Unsere Partner  

   

Aktuelles  

  • Vereinshymne
   

Login  

   

Die Mannschaft - B-Juniorinnen

Bild folgt.

   

Betreuer B-Juniorinnen

 
 anonym male

Briechle Christian

0162-7261326

   

Trainingszeiten B-Juniorinnen

Dienstag und Donnerstag ab 18:00 Uhr in Bellenberg

   
Dienstag, 03 Juni 2014 11:44

Das Spiel des Jahres

geschrieben von
bericht id 271Relegationsrückspiel gegen den FV Vorwärts-Faurndau facebook like
 
Morgen, am Mittwoch den 04.06.2014 findet das wohl bedeutenste Spiel unserer B-Juniorinnen statt - Es geht um den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg!
 
Das Hinspiel am vergangenen Samstag endete mit einem 1:1 Unentschieden. Morgen heißt es, alle Kräfte zu mobilisieren und den Sieg "dahoam" einzufahren.
Seid dabei und unterstützt unsere Mädels lautstark, wenn ab 19:00 Uhr Schiedsrichter Manuel Eggle die Partie anpfeift.
 
Wir freuen uns auf euch!
 
Montag, 02 Juni 2014 09:02

Bärenstarke Bellenberger trotzen Faurndauer Härte

geschrieben von
bericht id 270 11. Relegationsspiel; FV Vorwärts-Faurndau – FV Bellenberg 1:1 (0:0)
 
1:1 im ersten Relegationsspiel in Faurndau – Ausgleich durch den Gastgeber in der Nachspielzeit.
 
Trotz einem Last-Minute-Tor des Gastgebers in der vierten Minute der Nachspielzeit können die jungen Bellenbergerinnen mächtig stolz auf sich sein. Faurndau, im Mannschaftsschnitt zwei Jahre älter wie das Team aus Bellenberg, legte einen Schnellstart hin. Auf dem ungewohnten Kunstrasen übernahm der Meister der
Verbandsstaffel Nord sofort die Initiative und überrollte zu Anfangs unsere Teenies. Mit etwas Glück überstanden wir die erste Viertelstunde, danach entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Nachdem Faurndau mehr und mehr am Spielfluß gehindert wurde und selber in Schwierigkeiten kam änderte sich deren Spielweise. Mit massiver Härte versuchte der Gastgeber wieder ins Spiel zu finden, bzw. unsere läuferische Überlegenheit auszugleichen. Der sehr gut leitende Schiedsrichter verteilte bei drei aufeinanderfolgenden Fouls an Salome Kirchner, Judith Zingler und Leonie Krautsieder innerhalb 10 Minuten mehrere gelbe Karten, nachdem alle drei Spieler nach grobem Foulspiel das Spielfeld verlassen mussten.
 
Torlos wechselten beide Teams die Seiten, eine Anfangsoffensive Faurndaus nach der Halbzeit blieb aus und dann übernahm Bellenberg das Zepter. Mehrere grenzwertigen Abseitspfiffe retteten Faurndau vor klasse Einschussmöglichen für unser Team. In der 60. Spielminute dann die Führung von Bianca Mittler mit einer überragenden Einzelaktion. Nachdem Sie am 16er Ihren Gegenspieler per Körpertäuschung ins Leere laufen lies überwand Sie den gegn. Torhüter mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck. Der große FVB-Anhang, ein Bus und viele Zuschauer aus Bellenberger mit Privat-Pkw waren vor Ort, bejubelten die Führung und verwandelten das Sportgelände in ein Tollhaus. Nun wurde das Team noch frenetischer angefeuert und Topchancen von Tizi Mittler hätten für das beruhigende 2:0 sorgen können. Als bereits die vierte Minute der Nachspielzeit lief, obwohl der Schiedsrichter nur zwei Minuten anzeigte, senkte sich eine Bogenlampe aus 40m über Michi Polzer, 1:1 für Faurndau!
 
