--- 01.07.17 DFB | Tag des Mädchenfußballs in Bellenberg --- --- 28.07.17 Elfmeterturnier für Jedermann +++ BEACH BEATS PARTY ft. DJ SaNcho --- --- 29.07.17 Bellenberger Dorfmeisterschaften +++ Sommernachtsfest ---

Unsere Partner  

   

Aktuelles  

   

Besucher  

Heute 54

Gestern 68

Woche 256

Monat 1616

Insgesamt 432550

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

   
Hallenevent
Hier findet ihr alle News zu unserem alljährlichem Hallenevent im Dezember.
Seit ein paar Jahren koopieren wir mit unseren Nachbarn aus Vöhringen, um euch ein tolles Hallenturnier anbieten zu können.
Bilder 2015 | Bilder 2014 | Bilder 2013
Sonntag, 10 Januar 2016 18:51

Hallenevent 2015 - Bildergalerie

bericht id 584Hallenevent Revue passieren lassen!
 
In unserer neuen Bildergalerie (Untermenü Hallenevent) könnt ihr nun die viele Bilder sichten.
 
Viel Spaß.... k045
Mittwoch, 06 Januar 2016 14:44

Zeitungsberichte

Zeitungen berichten über 4. Bellenberger Hallenevent d050
 
Samstag, 02 Januar 2016 16:50

Ergebnisse des Hallenevents 2015

In den Anhängen findet ihr die ausgefüllten Turnierpläne... e020
Samstag, 02 Januar 2016 16:50

Rückblick auf die Frauen

DSC 0328
Frauen beim Hallenevent 2015
 
Premiere beim Hallenevent sorgt für Zuschauerboom! Wer hätte das gedacht! Als Test geplant, mit Erfolg gekrönt. Das Frauenturnier war der absolute Hingucker. Viele Zuschauer säumten den Karl-Eychmüller-Sportpark, ob beim Qualiturnier am 27.12. oder dann beim Finale, wo der Sportpark ungeahnte Zuschauerströme erlebte.
 
Doch von Anfang an. Am Sonntag wurde Premiere gefeiert mit 10 Mannschaften, welche sich über ein Qualifikationsturnier für das Endturnier am 29.12. qualifizieren konnten. Und das Vorturnier war schon ein kleiner Highlight vom Spielniveau. Die besten vier Teams durften teilnehmen und alle zehn Teams gaben richtig Gas. In der Gruppe A zeigte das B-Team von Faurndau starken Fußball und wurde Gruppensieger vor dem SSV Ulm, die sich im entscheidenden Gruppenspiel gegen den FV Bellenberg II mit 2:1 durchsetzen konnte. Die SGM Dettingen/Kirchberg/Balzheim wurde Fünfter und spielte um Platz 10 gegen den Gruppen-B-Fünften SGM Aufhausen/Nellingen den neunten Platz aus, das Dettingen mit 3:0 gewann. Die beiden Vierten, SV Auerbach und die SF Dornstadt mussten ins 9m-Schiessen, welches Dornstadt mit 7:6 für sich entschied. Die stark eingeschätzte TSF Ludwigsfeld blieb hinter ihren Erwartungen zurück und erreichte nur den 5. Platz nach einem 3:1 Sieg gegen Bellenberg II. Beide Halbfinalspiele wurden durch Faurndau II (gegen SV Jungingen-A-Juniorinnen) und Altheim (gegen den SSV Ulm) mit 1:0 gewonnen. Jungingen gewann das Spiel um Platz 3 mit 3:1, Altheim klar mit 4:0 gegen Faurndau II. Somit qualifizierten sich Altheim, Faurndau II, Jungingen und
Ulm für das Finale.
 
