch spannend am Ende der Saison! Nachdem unser Team in den letzten drei Spielen nur 2 Punkte holte und Munderkingen deren 9, ist seit dem letzten Wochenende doch noch alles möglich. Während der FVB klar gegen Musbach mit 4:0 gewann, schaffte unser Konkurrent aus Munderkingen lediglich ein 0:0 gegen Altheim. Mit zwei Punkten Vorsprung geht unser FVB in den letzten Spieltag und muss tatenlos zusehen. Wir sind spielfrei und Munderkingen kann durch einen Sieg beim heimstarken TSV Sondelfingen die Meisterschaft einfahren. Doch wir erinnern uns an den 27.04. als unsere Negativserie in Sondelfingen mit einem 2:2 begann, der heimische TSV mit einer sehr starken Mannschaftsleistung uns 2 Punkte entriss.

Auch im letzten Spiel machte unser Team es wieder einmal unnötig spannend. Ein Spiegelbild zu den letzten drei Spielen war erkennbar. Der FVB agierte, der Gegner reagierte. Bereits nach fünf Minuten lag der Torschrei den vielen Zuschauern auf der Zunge, doch die gefoulte Salome Kirchner vergab Ihren ersten Elfmeter. Weitere Chancen durch Steffi Nießer und Salome Kirchner vereitelte die Querlatte oder Musbachs Torhüter. So ging es wieder mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause und Parallelen wurden zu den vergangenen Partien gezogen. Als dann mit Ihrer einzigen Chance die Musbacherinnen unsere Querlatte trafen, schien sich das Spiel zu drehen. Doch die Halbzeitansprache zeigte ab da Wirkung!

Nun schüttelte unsere Elf das Verkrampfte ab und überrollte den Gast. Mit einem Traumpaß von Salome Kirchner in die Gasse umspielte Steffi Nießer den Gästetorhüter und netzte zum längst fälligen 1:0 nach 47. Spielminuten ein. Nun war der Bann gebrochen und Steffi zeichnete sich binnen 18 Minuten als vierfache Torschützin aus. Da konnte auch der zweite nicht verwandelte Foulelfmeter von Salome, sie wurde wieder gelegt, getrost verschmerzt werden.

Am Ende war Musbach mit dem 4:0 gut bedient, während sich unser Team über einen tollen Saisonabschluss freuen konnte. Ein großes Lob ist dem Referee Tobias Huber auszusprechen, welcher fehlerfrei und in Ruhe die Partie leitete.

Am Ende einer langen Saison ein versöhnliches Ende. Das junge Team, zwei Drittel der Mannschaft wäre noch spielberechtigt bei den C-Juniorinnen, hat unglaubliches geleistet und war in der Rückrunde neun Spieltage als Tabellenführer der Gejagte. Dennoch wurden wir in allen Spielen der Favoritenrolle gerecht und zeigten auf dem Platz, warum der FVB an der Tabellenspitze steht. Siege in der Rückrunde gegen den Zweitplatzierten Munderkingen und den Viertplatzierten Altheim, sowie ein Unentschieden beim Drittplatzierten Rottweil, am Ende könnten wir dennoch mit leeren Händen dastehen. Aber: Vielleicht erleben wir am 24.05. doch noch Überraschendes, wenn Munderkingen in Sondelfingen antritt!

Liebe Fans, wir bedanken uns bereits heute bei euch. Auch Ihr habt mitgelitten, mitgefiebert, mitgefeiert! Ohne euch wäre der Bellenberger Fußball und das Spiel der B-Juniorinnen undenkbar. Bleibt uns treu und begleitet das Team auch in Zukunft.

Es spielten:
Michaela Polzer, Theresa Stetter, Sophia Paul, Bianca Mittler, Judith Zingler, Salome Kirchner, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Steffi Nießer, Maike Pfarr, Leonie Krautsieder, Lena Macho, Alisa Strobel, Natalina Tony, Anika Osek;
Mittwoch, 21 Mai 2014 09:22

Vizemeisterschaft ist sicher!

geschrieben von
FV 08 Rottweil - FV Bellenberg 1:1 (1:1) bericht id 261
 
Vizemeister sind wir sicher, so der Tenor nach dem Spiel beim Tabellendritten Rottweil.
Doch vom Spielverlauf her wäre mehr drin gewesen, viel mehr. Der Gastgeber hatte über die ganze Spielzeit zwei Chancen, eine verwandelte er zum Ausgleich in der ersten Spielhälfte. Die zweite kurz vor dem Abpfiff als unser FVB mit Mann und Maus stürmte.
 