Dennoch, das Team überzeugte durch einen unglaublichen Kampfgeist und Willensstärke und selbst Provozierungen und Härte des Gastgebers lies unser junges Team kalt. Alle eingesetzten Spieler spielten auf sensationell hohen Niveau und so kommt es am Mittwoch zum Showdown beim Rückspiel in Bellenberg um 19 Uhr. Der Sieger steigt in der Oberliga Baden-Württenberg auf.
 
Es spielten:
Michaela Polzer, Theresa Stetter, Sophia Paul, Bianca Mittler, Judith Zingler, Salome Kirchner, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Steffi Nießer, Maike Pfarr, Leonie Krautsieder, Alisa Strobel, Natalina Tony, Anika Osek;
 
bericht id 270 2 bericht id 270 3
UNGLAUBLICH; Wir sind Meister! bericht id 267
Um 17:27 Uhr ging es über den Ticker, die Juniorinnen der B-Jugend haben die Meisterschaft in der Verbandsstaffel Süd eingefahren!
 
Schon vor Wochen in die Köpfe der Spielerinnen und Funktionäre eingebrannt, dann nach lediglich zwei Punkten aus drei Spielen zu den Akten gelegt und nun ... hat uns Sondelfingen zum Meister gemacht.
 
Mit zwei Punkten Vorsprung gingen unsere B-Juniorinnen in den letzten Spieltag und mussten tatenlos zusehen, wie der Verfolger Munderkingen mit einem Sieg uns die Meisterschaft aus den Händen reißen hätte können. Doch vor Wochen hatten unsere Teenies beim heimstarken TSV Sondelfingen schon 2 Punkte gelassen und so war die leise Hoffnung da, dass Sondelfingen gegen unseren Konkurrenten aus Munderkingen vielleicht auch Punkte holen könnte. Während unsere Juniorinnen bereits ihre 20 Spieltage gespielt hatten, blieb es der Konkurrenz vorbehalten an der Tabellensituation etwas zu ändern. Dass am Ende unser FVB eine grandiose Saison als Krönung mit der Meisterschaft feiern durfte, lag an der beispiellosen Einstellung des TSV Sondelfingen, welche Munderkingen mit 2:1 aus allen Meisterschaftsträumen riss und uns zum Meister kürte.
 
Wir danken dem TSV Sondelfingen!!!!
Wir haben am Ende der Saison geschafft was zu Beginn völlig undenkbar schien. Mit dem Ziel, nicht abzusteigen, wurde mit der Zusammenstellung der Mannschaft eine Basis
geschaffen, sich zu entwickeln und somit mit den Großen der Liga mitzuhalten. Stets war der Gedanke, alle etwas zu ärgern, unglaublich ausgeprägt. Deswegen ein RIESENGROSSES KOMPLIMENT für das Geleistete!
 
Ihr seid die Größten
Ihr seid Meister geworden, das kann euch keiner nehmen!
Am Ende einer sensationellen Saison hat es das Team geschafft, nach Höhen und Tiefen die beständigste Mannschaft zu sein.
 
Wir sind stolz auf euch
Nun geht es in die Aufstiegsspiele gegen den FV Vorwärts Faurndau, in welchen der ehemalige Oberligist die Favoritenrolle einnimmt. Trotzdem betrachten wir die Spiele euphorisch und genießen, was vor 10 Monaten undenkbar war.
 
Das Team 2013/14
Michaela Polzer, Theresa Stetter, Sophia Paul, Bianca Mittler, Judith Zingler, Salome Kirchner, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Steffi Nießer, Maike Pfarr, Leonie Krautsieder, Lena Macho, Alisa Strobel, Lena Tiltscher, Natalina Tony, Janine Becker, Alicia Mersch, Anika Osek, Lea Picker, Sophia Popig, Jana Zuliani, Selina Scheck, Maxi Drogan, Sophie Schenk;
Sonntag, 19 Oktober 2014 00:00

Erster Sieg in Sondelfingen im 5. Jahr

geschrieben von
TSV Sondelfingen - FV Bellenberg 0:3 (0:2) B-Juniorinnen bericht id 333
 
