Unsere Partner  

   

Aktuelles  

  • Trainersuche
  • Vereinshymne
  • Spielerinnensuche
   

Login  

   

Die Mannschaft - B-Junioren

mannschaft

Untere Reihe von links:
Berat Yilmaz, Robert Konrad,, Balint Ferenć, Maximilian Merk,Hannes Schwenk, Isa Hofmann, Niklas Hieber

Mittlere Reihe von Links:
Co-Trainer Gerhard Thalhofer, Presse Eddi Küffel, Ären Camdeviren, Alex Hylzov, Jakob Kaim, Vincent Scheibe, Jakob Stifter,
Trainerin Sandra Hofmann, Co-Trainer Holger Merk, Jens Karossa

Obere Reihe von Links: 
Korbinian Hartmann, Ardi Ademaj, Maximilian Wagner, Janos Gonzi,Ja. Pfetsch

   

Trainer und Betreuer B1-Junioren

 

 

Coach

Trainerin

Sandra Hofmann

 telefon 0172/4559958

 

Coach2

Co-Trainer

Holger Merk
telefon 0152/54688492

 

GerhardThalhofer

Co-Trainer

Gerhard Thalhofer
telefon 0175/4130134

 

   

Trainingszeiten B-Junioren

Trainingszeiten B1-Junioren SGM Bellenberg

Mittwoch:

18:00 bis 20:00 Uhr


Freitag:

18:30 bis 19:30 Uhr


In Illerberg , Hauptspielfeld

   
Sonntag, 25 Oktober 2020 12:02

SGM B1-Junioren: Auswärtsspiel in Feldstetten

geschrieben von

Sonntag, 18. Oktober, 10.00 Uhr, Bezirk-Quali

SGM Feldstetten – SGM Illerberg B1 0:1 (0:1)

 

Bereits in der 2. Minute ein gefährlicher Freistoss von Ferencz Balint, der Torwart lässt das Leder fallen. In der Folge Eckball Feldstetten, der Ball wird wieder zur Ecke abgewehrt, danach landet der Ball hinter dem Illerberger Gehäuse. Einen Schuss von Balint kann der Torhüter halten. Jan Pfetsch schickt Hannes Schwenk auf die Reise, der wird jedoch abgedrängt. Jakob Kaim kommt an den Ball, sein Abschluss fällt leider etwas zu schwach aus, keine Gefahr für die Heimelf. Angriff Feldstetten der Schuss über das Tor. In der 20. Minute boxt Illerbergs Keeper Ila Merk einen Ball über die Querlatte, der anschließende Eckball keine Gefahr. Kurz darauf war er bereits wieder gefordert bei einem tückischen Aufsetzer, war er auf dem Posten. Zusammenspiel Robert Konrad und Hannes, die Abwehr kann das Leder aus der Gefahrenzone spielen. Robert tritt einen Freistoss, der Ball kommt zu Jakob, dessen Abschluss zu harmlos. Eren Camdeviren kommt für Isa Hofmann aufs Spielfeld (27. Min.). Balint bringt einen Eckball vors Tor, der Torschuss von Eren wird abgeblockt. Robert gewinnt ein Laufduell gegen einen Gegenspieler, sein Abschluss streicht knapp am Tor vorbei. Spielerwechsel in der 30. Minute: Vincent Scheibe kommt für Hannes ins Spiel. Foul an Jakob, der den Freistoss selbst ausführt, Robert ist zur Stelle und erzielt die Führung zum 1:0. Dann erfolgt ein Doppelwechsel Jan und Korbinian Hartmann verlassen das Spielfeld für die beiden kommen Ardi Ademaj und Maxi Wagner aufs Feld. Vincent erkämpft einen Eckball, den Balint vors Tor bringt, in der Mitte verpassen aber gleich zwei Illerberger Spieler den Ball. Halbzeitstand: 0:1.

Feldstetten schien sich in der Kabine einiges für die zweite Hälfte vorgenommen zu haben. Ein stürmischer Beginn, der gleich zu einer Ecke führte, aber keine Gefahr für die Gäste. Ein Angriff der Heimelf, Abschluss über das Tor. Einwurf Robert zu Ardi, dessen Schuss streicht knapp am Tor vorbei. Bei einem Weitschuss von Ardi hat der Keeper Mühe den Ball unter Kontrolle zu bekommen. Einen Freistoss von Berat Yilmaz hält er dann aber sicher fest. Feldstetten drückt auf den Ausgleich, eine Ecke die abgewehrt wird. Wieder Ballbesitz für Feldstetten, Abwehr von TW Ila Merk zur Ecke, danach ein Schuss über das Tor. In der 64. Minute erhält Korbi nach einem Allerweltsfoul die Gelbe Karte vom SR gezeigt. Ein Eckball von Balint fliegt in den Strafraum, Robert kommt zum Kopfball, der auf dem Tornetz landet. Ein Freistoss der Heimmannschaft fliegt übers Tor hinweg. Bei einem Angriff der Feldstetter rutscht TW Ila Merk weg, hat aber das Glück des Tüchtigen, der Ball landet am Pfosten und im Toraus. Illerbergs Torwart will den Ball holen, ein Zuschauer will den Ball weg schießen, es gab einen Wortwechsel und einen Schubser gegen den Spieler. Diese Situation wurde von dem Unparteiischen nicht geahndet. In der Schlussphase wurde es dann noch hektisch. Nach einem Zweikampf auf der linken Seite in der eigenen Hälfte ging Jakob ganz schön zur Sache, und bekam die Gelbe Karte gezeigt. Mit der war er noch gut bedient, denn beim aufstehen drückte er den Gegenspieler auf den Boden, der ebenfalls die Gelbe Karte erhalten hatte. Negativer Höhepunkt dieser Begegnung, nach einem hart geführten Zweikampf ließ sich Eren zu einer Tätlichkeit hinreißen, der SR schickte ihn dafür mit der Roten Karte (78. Min) vom Platz. Illerberg rettete sich in Unterzahl über die restliche Spielzeit und feierte den knappen Auswärtssieg. Endstand: 0:1.