Doch der Reihe nach. Mit der Anreise ins 200 km entfernte Rottweil war Müdigkeit und Lethargie beim Team zu erwarten. Pustekuchen, mit Spielbeginn nahmen unsere Teenies sofort das Zepter in die Hand und dominierten das komplette Spiel über den Ball und Gegner. Tolle Spielzüge mit Kombinationssicherheit prägten unser Spiel und ließen den heimstarken Gastgeber ein ums andere Mal schlecht aussehen. Folglich blieben Chancen nicht aus, jedoch fehlte oft das letzte genaue Zuspiel zum Vollstrecker. So blieb es Salome Kirchner nach 25 Minuten vorbehalten nach Großchance Nießer zum 0:1 abzustauben. Ein unberechtigter
Freistoß segelte 5 Minuten später Richtung FVB – Tor, einen kurzen Augenblick war der Deckungsverbund nicht im Bilde und Rottweil glich aus, das zwischenzeitliche Ergebnis wurde auf den Kopf gestellt!
 
Nach dem Wechsel das gleiche Bild, der FVB stürmte, Rottweil verteidigte. Und wer dachte, die Kräfte ließen bei unserem Team nach, sah sich getäuscht. Rottweil teilweise stehend k.o. konnte nicht mehr dagegen halten, doch ließ unser junges Team am Ende trotz Großchancen von Steffi Nießer, Salome Kirchner und Patricia Mittler zu viele Einschussmöglichkeiten ungenutzt und verspielte am Ende 2 wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft.
 
Wieder das identische Bild seit Wochen. Trotz Topleistung, läuferischer und spielerischer Überlegenheit konnten wieder 3 Punkte nicht eingefahren werden. Positiv stimmt jedoch, dass das Team eine unglaubliche Moral besitzt und Leistungen auf höchstem Niveau am laufenden Band abruft. Am Ende einer Saison zählen schlussendlich dennoch die Anzahl der Punkte und da hat Munderkingen mit einem knappen 2:1 Erfolg beim Tabellenletzten Ravensburg mit unserem FVB gleichgezogen und kann bei einem Spiel weniger die Meisterschaft für sich entscheiden.
 
Es spielten:
Michaela Polzer, Theresa Stetter, Sophia Paul, Bianca Mittler, Judith Zingler, Salome Kirchner, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Steffi Nießer, Maike Pfarr, Leonie Krautsieder, Lena Macho, Alisa Strobel, Lena Tiltscher;
Donnerstag, 08 Mai 2014 15:10

Erste Niederlage nach 14 Spielen

geschrieben von
FV Bellenberg – SV Glatten (0:1) bericht id 254

Nun hat es unsere B-Juniorinnen erwischt. Nach 7 Heimsiegen in Folge und 14 Spielen ohne Niederlage gab es eine späte Niederlage gegen den Aufsteiger aus Glatten.

Mit viel Elan und mächtig Druck schlug der FVB ein enormes Tempo zu Spielbeginn an. Der SV Glatten schwamm nahezu die komplette erste Hälfte mit seinen Viererketten und auch die massiven Anweisungen Ihres Trainer blieben fruchtlos, zu dominant beherrschte der FVB das Spiel. Bereits nach 10 Spielminuten pfiff der Schiedsrichter ein Tor für den FVB ab, als Tizi Mittler nach Steilvorlage dem Gegner die Sporen zeigte und eiskalt verwandelte. Doch für alle unverständlich sah dieser eine Abseitsstellung. Weitere Großchancen blieben ungenutzt und so investierte das Team mit viel Laufarbeit und Pressing am Ende Energie, welche in der zweiten Halbzeit oftmals fehlte. Glatten fand mehr und mehr zum Spiel und hatte mit einer Konterchance den Führungstreffer auf dem Fuß nach 55 Spielminuten. Das Spiel lebte nun von der Spannung und hatte seinen nächsten Höhepunkt 10 Minuten vor dem Spielende.