Lange, sehr lange hat es gedauert bis einer der letzten Angstgegner auswärts vom FV Bellenberg geschlagen wurde. Mit einem klaren 3:0 Sieg kehrten unsere B-Juniorinnen aus dem Vorort von Reutlingen nach Hause und das nach dem nun fünften Versuch. Fünfmal dort gespielt, 2x verloren in den ersten beiden Jahre, dann 2x unentschieden gespielt in den Jahren danach und nun endlich auf den ungeliebten Kunstrasen ein souveränes 3:0. Natürlich wieder einmal bei strahlend blauen Himmel und 25°C im Schatten wurde der Beton-Kunstrasenplatz (zu klein, zu hart) in Sondelfingen ausgepackt!
 
Neben den sommerlichen Temperaturen reflektierte dieser unglaublich die Sonnenstrahlen und lies beiden Seiten bei gefühlten 35°C anfangs nur wenig Konstruktives zu und jeder aufsetzende Ball war extrem schwierig zu verarbeiten. Doch fand unser FVB die richtige Strategie mit hohen weiten Bällen und gelungenen Einzelaktionen. Zwei davon netzte Steffi Nießer mit 100%iger Chancenauswertung in der ersten Halbzeit ein. Beim ersten gewann Sie ein Laufduell und vollstreckte aus 16 m, beim zweiten unterlief die Abwehr einen weiten Abschlag von Lena Tiltscher und auch diesen verwandelte Sie aus derselben Distanz ins lange Eck.
 
Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild, der FVB mit Chancen, Steffi hätte zum 3:0 erhöhen müssen, der Gegner ohne Chance aus dem Feld. Lediglich zwei Freistöße sorgten für Gefahr, einer davon sprang von der Latte zurück, der andere streifte diese. Doch stets war das Team Herr der Lage und folgerichtig erzielte Bianca Mittler das entscheidende 3:0. Ihr Schuss aus spitzem Winkel halblinks wurde noch unhaltbar für die Torhüterin abgefälscht.
 
Teuer erkaufter Sieg
Kurz vor Schluss wurde Natalina Tony an der Mittellinie sehr rüde von den Beinen geholt, im Anschluss verdrehte sich Alisa Strobel beim einem Pressschlag den Fuß und Sophia Paul musste mit massiven Kreislaufproblemen vom Feld getragen werden. Bei der aktuellen Personalproblematik (das C-Juniorinnen Spiel musste bereits wegen 5 Verletzten abgesagt werden) ist die der B-Juniorinnen, welche durch Spieler aus den C-Juniorinnen ergänzt werden, nun auch sehr angespannt und es bleibt abzuwarten, welche Mannschaft nächste Woche im Heimspiel gegen Jungingen aufläuft.
 
Geht ́s nun aufwärts?
Erfreulich die Abwehrleistung unter der Regie von Maike Pfarr und auch unser Keeper Lena Tiltscher ist nun in der Verbandsstaffel angekommen mit konstant guten Leistungen. 8 Punkte aus den letzten vier Punktspiele und Platz 4 in der Liga, zwei Runden im Pokal gewonnen, geht ́s nun aufwärts? Wir werden sehen!
 
Es spielten:
Lena Tiltscher, Sophia Paul, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Sally Kleimaier, Leonie Krautsieder, Alisa Strobel, Anika Osek, Maike Pfarr, Alicia Freitag, Bianca Mittler, Steffi Nießer, Pia Donauer, Natalina Tony;
Mittwoch, 15 Oktober 2014 00:00

Einzug ins Achtelfinale des wfv-Pokals

geschrieben von
SV Jungingen - FV Bellenberg 0:1 n. V. (0:0) B-Juniorinnen bericht id 332
 
Das war vielleicht eine Hängepartie! 98 Minuten dauerte es, bis endlich der Siegtreffer fiel. Steffi Nießer erzielte das Tor des Tages beim Spiel in der zweiten Pokalrunde in Jungingen.
 