DSC 7064
 
Und das wurde zum diesjährigen Höhepunkt. Bereits in der Vorrunde kam es in allen drei Vierergruppen auf das Aufeinandertreffen von Topteams und ein Highlight folgte dem Nächsten. So stürzen Topteams, Favoriten mussten in die Trostrunde, vermeintliche lösbare Qualifikanten zogen in die Finalrunde. So war das erste Opfer das Oberligateam von Vorwärts Faurndau, dass die ersten beiden Spiele gegen Faurndau II (0:2) und die B-Juniorinnen von Alberweiler (0:1) verlor und damit aus den Rennen war. Ebenso erging es dem starken FFV Heidenheim nach Niederlage gegen das B-Juniorinnen Team von Alberweiler, das eines der besten Spiele des Turniers war, und nach einem Unentschieden gegen Faurndau II. In Gruppe C verlor der FV Asch-Sonderbuch nach starken Vorstellungen gegen den Oberligisten SV Alberweiler und den SV Jungingen/A-Juniorinnen seine Spiele und war Letzter in seiner Gruppe. In die Trostrunde wurde Asch von Ottobeuren begleitet. In Gruppe A marschierte Nürtingen durch und der SSV Ulm konnte den Favoriten nur wenig Paroli bieten und wurde Letzter. Ein Kopf an Kopf Rennen lieferten sich Altheim und Bellenberg im letzten Vorrundenspiel und Altheim musste 15 Sekunden vor Schluss noch seine Finalteilnahme durch den Ausgleich opfern.
 
Asch-Sonderbuch wurde in der Trostrunde vor Faurndau I und dem SSV Ulm Zehnter, Platz 9 ging an Ottobeuren, Heidenheim gewann beide Spiele und wurde Siebter vor Altheim. Auch wenn es für Nürtingen und den A-Juniorinnen von Jungingen zu keine Punkte in der Finalrunde reichte, sie spielten ein starkes Turnier. Nürtingen gewann am Ende das Spiel um Platz 5 mit 4:0. Grandiose Spiele gab es mit den Alberweiler Teams, zum einem  die B-Juniorinnen gegen Bellenberg, wo das junge Team Bellenberg stark forderte, dennoch aber 2:0 nach großen Widerstand verlor, wie auch beim Spiel des Oberligisten Alberweiler gegen Faurndau II für den Einzug ins Finale, dass der Bezirksligist nach großen Kampf mit 1:3 verlor. Faurndau II und die B-Juniorinnen zeigten im anschließenden Spiel um Platz 3 ein entfesselndes Spiel, dass das Bundesliga-Team knapp mit 3:2 gewann und Dritter wurde.  Im Finale vor über 400 Zuschauer sollten alle Spiele noch einmal an
Spannung getoppt werden. Bellenberg ging früh in Führung. Alberweiler drückte und erspielte sich viele Chancen. Der Goalkeeper des FVB rettete immer wieder in letzter Sekunde und als 10 Sekunden vor Schluss selbst eine 100% Chance von Ihr entschärft wurde, war der Sieg für den Gastgeber gesichert.
 
Ein großes Turnier hatte einen Sieger gefunden, doch das Turnier wurde die unglaubliche Leidenschaft der Teams, Spielerinnen, Trainer und einem frenetischen Publikum getragen. Ein Premierenturnier, das so nicht zu erwarten war und noch lange vielen in Erinnerung bleiben dürfte, da es eine großartige Werbung für den Frauenfußball war. Der FV Bellenberg kann seinen Dank nur an allen Mannschaften weitergeben, die großen Sport an diesen Tag gezeigt haben und durch gelebte Fairness Ihren Beitrag dazu geleistet haben. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass dieses, wie auch alle anderen Turniere zuvor durch sehr überzeugende Leistungen der Referees über die Bühne gingen.
 