Die gegnerische Abwehr konnte im eigenen 16er den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern. Unsere Steffi Nießer reagierte gedankenschnell, spitzelte den Ball zwischen Abwehr und Torwart weg und wurde anschließend durch den Goalkeeper regelwidrig gefällt. Wieder entschied der Schiedsrichter das Spiel. Der Pfiff blieb aus, kein Elfmeter für den FVB und keine drei Minuten später die Parallelsituation zur ersten Hälfte für Glatten. Diesmal eine identische „Abseitsstellung“ wie bei Tizi Mittler zu anfangs des Spiels, doch diesmal ließ der Unparteiische weiterspielen und der SV Glatten konnte mit einem Konter das Spiel auf den Kopf stellen. Bei der letzten großen Chance verletzte sich Steffi Nießer bei einem Zusammenprall mit dem Torhüter und musste zur Kontrolle ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Trotz der unglücklichen Niederlage ist der Mannschaft dennoch ein großes Lob auszusprechen. In allen bisherigen Spielen gab es nie einen Tabellenführerbonus vom 23. Mann. Die Mannschaft hat sich in der ganzen Saison toll verkauft und nicht unverdient die Tabellenspitze eingenommen. Das Team hat sich grandios entwickelt und ist auf dem Platz an der Sonne bisher immer durch sportliche Leistungen aufgefallen. Das nun die letzten beiden Spiele nicht unbedingt durch glückliche Entscheidungen der Unparteiischen über die Bühne gebracht wurden ist normal für eine lange Saison und gleicht sich in der Regel übers Jahr hinweg aus. Von daher können das Team um die Trainer Krautsieder, Rösch und Osek mit dem bisher geleisteten mehr als zufrieden sein und positiv in die beiden letzten Spiele gehen, auch wenn aus eigener Kraft die Meisterschaft nicht mehr zu erreichen ist.

Die B-Juniorinnen haben im vierten Jahr Ihrer Zugehörigkeit zur Verbandsstaffel Süd das bisher beste Saisonergebnis bereits drei Spieltage vor Schluss erreicht. Glückwunsch!

Es spielten:
Michaela Polzer, Theresa Stetter, Sophia Paul, Bianca Mittler, Judith Zingler, Salome Kirchner, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Steffi Nießer, Anika Osek, Maike Pfarr, Leonie Krautsieder, Lena Macho, Lea Picker, Alisa Strobel;
Donnerstag, 08 Mai 2014 14:47

Bitteres Unentschieden

geschrieben von
TSV Sondelfingen - FV Bellenberg 2:2 bericht id 253
 
Mit einem ernüchternden Unentschieden kehrte unser Team vom Gastspiel aus Sondelfingen zurück. Zum einen war die Spielkultur auf dem nicht bespielbaren Kunstrasen von beiden Seiten stark gehemmt, zum anderen lebte das Spiel von permanenten kuriosen Entscheidungen des Referees.
 
Der FVB übernahm sofort das Zepter und erspielte sich über die ganze Spielzeit ein Übergewicht, doch konnten vielversprechende Torchancen durch Steffi Nießer lange nicht genutzt werden. Die Bespielbarkeit eines kleinen, total veralteten, Kunstrasenplatzes, tat sein Übriges in der Ballbehandlung unseres Teams, welches mit dem ungewohnten Untergrund lange seine Probleme hatte. Zu beachten ist an dieser Stelle, dass die B-Junioren des Gastgebers zuvor auf „echtem“ Rasenplatz spielen durften. In der 25. Spielminute schlug es nach einem Eckball dann endlich im Tor der Sondelfinger ein, Steffi Nießer staubte gedankenschnell ab. Mit dem läuferischen und spielerischen Übergewicht des FVB kam die Frau in schwarz jedoch nicht klar und setzte sich kurz vor der Halbzeit in Szene. Als nach vielen Fehlentscheidungen gegen den FVB nun auch noch ein klares "ballweiterleitendes" Handspiel übersehen wurde, gelang dem Gegner per Konter der 1:1 Halbzeitstand.
 
Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild, der FVB beherrschte das Spiel, Sondelfingen beschränkte sich auf Kontersituationen. Eine davon führte nach einem Einwurf überraschend zur Führung und unser Team musste nun einem Rückstand hinterher laufen. Chancen um Chancen erspielte sich vor allem Steffi Nießer, jedoch dauerte es bis zur 65. Spielminute, bis der überfällige Ausgleich fiel. Ab da stellte der Gastgeber seine Offensivbemühungen ein und stellte sich mit Mann und Maus in die eigene Hälfte. Schlussendlich wurde Sondelfingen dafür mit dem 2:2 Endstand belohnt.
 
Ein bitteres Unentschieden für unser Team, wenn gleich die Einstellung passte und der Ballbesitz in „FV Bayern München Manier“ am Ende doch nicht reichte. Doch ist zu vermerken, dass die Einteilung einer Schiedsrichterin, welche kürzlich die Prüfung bestand und erst 2 Spiele absolvierte in Württembergs höchster Juniorinnenliga noch nichts zu suchen hat. Hierfür hat der FVB wenig Verständnis, denn jede Entscheidung kann am Ende der Saison entscheidend für die Meisterschaft sein.
 
Es spielten:
Michaela Polzer, Theresa Stetter, Sophia Paul, Bianca Mittler, Judith Zingler, Salome Kirchner, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Steffi Nießer, Anika Osek, Maike Pfarr, Leonie Krautsieder, Lena Macho, Alisa Strobel;
Freitag, 25 April 2014 08:16

Sieg im Spitzenspiel gegen Altheim

geschrieben von
FV Bellenberg - SG Altheim 2:0 (1:0) bericht id 240
 
12.04.2014 - Ein absolutes Spitzenspiel bzw. ein Leckerbissen, wie im Vorbericht angekündigt, war es nicht. Doch über 80 Spielminuten hatte der Tabellenführer FV Bellenberg den Drittplatzierten aus Altheim doch relativ gut im Griff. Mit einer massiven Anfangsoffensive wurde Altheim überrascht. Sofort übernahm der Gastgeber das Zepter und stellte bereits nach drei Minuten die Weichen auf Sieg. Steffi Nießer überlief die gegnerische Abwehr und netzte mit der Picke zur frühen Führung ein. Danach beherrschten unsere B-Juniorinnen Ball und Gegner und ließen die Gäste kurz vor der Halbzeit mit Ihrer einzigen Torchance im gesamten Spiel einmal zur Geltung kommen.
 
Das hohe Tempo in der ersten Spielhälfte zeigte sich zu anfangs der zweiten 40 Minuten. Viel Mittelfeldgeplänkel prägte das Spiel, Torchancen blieben Mangelware. Jedoch blieb Altheim stets gefährlich und zeigte mehrfach seine Klasse. Doch waren die jungen Bellenbergerinnen stets der Chef im Ring und ließen den Gegner nur bis zum 16er gewähren. In der 65. Spielminute die Entscheidung. Bianca Mittler zog einen Freistoß von der Außenlinie weit in den Strafraum, der Aufsetzer am Elfer übersprang den Torwart und auf der Lauer liegend verwandelte Patricia Rösch eiskalt zum entscheidenden 2:0. Damit war das Spiel entschieden, Altheim resignierte und unser FVB spielte für das Publikum noch tolle Chancen heraus. Letztlich blieb es beim hochverdienten 2:0.
 
Mit Rottweil und Altheim haben sich nun zwei von drei Verfolgern aus der Meisterschaft verabschiedet. Auf den Fersen mit einem Spiel weniger und 7 Punkten Rückstand bleibt Munderkingen. Am kommenden Wochenende steht das Auswärtsspiel beim heimstarken TSV Sondelfingen an. Dort gab es in den vergangenen Jahren stets Niederlagen mit der Ausnahme eines Unentschiedens. Die Trauben hängen wieder einmal sehr hoch, doch mit den Leistungen aus den letzten Wochen und vier Siegen in 2014 fährt das Team hochmotiviert in Reutlingens Vorort.
 