Dabei hätte Steffi bereits in der regulären Spielzeit mit gefühlten zehn 100%igen Torchancen das Spiel entscheiden können. Jungingen blieb über weite Strecken des Spiels harmlos, doch die eklatante Abschlussschwäche aller Bellenberger Offensivkräfte ermöglichten Jungingen kurz vor der Halbzeit das Ergebnis auf den Kopf zu stellen als ein Gegenangriff per Torabschluss aus 14 m knapp versemmelt wurde.
 
Mit zunehmenden Spieldauer lies der Druck unseres FVB nach, dennoch waren Chancen zur Führung gegeben. So ging es in die Verlängerung und als der Zeiger Richtung Elfmeterschießen zeigte, brachte ein Gedankenblitz von Bianca Mittler das Weiterkommen. Über die linke Seite setzte sich Bianca pfeilschnell durch, legte im 16er an die besser postierte Steffi Nießer und die nutzte die allerletzte Chance des Spiels zum vielumjubelten Siegtreffer. Bitter für die toll kämpfenden Gastgeber, welche nie aufgaben und dem FVB viele Steine in den Weg stellten.
 
Nun kommt es im Achtelfinale zum Duell Verbandsstaffel gegen Bundesliga. Der SV Alberweiler gibt sich die Ehre in Bellenberg.
 
Es spielten:
Lena Tiltscher, Sophia Paul, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Sally Kleimaier, Leonie Krautsieder, Alisa Strobel, Anika Osek, Maike Pfarr, Alicia Freitag, Mona Eck, Bianca Mittler, Steffi Nießer, Natalina Tony;
Freitag, 10 Oktober 2014 00:00

Glückliches, aber unnötiges Unentschieden

geschrieben von
FV Bellenberg - VfL Munderkingen 1:1 (0:1) B-Juniorinnen bericht id 331
 
Mit dem Sieg letzte Woche beim SSG Ulm schien unser Team auf den Weg in einen Aufwärtstrend, nur eine Woche später waren tolle Ansätze von der Vorwoche wie weggeblasen. Nur mit einem mageren 1:1 gegen den letztjährigen Vizemeister Munderkingen musste sich unser Team am späten Freitagabend zufrieden geben. Und dieser Punkt war am Ende glücklich, da aus dem Nichts eine Viertelstunde vor Schluss durch einen tollen Treffer von
Patricia Mittler der Ausgleich fiel.
 
Mit Spielbeginn übernahm unser Team das Zepter, jedoch sollte das Übergewicht nicht in Zählbares umgemünzt werden. Munderkingen verteidigte geschickt und beschränkte sich aufs kontern oder auf Fehler in der umgestellten Hintermannschaft, da in der Viererkette die etatmäßige Judith Zingler fehlte. Dies führte zu einigen Verwirrungen im Spielaufbau und als dann immer wieder schlampige Zuspiele unseren Keeper erreichten, nahm nach einem Annahmefehler von Lena Tiltscher das Unglück seinen Lauf. Munderkingen ging aus dem Nichts in Führung kurz vor der Halbzeit.
 
Nach Wiederbeginn dauerte es 20 Minuten bis das völlig verunsicherte Team wieder sich fing und mit Glück keinen zweiten Gegentreffer sich einfing. Steffi Nießer schickte mit einem Klassepaß zum erwähnten Ausgleich Tizi auf die Reise und diese vollstreckte eiskalt zum Ausgleich. Danach verlagerte sich das Geschehen in die Hälfte des Gastes, doch ein dem Spielverlauf ungerechtes Tor blieb den Bellenberger B-Juniorinnen verwehrt.
 
Tja, die Leistungen unserer Teenies sind in der neuen Saison sehr durchwachsen und es bleibt abzuwarten, wie sich der Saisonverlauf weiter entwickelt. Nächste Woche sind mit dem Pokalspiel in Jungingen und das Auswärtsspiel in Sondelfingen zwei hohe Hürden zu nehmen. In Jungingen wurde letztes Jahr im Punktspiel verloren, beim TSV Sondelfingen hat der FVB noch nie 3 Punkte eingefahren.
 