Bester Torhüter: Anika Maisch (FV 09 Nürtingen)
Bester Feldspieler: Kristin Kögl (SV Alberweiler)
Bester Torschütze: Svenja Herle  (SV Alberweiler) mit 6 Treffern
 
Das Endresultat:
5. FV 09 Nürtingen
7. FFV Heidenheim
9. TSV Ottobeuren
10. FV Asch-Sonderbuch
11. FV Vorwärts Faurndau I
12. SSV Ulm
13. TSF Ludwigsfeld
14. FV Bellenberg II
15. SF Dornstadt
16. SV Auerbach
17. SGM Dettingen/Kirchberg/Balzheim
18. SGM Aufhausen/Nellingen
Samstag, 02 Januar 2016 16:36

Rückblick auf die B-Juniorinnen

DSC 6626
B-Juniorinnen beim Hallenevent 2015
 
Hohes Niveau mit einem unschlagbaren Titelverteidiger! Im vierten Hallenevent der B-Juniorinnen wurde mit der Erhöhung des Teilnehmerfeldes von 12 auf 16 Teams auch ein neuer Modus eingeführt.
 
Mit 4 Vorrundengruppen á 4 Teams setzten sich beeindruckend die Mannschaften vom SV Alberweiler, FV Vorwärts Faurndau, TSV Tettnang und der TSV Schwaben Augsburg mit jeweils 9 Punkten durch.  Somit wurden den Gruppenersten die Gruppenvierten SV Wattenweiler, SF Dornstadt, SGM Wendlingen/Ötlingen und SGM Ballendorf im Achtelfinale zugelost. Die jeweiligen Tabellenzweiten FFV Heidenheim, FV Bellenberg, SV Winnenden und der TSV Ottobeuren kamen auf zwei Siege und spielten Ihre Begegnung gegen die Drittplatzierten FC Ellwangen, SGM Aufheim, FV Bad Waldsee, 1. FC Normannia Gmünd.
 
Der SV Wattenweiler war chancenlos gegen Alberweiler beim 0:8, wie auch Ellwangen beim 0:4 gegen Heidenheim, sowie Aufheim gegen Bellenberg beim 0:3. Dornstadt mühte sich, blieb am Ende Verlierer gegen den Oberligisten Faurndau (0:3), Tettnang bezwang Wendlingen mühelos mit 4:1. Bad Waldsee führte lange gegen Winnenden, musste jedoch kurz vor Ende das 2:2 hinnehmen und verlor im 9m-Schießen. Ottobeuren (gegen Gmünd 3:0) und Augsburg (7:0 gegen Ballendorf) zogen problemlos ins Viertelfinale ein. Dort fertigte der Bundesligist Alberweiler den Oberligisten Tettnang mit 5:0 kurzerhand ab, wie auch Heidenheim das Team vom Verbandsstaffelvierten Winnenden. Bellenberg behielt knapp die Oberhand gegen ein starkes Ottobeurer Team mit 2:1 und auch Augsburg kam knapp weiter gegen den Oberligisten Faurndau.
 
Beide Halbfinale waren klare Angelegenheiten. Alberweiler und der TSV Schwaben Augsburg gewannen jeweils 3:0 gegen Heidenheim und Bellenberg, sodass 300 Zuschauer gespannt waren auf ein spannendes Finale. Davor durften noch die beiden Verlierer aus dem Halbfinale das kleine Finale
austragen, welches der FVB knapp mit 2:1 gewann.
 
Im Finale zeigte der Bundesligist keine Gnade und gewann auch in der Höhe verdient mit 6:0 gegen ein bis dahin starkes Augsburger Team. Mit nur einem Gegentreffer und 35 erzielten Tore erfüllte der Titelverteidiger die Erwartungen und spielte im Hallenevent in einer anderen Liga. Dennoch war das Niveau dank 11 höherklassigen Mannschaften überragend und auch sogenannten Underdogs spielten einen tollen Fussball.
 
Wieder einmal hat das B-Juniorinnen Turnier neue Maßstäbe gesetzt und entwickelt sich zu einem Eventklassiger und wir freuen uns bereits heute auf das 5. Hallenevent.
 