Es spielten:
Michaela Polzer, Theresa Stetter, Sophia Paul, Bianca Mittler, Judith Zingler, Salome Kirchner, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Steffi Nießer, Anika Osek, Maike Pfarr, Leonie Krautsieder, Lena Macho, Lea Picker, Alisa Strobel;
bericht id 22805.04.2014 - Die Liga spielt für unseren FV Bellenberg! Nachdem wir im direkten Duell letzte Woche gegen Munderkingen gewannen und zeitgleich Rottweil verlor, verlor Rottweil auch dieses Wochenende sein Spiel gegen Sondelfingen. Damit wuchs der Abstand auf 8 Punkte und hiermit dürfte Rottweil aus dem Meisterschaftsrennen raus sein. Mit 7 Punkten Rückstand, jedoch mit einem Spiel weniger stehen Munderkingen und Altheim hinter unserem FVB, wobei es nächste Woche zum Showdown zu Hause gegen Altheim kommt.
 
Doch zum Spiel. Unsere Juniorinnen taten sich gegen einen sehr tief stehenden Gegner, der TSB Ravensburg ziert das Tabellenende, sehr sehr schwer, zumal die Vorgaben der Trainer in der ersten Hälfte nicht ansatzweise umgesetzt wurden. Statt den Ball laufen zu lassen und von Einzelaktionen und weiten Bällen abzusehen, wurde genau so gespielt. Ein ums andere Mal verfingen sich die Offensivkräfte im starken Ravensburger Verbund und lange Bälle wurden stets die Beute der Lauernden. Eine Einzelaktion von Steffi Nießer konnte nur durch ein Foul gebremst werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Salome Kirchner sicher zur Führung. Wer dachte, dass die Führung Ruhe nach 25 Minuten ins Spiel brachte wurde eines Besseren belehrt. Ravensburg, bisher ohne jegliche Torchance, nutzte eine Standardsituation per Freistoß mit einem Tor des Monats in den Winkel. Mit der Einwechslung von Tizi Mittler kam dann Leben ins Spiel der Bellenberger. Mit einer Einzelaktion kurz vor der Halbzeit erzielte der Joker das erlösende 1:2.
 
Nach einem Donnerwetter in der Halbzeitpause zeigte sich ein anderes Team in Halbzeit 2. Nun wurden die Vorgaben 1:1 umgesetzt und Tor um Tor erzielt. Tizi Mittler (48. Minute) spielt uneigennützig zur besser postierten Patricia Rösch, 1:3. Anika Osek erhöht mit einem Fernschuss nach 55 Minuten auf 1:4. Wieder Tizi Mittler per Alleingang (60. Minute), 1:5. Steffi Nießer durfte auch ihr Torkonto auf 6 erhöhen, 1:6 in der 64. Spielminute. Den Abschluss besorgte Paddy Rösch mit ihrem 8. Saisontreffer zehn Minuten vor Spielende. Bei ordentlicher Chancenauswertung wäre selbst in der zweiten Spielhälfte problemlos ein zweistelliges Ergebnis möglich gewesen, das wäre allerdings aufgrund der verschlafenen ersten Halbzeit und der tapfer kämpfenden Ravensburger  zuviel des Guten gewesen.
 
Nun sind 12 Spiele mit 32 Punkte in Folge auf das Konto unserer B-Juniorinnen gewandert. Mit nun 35 Punkte haben die B-Juniorinnen noch nie soviel Punkte in der Verbandsstaffel wie in dieser Saison geholt. Nun stehen noch fünf schwere Spiele an. Am Wochenende empfangen wir das Topteam aus Altheim. In Altheim sahen die Zuschauer im Herbst eine spitzen Vorstellung beider Mannschaften, die sich am Ende leistungsgerecht mit 1:1 trennten.
Altheim - beste Auswärtsmannschaft gegen Bellenberg - beste Heimmannschaft, ein Leckerbissen scheint vorprogrammiert zu sein!
 
Es spielten:
Michaela Polzer, Theresa Stetter, Sophia Paul, Bianca Mittler, Judith Zingler, Salome Kirchner, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Steffi Nießer, Anika Osek, Maike Pfarr, Leonie Krautsieder, Natalina Tony, Lena Tiltscher;
Seite 3 von 4
   
© FV Bellenberg 1922 e.V.