Es spielten:
Lena Tiltscher, Sophia Paul, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Sally Kleimaier, Leonie Krautsieder, Alisa Strobel, Anika Osek, Maike Pfarr, Alicia Freitag, Lena Macho, Bianca Mittler, Steffi Nießer, Pia Donauer;
Donnerstag, 09 Oktober 2014 09:23

Verdientes 1:0 im Derby beim SSG Ulm

geschrieben von
SSG Ulm 99 - FV Bellenberg 1:0 bericht id 320
 
Na also, nun hat es im dritten Anlauf geklappt und der erste Dreier in der laufenden Saison wurde eingefahren. Hochverdient gewannen die B-Juniorinnen das zweite Auswärtsspiel beim ehemaligen Angstgegner SSG Ulm. Die Trauben hängen in Ulm immer sehr hoch, wurde doch im Meisterschaftsjahr nur ein
Unentschieden erreicht, so fuhr das Team vorgewarnt nach Gögglingen. Mit 4 Punkten aus den ersten beiden Partien rangierte der Gastgeber in der vorderen Tabellenregion, während unser Team mit nur einem Punkt auf den drittletzten Rang stand.
 
Mit Spielbeginn versuchte die SSG mit Pressing und Forechecking uns aus dem Konzept zu bringen, doch hielt unser FVB massiv dagegen und übernahm nach einer Viertelstunde das Zepter und beeindruckte. In punkto Zweikampf und Deckungsverhalten, Laufbereitschaft und Offensivaktionen beherrschte man nun den Gegner in allen Belangen. Immer wieder setzten Maike Pfarr und Sophia Paul (seit Wochen in bestehender Form) mit tollen Zuspielen unsere Spitzen in Szene und Steffi Nießer hätte alleine das Spiel mit drei Großchancen in der ersten Halbzeit entscheiden können. Bianca Mittler blieb es vorbehalten das Tor des Tages
zu erzielen. Gedankenschnell antizipierte Sie bei einem zu kurz gespielten Rückpass zum Torhüter, umkurvte diesen und schob präzise aus spitzen Winkel ins Gehäuse des Gegners ein. Auch wenn der Gegner nicht eine einzige nennenswerte Torchance besaß, machten es unsere Teenies bei 4 Nachspielminuten am Ende doch spannend, wollte doch der entscheidende zweite Treffer vor und auch nach der Halbzeit nicht fallen.
 
Das beste Saisonspiel zeigte unser Team in aufsteigender Form. Der Defensivbereich stabilisiert sich langsam mit dem neuen Spielsystem, der Offensivbereich erspielt sich vermehrt Torchancen und die Null stand zum ersten Mal in der Punkterunde. Ein großes Kompliment an alle eingesetzten Spieler, eure Leistung war top!
 
Es spielten:
Lena Tiltscher, Sophia Paul, Judith Zingler, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Sally Kleimaier, Leonie Krautsieder, Alisa Strobel, Anika Osek, Maike Pfarr, Mona Eck, Alicia Freitag, Lena Macho, Bianca Mittler, Steffi Nießer;
Mittwoch, 01 Oktober 2014 19:36

Eine Runde weiter im Verbandspokal

geschrieben von
FC Blönried - FV Bellenberg 1:0 (0:0) bericht id 318
 
In der ersten Runde mussten sich am späten Mittwochabend unsere Teenies in Richtung Aulendorf zum FC Blönried aufmachen, die erste Runde im Verbandspokal stand an.
 
Mit einem scheinbar knappen 1:0 Erfolg wurde die Hürde genommen, doch spiegelt das Ergebnis nicht ansatzweise dem Spielverlauf. Blönried in der Bezirksstaffel Bodensee beheimatet hatte während der ganzen Partie nicht eine einzige Torchance und konnte auch spielerisch, wie auch läuferisch nur am Anfang der
Begegnung mithalten. Optisch entwickelte sich ein nettes Spielchen unserer Elf, doch am 16er des Gegners war mit der aufgebauten Mauer in der ersten Hälfte das Team mit dem Latein am Ende. Ein Kopfballtreffer von Anika Osek brachte unseren FVB nach 50 Spielminuten auf die Siegesstraße. Mehrere Großchancen blieben ungenutzt und liesen den Gegner bis zum Ende die Hoffnung auf einen Kontertreffer offen.
 