Bester Torhüter: Ronja Müller ( TSV Tettnang)
Bester Feldspieler: Kristin Kögl (SV Alberweiler)
Bester Torschütze: Kristin Kögl (SV Alberweiler) mit 10 Treffern
 
Das Endresultat:
4. FFV Heidenheim
5. TSV Tettnang
5. FV Vorwärts Faurndau
5. SV Winnenden
5. TSV Ottobeuren
9. SV Wattenweiler
9. FC Ellwangen
9. SGM Aufheim
9. SF Dornstadt
9. SGM Wendlingen/Ötlingen
9. FV Bad Waldsee
9. 1. FC Normannia Gmünd
9. SGM Ballendorf
Samstag, 02 Januar 2016 15:34

Rückblick auf die C-Juniorinnen

IMG 2445
C-Juniorinnen beim Hallenevent 2015
 
Zum vierten Male wurde das C-Juniorinnen-Turnier beim Hallenevent des FV Bellenberg ausgetragen und es ging als das bisher mit Abstand beste seiner Art in die Geschichte ein.
 
Zur klaren Sache wurde die Vorrundengruppe C mit dem Einzug in die Finalrunde durch drei Siege für den FC Ellwangen und den Sportfreunden aus Dornstadt (2 Siege). In die Trostrunde mussten die SGM Buch/Kettershausen und der FC Hawangen. In der Gruppe A wurde der Favorit FFV Heidenheim seiner Rolle nicht gerecht und musste wg. einer schwachen Chancenauswertung Tribut zollen und wurde nur Dritter mit 4 Punkten vor dem SV Kleinerdlingen und den beiden Topteams aus Alberweiler (7 Punkte) und der SGM Blautal (5). Die Gruppe B wurde durch die SGM Aitrach/Tannheim beherrscht (7) vor den punktgleichen SV Auerbach und dem Titelverteidiger SG Wiedergeltingen, die sich im entscheiden Spiel nur Unentschieden trennten. Auerbach zog dank dem besseren Torverhältnis in die Finalrunde, der Gastgeber FV Bellenberg spielte mit einem Unentschieden um die Plätze 10-12. Dort belegte er den 11 Platz vor dem SV Kleinerdlingen und hinter dem FC Hawangen. Um die Plätze 7-9 zeigte der Titelverteidiger seine Klasse und verwies den FFV Heidenheim und die SGM Buch/Kettershausen auf die Plätze 8 und 9.
 
In der Finalrunde konnten die SGM Blautal und der SV Auerbach nicht mehr Schritt halten mit den Topteams und spielten im Anschluss um Platz 5, welches Blautal knapp mit 3:2 für sich entschied. Ellwangen und die SGM Aitrach/Tannheim spielten eine sehr starke Finalrunde, dennoch stand nur Platz 2 für beide zu Buche. Ihr Spiel um Platz 3 entschied Alberweiler in einer hochklassigen Partie mit 2:1 und wurde Dritter. Das Finale zwischen den FC Ellwangen und den SF Dornstadt war durch starke Defensiven mit unglaublich hohen Tempo geprägt. Begeisternde Spielzüge und Tempogegenstöße in Sekundentakt würdigten ein Traumfinale, welches Dornstadt kurz vor Spielende mit dem entscheidenden 1:0 für sich entscheiden durfte.
 
Ein tolles Finale, tolle Spiele über das ganze Turnier, ein super Publikum und tolle Teenies erlebte das 4. Hallenevent. Das war Werbung für den Juniorinnenfußball!
 