Am 15.10. kommt es in der zweiten Runde zum Derby in Jungingen. Der Sieger aus dieser Partie darf sich anschließend mit dem Bundesligisten SV Alberweiler messen.
 
Es spielten:
Lena Tiltscher, Sophia Paul, Judith Zingler, Patricia Rösch, Sally Kleimaier, Leonie Krautsieder, Alisa Strobel, Anika Osek, Pia Donauer, Mona Eck, Alicia Freitag, Steffi Nießer, Natalina Tony, Maike Pfarr, Elena Dornacher;
Sonntag, 28 September 2014 19:33

Unnötiges 2:2 gegen Altheim

geschrieben von
FV Bellenberg - SG Altheim 2:2 (1:0) bericht id 317
 
Wie schon in den letzten 5 Jahren Verbandsstaffelzugehörigkeit ist auch der diesjährige Saisonauftakt alles andere als zufriedenstellend verlaufen. Mit einem völlig unnötigen Unentschieden nach 2:0 Führung musste unser Team im ersten Heimspiel der Saison sich mit einem Punkt zufrieden geben. Wieder musste im Vorfeld das Team umgestellt werden. Aus dem Spiel gegen Glatten fehlten Maike Pfarr und Lena Tiltscher aufgrund deren Gehirnerschütterungen, welches einen Einsatz nicht möglich machte. Zurück ins Team kehrten Bianca Mittler, Steffi Nießer und Sally Kleimaier, somit standen mit Elena Dornacher im Tor vier neue Spieler im Aufgebot.
 
Und dieses begann furios und spielte Altheim 15 Minuten an die Wand, jedoch wurden sehr gute Angriffssituationen zu leichtfertig überhastet abgeschlossen. Unerklärlicherweise entstand wieder ein Bruch im Team, da der Spielfluss häufig durch unsaubere Zuspiele oder zu langen Ballführen zum Erliegen kam. Es musste aus Sicht des Gegners ein unnötiger Elfmeter für die Führung herhalten, Steffi Nießer verwandelte sicher zum 1:0.
 
Das Spiel plätscherte bis zur 62 Spielminute so dahin, als Steffi Nießer mit Ihrem zweiten Treffer, nach klasse Einzelaktion, die scheinbare Vorentscheidung gelang. Doch immer wieder setzte die SG Altheim kleine Nadelstiche, den ersten in der 67. Spielminute mit dem Anschlusstreffer, den zweiten in der 70. Spielminute mit dem Ausgleich. Beide Male sah der Defensivbereich 20m vor dem Tor dem Gegner beim Tore schießen zu!
 
Am Ende ein verdientes Unentschieden für unseren Gast, welcher nie aufgab und wie immer großes Herz bewies. Unsere Heimelf hingegen schlich etwas bedröppelt in die Kabine, war man sich doch schon sicher mit dem ersten Sieg in der Saison 2014/15.
 
Es spielten:
Elena Dornacher, Sophia Paul, Judith Zingler, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Sally Kleimaier, Leonie Krautsieder, Alisa Strobel, Anika Osek, Pia Donauer, Mona Eck, Alicia Freitag, Lena Macho, Bianca Mittler, Steffi Nießer;
Samstag, 20 September 2014 19:31

Verkorkster Saisonstart

geschrieben von
SV Glatten - FV Bellenberg 3:0 (1:0) bericht id 316
 
Mit 3:0 ging der Saisonauftakt beim selbsternannten Meisterschaftsfavoriten SV Glatten in allen Belangen in die Hose. Bereits die Anfahrt nach Glatten war trotz einstündiger Pufferzeit durch permanenten Stau sehr mühselig, das Fehlen von Bianca Mittler, Sally Kleimaier und Steffi Nießer musste durch Spielerinnen aus der C-Jugend, welche tags zuvor schon spielten, kompensiert werden.
 