Bester Torhüter: Milena Graf (SGM Aitrach/Tannheim)
Bester Feldspieler: Lisa Natterer (SGM Aitrach/Tannheim)
Bester Torschütze: Maike Fromm (SF Dornstadt), Sonja Lux und Nicole Wagner (SG Wiedergeltingen) mit jeweils 5 Treffern
 
Das Endresultat:
4. SGM Aitrach/Tannheim
5. SGM Blautal
6. SV Auerbach
7. SG Wiedergeltingen
8. FFV Heidenheim
9. SGM Buch/Kettershausen
10. FC Hawangen
11. FV Bellenberg
12. SV Kleinerdlingen
Samstag, 02 Januar 2016 15:12

Rückblick auf die D-Juniorinnen

DSC 9506
D-Juniorinnen beim Hallenevent 2015
 
Das Turnier der D-Juniorinnen entwickelte sich von der ersten Spielminute in allen Gruppen zum Nervenspiel. Während die Gruppenersten SV Kleinerdlingen (9 Punkte), SGM Wendlingen/Ötlingen (7) und Bellenberg (9) durchmarschierten, wurde um den Einzug in die Finalrunde bis zum letzten Spiel gefightet. Nur mit der  besseren Tordifferenz setzen sich die SGM Griesingen/Öpfingen gegen Team 2 aus Bellenberg durch, wie auch der SV Pfaffenhofen gegen  die SGM Schemmerberg, die allesamt 4 Punkte aufwiesen. Auf die vierten Plätze landeten die FC Ellwangen, die SGM Jungingen/Westerstetten und die SGM Unterstadion/Munderkingen, die im Anschluss die Plätze 10-12 ausspielten. Dort belegten der FC Ellwangen den 10. Platz vor der SGM Jungingen/Westerstetten und dem Team aus Unterstadion/Munderkingen, die sich tapfer mit insgesamt 5 Spielern durchs Turnier kämpften. Durch zwei knappe Siege (1:0, 2:1) gegen Asch-Sonderbuch und Schemmerberg konnte der FVB II den siebten Platz erzielen, vor Asch-Sonderbuch und Schemmerberg.
 
In der Finalrunde reichte dem Team Griesingen/Öpfingen durch ein 2:2 gegen Wendlingen/Ötlingen im ersten Spiel und einem klaren 4:0 Sieg gegen Pfaffenhofen aufgrund der besseren Tordifferenz es zum ersten Platz in der Finalgruppe II. In der Gruppe I gab es ein drei Unentschieden, welches am Ende zum 9-M-Schiessen für den Gruppensieg herhalten musste. Aufgrund der erzielten Tore gegeneinander standen die SF Dornstadt und der FVB I für den Finaleinzug gegenüber,  der SV Kleinerdlingen musste aufgrund zweier 0:0 Unentschieden enttäuscht zuschauen. Hier hatte der FVB das glückliche Ende für sich und gewann dieses mit 3:1 und zog ins Finale ein.
 
Im Spiel um Platz 5 entschied der SV Kleinerdlingen dieses klar für sich mit 3:0, den dritten Platz belegte die SF Dornstadt mit einem 3:1 gegen die SGM Wendlingen/Ötlingen. Im Finale ging der FV
Bellenberg früh in Führung, die SGM Griesingen/Öpfingen glich schnell aus und es ging hin und her mit großen Chancen auf beiden Seiten. Am Ende musste die Entscheidung wie bei den E-Juniorinnen wieder durch ein 9-M-Schiessen erfolgen. Dort hatte die SGM die besseren Nerven und verschoss nur einen, während der FV Bellenberg zwei versiebte.
 
Auch in 2015 zeigten die D-Juniorinnen Teams einen tollen Fußball und viel Leidenschaft und Emotionen prägten das Turnier mit einem würdigen Sieger.
 
Bester Torhüter: Emelie Tritschler (FV Asch-Sonderbuch)
Bester Feldspieler: Alina Lesoine (SGM Wendlingen/Öpfingen)
Bester Torschütze: Johanna Geiselhart (SGM Griesingen/Öpfingen) mit 10 Treffern
 
Das Endresultat:
4. SGM Wendlingen/Ötlingen
5. SV Kleinerdlingen
6. SV Pfaffenhofen
7. FV Bellenberg II
8. FV Asch-Sonderbuch
9. SGM Schemmerberg
10. FC Ellwangen
11. SGM Jungingen/Westerstetten
12. SGM Unterstadion/Munderkingen
Samstag, 02 Januar 2016 14:29

Rückblick auf die E-Juniorinnen

DSC 8094E-Juniorinnen beim Hallenevent 2015
 
„Wenn die Kleinen rocken“, so wurde das Turnier angekündigt! Und es wurde seinem Slogan wieder gerecht, dass die kleinsten Fußballerinnen die Elternherzen am Höchsten schlagen lassen.
 
Mit drei Vorrundengruppen á 4 Teams setzte sich in der Gruppe A die SV Jungingen I mit drei Siegen durch und zog mit den Sportfreunden aus Dornstadt in die Finalrunde ein. Die SGM Bellamont und das zweite Bellenberger Team hingegen gingen in die Trostrunde. In der Gruppe B war die Teilnahme hart umgekämpft, das erste Bellenberger Team musste die Segel streichen und verpasste die Runde der besten Sechs, wie auch Jungingen II. Dort zogen der starke SV Kleinerdlingen und die SGM Wendlingen/Ötlingen ein, sowie aus der Gruppe C überlegen die SGM Aufheim und knapp die FC Ellwangen, die sich vor Ravensburg und dem außer Konkurrenz spielenden FVB III durchsetzen konnten.
 
Um die Plätze 10-12 konnte der FVB II sich behaupten, vor der SV Jungingen II und den FVB III. In der Trostrunde um Platz 7-9 konnte das höher eingestufte Team von Bellenberg I doch noch überzeugen und belegte Platz 7, vor Ravensburg und Bellamont.
 
So richtig verbissen um den Einzug ins große und kleine Finale wurde in der Finalrunde gekämpft und dort waren hochklassige Spiele zu erleben. Der Vorjahressieger Jungingen musste nach zwei Niederlagen mit Platz 3 in seiner Gruppe einnehmen, wie auch die SF Dornstadt. Das Spiel um Platz 5 nominierte der Titelverteidiger mit 2:0. Im Spiel um Platz 3 standen sich die Gruppenzweiten FC Ellwangen und die SGM Wendlingen/Ötlingen gegenüber, die in der Finalrunde jeweils das entscheidende Spiel gegen die Gruppensieger verloren. Auch dieses war eine klare Sache, welches die SGM klar mit 3:0 für sich entschied.
 
Das Endspiel wurde auf sehr hohen Niveau unter einem frenetisch mitgehenden Publikum geführt, doch beide Seiten konnte das Spiel nicht entscheiden. So musste ein 9-M-Schiessen für die Entscheidung sorgen. Und auch dieses ging in die Verlängerung, welches die SV Kleinerdlingen am Ende mit 5:4 gewann. Die vielen mitgereisten Kleinerdlingen Fans verwandelten dann den Sportpark mit Ihrer La-Ola-Welle in ein Tollhaus.
 
Wie in 2014 wieder ein sehenswertes Turnier der Kleinen, die bei der Siegerehrung stolz Ihre Pokale und Medaillen zeigen konnten.
 
Bester Torhüter: Klara Hamann ( SGM Wendlingen/Ötlingen)
Bester Feldspieler: Chantal Engberd (SV Kleinerdlingen)                                                                                         
Bester Torschütze: Chantal Engberd (SV Kleinerdlingen) mit 12 Treffern
                                                                          
Das Endresultat:
4. FC Ellwangen
5. SF Dornstadt
6. SV Jungingen I
7. FV Bellenberg I
8. TSB Ravensburg
9. SGM Bellamont
10. FV Bellenberg II
11. SV Jungingen II
12. FV Bellenberg III
Donnerstag, 31 Dezember 2015 15:45

Bellenberger Hallenevent 2015

Organisiert durch den FV Bellenberg gab es vom 27.12. - 29.12. wieder ein Stell-dich-Ein zum 4. Hallenevent in Vöhringen.
 