Dennoch startete das Team bei sommerlichen Temperaturen überlegen in die Partie und sorgte in der ersten halben Stunde durch Einzelaktionen und Standards für gehörige Verwirrung beim Gastgeber. Unverständlicherweise riss der Faden danach und Glatten erlangte die Ballhochheit, jedoch ohne nennenswerte Torchancen. Aus dem Nichts erzielte dieser aus einem Eckball völlig überraschend die Führung, bedingt jedoch aus tatkräftiger Mithilfe unseres Deckungsverbund.
 
Mit dem Rückstand im Rücken wurden die Seiten gewechselt und prompt übernahm unser FVB die Initiative. Mit einer klasse Einzelleistung setzte sich Patricia Rösch im 16er des Gegners durch und nur eine Glanzparade des guten Gastgeberkeeper verhinderte den Ausgleich. Im Gegenzug das vorentscheidende 2:0. Wieder mit einem Eckball fing sich unsere Elf den zweiten Gegentreffer, als dieser aus dem 16er geköpft wurde und ein Sonntagsschuss aus 20m unter der Latte einschlug. Mit der Umstellung durch die Beorderung von Maike Pfarr ins Mittelfeld ergab sich eine weitere Großchance von Paddy Rösch, jedoch lenkte auch hier der Torhüter das sichere Tor noch um den Pfosten.
Glattens Härte beginnt (mal wieder)... Anschließend gab es Jagdszenen gegen unsere Teenies, um uns am Spielfluß zu hindern. Sophia Paul bekam einen üblen Schlag gegen den Knöchel, Patricia Rösch segelte in 1m Höhe über die Mittellinie nach einem Bodycheck und Maike Pfarr fing sich einen Ellenbogencheck in unmittelbarer Nähe des Schiedsrichters ein. Konsequenz für den Gegner: eine gelbe Karte! Die Krönung bildete das 3:0 für Glatten. Mit der einzigen Torchance des ganzen Spiels 2 Minuten vor dem Ende, glänzte Lena Tiltscher durch eine Topparade in der Rückwärtsbewegung, knallte aber mit dem Kopf gegen den Pfosten und blieb regungslos liegen. Der Ball lag am Fünfereck und der Gegner spielte weiter und erzielte das 3:0. Völlig unverständlich kurz vor Schluss, dass der Schiedsrichter nicht abpfiff und auch der Gegner weiterspielte. Rajko Pajdic, Trainer des SV Glatten, argumentierte nach dem Schlusspfiff, "hier geht es um drei Punkte, ist doch klar, dass wir hier weiterspielen“. Mit Maike Pfarr (Ellenbogencheck) und Lena Tiltscher wurden anschließend zwei Spieler ins Krankenhaus nach Freudenstadt gefahren und mussten mit Gehirnerschütterungen stationär behandelt werden. Sophia Paul trug sich eine schmerzhafte Stauchung zu, Paddy Rösch trug blaue Flecken davon. Bereits beim letzten Rückrundenspiel in Bellenberg wurde Steffi Nießer nach einer Torhütergrätsche ins Krankenhaus eingeliefert.
 
Fazit: Glatten hat nicht unverdient gewonnen, da über 80 Minuten das Team glücklicher und weniger Aussetzer hatte. Schwerwiegender ist der Ausfall einiger Stammspieler beim FVB zu sehen, welche sicher am nächsten Wochenende im schweren Heimspiel gegen Altheim vielleicht fehlen werden. Einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen die Partien gegen den SV Glatten inzwischen!
 
Es spielten:
Lena Tiltscher, Sophia Paul, Judith Zingler, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Maike Pfarr, Leonie Krautsieder, Alisa Strobel, Natalina Tony, Anika Osek, Pia Donauer, Mona Eck, Alicia Freitag, Lena Macho;
Seite 4 von 4
   
© FV Bellenberg 1922 e.V.