Und es toppte wieder alle Events davor! 1200 Zuschauer an drei Tagen, das gab es noch nie und die Turniere waren sehenswert, egal in welcher Altersklasse.  
In 199 Spielen gab es nicht eine einzige Zeitstrafe bzw. rote Karte. Die Schiedsrichter waren wie in den letzten Jahren zuvor die perfekten Unparteiischen und alle Turniere waren durch großen Sport, unglaublicher Leidenschaft und auch großer Fairness zum Gegner die Eventbeschleuniger.
 
Als am Sonntag das Turnier der B-Juniorinnen zum Eventstart anstand konnte keiner ahnen, dass auch dieses Turnier wieder zum Klassiker werden würde. Selbstverständlich konnte Alberweiler seinen Titel verteidigen, aber viele Spiele waren hart umkämpft und 250 Zuschauer bildeten einen imponierenden Rahmen für hochklassige Spiele. Am Abend folgte das Qualifikationsturnier bei den Frauen, welches auf sehr hohem Niveau vier Teams den Einzug zum Finalturnier bescheren sollte.
 
Nach einer kurzen Nacht standen dann schon die Kleinsten, die E-Juniorinnen, auf dem Feld und bildeten mit einer sehr stattlichen Kulisse ohrenbetäubende Spiele. Als im Finale ein 9-M-Schiessen herhalten musste, bebte die Tribüne. Eine La-Ola-Welle der Siegerzuschauer vom SV Kleinerdlingen krönte das E-Juniorinnen-Turnier. Im Anschluss fand auf sehr hohem Niveau das vierte Turnier der C-Juniorinnen statt. Großartige Spiele, vor allem in der Finalrunde krönten die Spieler zum bisherigen besten C-Juniorinnen-Turnier in der Eventgeschichte.
 
Am Dienstag beendeten dann die D-Juniorinnen das Event der Juniorinnen, wo auch im Finale ein 9-M-Schiessen die Entscheidung brachte. Dieses entschied die Spielgemeinschaft Griesingen/Öpfingen für sich. Am frühen Abend dann die Premiere bei den Frauen mit dem Finalturnier im Event. Und da zeigten die Damen Fußball vom Feinsten. Eine proppevolle Halle mit 400 Zuschauern bildete hierzu einen Rahmen, der sehenswert war. Atemberaubende Spiele mit Ballstafetten in Perfektion ließen Fußballherzen höher schlagen. Als im Finale der Gastgeber gegen den Oberligisten Alberweiler siegte wurde der Karl-Eychmüller-Sportpark zum Hexenkessel.
 
Wieder haben die Teams und Spieler die Turniere des FV Bellenberg zum Event gemacht und wir danken allen Mannschaften für deren Mitwirken und ihrem großartigen Auftreten.
 
Weitere Berichte und Ergebnisse folgen!

 

Sonntag, 27 Dezember 2015 07:52

Endlich! Los gehts!

bericht id 571

Eröffnung des 4. Hallenevents
 
Mit dem Turnier der B-Juniorinnen und der Frauen-Qualifikation startet heute endlich unser Hallenevent. Wir freuen uns, dass die edlen Pokale ab heute ihre Abnehmer finden.
Hier ein herzliches Dankeschön an die Firma Stiefel in Burlafingen, die es uns einmal mehr ermöglichte.a
Donnerstag, 24 Dezember 2015 00:09

Countdown - Noch 3 Tage bis Turniertag1

Vorbericht Frauen Finale 29.12.15
 
Premiere beim Hallenevent und Feuerwerk am Ende des Events
 
Die Damen schließen die Pforten beim vierten Hallenevent, doch das verspricht zu einem der Höhepunkte zu werden.
 
Ein Klassefeld wird durch vier Qualifikanten vom Turnier am 27.12. aufgefüllt. Keine geringeren als die beiden Oberligisten SV Alberweiler und der FV Vorwärts Faurndau haben Ihre Teilnahme bei der Premiere zugesagt. Hinzu kommen noch die Verbandsligisten FFV Heidenheim, FV 09 Nürtingen und der Gastgeber FV Bellenberg. Des Weiteren nehmen der Spitzenreiter aus der Landesliga FV Asch-Sonderbuch, der Landesligist aus Bayern TSV Ottobeuren, sowie das starke Bundesliga-Juniorinnen Team vom SV Alberweiler als gesetzten Teams beim Showdown in Vöhringen teil.
 
Das 12er Feld wird den erstmals ausgespielten Stiefel-Wanderpokal bei den Frauen alle Ehre erweisen und alleine die Konstellation, dass zwei Teams aus Alberweiler ev. in der Finalrunde aufeinanderstoßen könnten, lässt Fußballherzen höher schlagen. Wir dürfen gespannt sein, wie die Premiere bei den Spielern ankommt und ob das zu erwartende hohe Niveau beim Budenzauber im Karl-Eychmüller Sportpark zu Vöhringen die Zuschauer begeistern wird.
 
F1 Teams verkleinert
Mittwoch, 23 Dezember 2015 00:09

Countdown - Noch 4 Tage bis Turniertag1

Vorbericht D-Juniorinnen 29.12.15
 
Finalisten leider nicht dabei!
 
Das einzige Turnier beim 4. Hallenevent muss ohne seine Finalisten klar kommen. Hawangen und Blautal melden dieses Jahr leider keine Teams und somit dürfen wir den Wanderpokal auf jeden Fall noch ein Jahr länger in Bellenberg behalten.
 
Zu den Gruppen, in der Gruppe A treffen mit dem FC Ellwangen, dem SV Kleinerdlingen, der SGM Griesingen/Öpfingen starke Teams aufeinander, ob das zweite Bellenberger Team bei der Vergabe der Plätze für die Finalrunde eine Rolle spielt wird sich zeigen.
 
Interessant wird es auch in der Gruppe B, die schwer einzustufen ist. Die SF Dornstadt hat stets gute Hallenteams, neu sind im Turnier die SGM Wendlingen/Ötlingen, der FV Asch-Sonderbuch und die SGM Jungingen/Westerstetten.
 
Auch neu dabei sind in Gruppe C die Teams aus Schemmerberg und Unterstadion/Munderkingen, die sich mit Pfaffenhofen und dem Gastgeber Team I messen dürfen.
 
Im letzten Hallenevent waren wir begeistert von der Stimmung und lassen uns diese Jahr überraschen vom Lärmpegel in der Halle.
 
D Teams verkleinert
Dienstag, 22 Dezember 2015 00:09

Countdown - Noch 5 Tage bis Turniertag1

Vorbericht C-Juniorinnen 28.12.15
 
Titelverteidiger an Bord!
 
Auch in sein viertes Event gehen die C-Juniorinnen 2015 und auch dort dürfen wir den Titelverteidiger SG Wiedergeltingen recht herzlich in der Gruppe B begrüßen. Mit der SV Auerbach, der SGM Aitrach/Tannheim und dem Gastgeber Bellenberg misst sich der Vorjahressieger.
 
In der Gruppe A dürfte der starke FFV Heidenheim favorisiert sein, doch die SGM Blautal und die Teams aus Alberweiler und Kleinerdlingen werden sich nicht so einfach geschlagen geben.
 
In der Gruppe C erwarten den Turniersechsten vom letzten Jahr FC Ellwangen, die starken Dornstädter, eine stets unberechenbare Mannschaft aus Hawangen und unser Nachbarverein die SGM Buch/Kettershausen.
 
In der ewigen Hallenevent-Bestenliste führen die Mannschaften Wiedergeltingen und Bellenberg die Tabelle an und können aktuell nur durch die SGM Aitrach eingeholt werden.
 
C Teams verkleinert
Seite 1 von 5