Mannschaftsaufstellung: Maximilian Merk (TW), Jakob Kaim, Eren Camdeviren, Niklas Hieber, Korbinian Hartmann, Ferencz Balint (C), Isa Hofmann, Alex Hlyzov, Hannes Schwenk, Robert Konrad, Jan Pfetsch – Auswechselspieler: Berat Yilmaz, Maximilian Wagner, Ardi Ademaj, Vincent Scheibe

Red. Eddi Küffel

SGM Illerbreg II – SGM Illerrieden 0:3

Nach der letzten Niederlage im Punktspiel gegen die SGM Beuren I konnten unsere Jungs eine deutliche Leistungssteigerung zeigen. Von Beginn an war zu sehen, dass die SGM aus Illerrieden die spielbestimmende Mannschaft war. Dies unterstrichen die Gäste bereits kurz nach dem Anpfiff mit Ihrem Führungstreffer. Trotz des frühen Rückstandes kämpften sich unsere Jungs der B-Jugend in das Spiel und konnten durch Ihren unermüdlichen Einsatz die weiteren Torchancen der Gäste vereiteln. Somit lautete das Ergebnis zur Halbzeit 0:1.

Aufgrund des geringen Rückstandes gaben unsere Jungs weiterhin alles und versuchten den Ausgleich zu erzielen. Jedoch mussten zwei weitere Gegentore in Form von Eigentoren hingenommen werden und so endete die Parte 0:3. Alles in allem konnten sich unsere Jungs im Vergleich zum letzten Spiel steigern und im nächsten Spiel einen neuen Anlauf nehmen, um die ersten Punkte in dieser Spielzeit zu ergattern.

Montag, 19 Oktober 2020 11:19

SGM B1-Junioren bei der SGM Asch-Sonderbuch

geschrieben von

Sonntag, 11. Oktober, 10.00 Uhr, Bezirk-Quali

SGM Illerberg B1 – SGM Asch-Sonderbuch 4:2 (1:2)

                                                                                  

In der 6. Minute tritt Jakob Kaim einen Freistoss, der von der Abwehr zur Ecke geklärt wird, der anschließende Eckball keine Torgefahr. Nach einem Foul an Alex Hlyzov, entscheidet der SR auf Freistoss, den Balint Ferencz ausführt, sein Schuss geht links am Tor vorbei. Nach einem harten Zweikampf ermahnt der gut leitende SR Jakob Kaim. Robert Konrad schießt seinen Gegenspieler an, der Ball trudelt ins Toraus, der Eckball getreten von Robert segelt in den Strafraum, Jan Pfetsch dreht sich vom Ball weg, die Abwehr klärt. In der 23. Minute Spielerwechsel: Berat Yilmaz kommt für Ardi Ademaj ins Spiel. Nach einem Eckball kommt Jakob Kaim zum Abschluss, der gegnerische TW hat Mühe das Leder unter Kontrolle zu bringen. Angriff der Gäste die Flanke kommt in den Strafraum, Kopfball eines Angreifers, aber Illerbergs Keeper Ila Merk ist auf dem Posten. Eckball Illerberg, Balints Kopfball fliegt am Tor vorbei. In der 36. Minute verschätzt sich Berat, er wird auf der linken Seite von seinem Gegenspieler überlaufen, dessen Abschluss kann TW Ila Merk noch glänzend abwehren, aber gegen den Nachschuss eines freistehenden Gästespielers ist er dann machtlos, Spielstand 0:1. Nur eine Minute später zappelt das Leder bereits zum 0:2 wieder im Illerberger Netz, ein fulminanter Schuss in die lange Ecke. Jakob Kaim tritt einen Freistoss, der TW hält. In der 40. Spielminute noch ein gefährlicher Gästeangriff, doch Ila Merk klärt mit einer Fußabwehr, kurz danach ein wunderschöner Angriff eingeleitet von Hannes Schwenk, der Jan auf dem rechten Flügel in Szene setzt, dessen Pass in den Strafraum erreicht Robert, der zum 1:2- Halbzeitstand verkürzt.

Zu Beginn der 2. Halbzeit ein Freistoss getreten von Berat, der Gästekeeper hält den Ball. Jakob Stifter kommt für Hannes ins Spiel. Illerberg intensivierte seine Angriffsbemühungen, ein Weitschuss von Alex geht am Tor vorbei, ebenfalls ein Schuss von Robert. Freistoss für Asch aber keine Gefahr für das heimische Tor. Jakob Kaim flankt in den Strafraum, János Gönczi kommt zum Kopfball, der TW hält das Leder fest. Isa Hofmann (53. Min.) kommt dann für János aufs Feld. Roberts Schuss geht knapp am Tor vorbei. In der 56. Minute fasst sich Jakob Kaim ein Herz, mit einem satten Schuss aus ca. 20 Metern erzielt er den 2:2-Ausgleich. Nur sieben Minuten später war Jakob Kaim wieder zur Stelle, diesmal war er mit einem überlegten Lupfer über den herausstürzenden Ascher Torwart zum 3:2 erfolgreich. Nach diesem Treffer wurden die Gäste wieder gefährlich, sie wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. Ila Merk boxt das Leder mit einer sehenswerten Flugparade zur Ecke, die aber keine Gefahr bedeutet. Bei einem Freistoss von Asch ist Illerbergs Keeper wieder auf dem Posten. Ein weiterer Freistoss, den gefährlichen getretenen Ball lenkt TW Ila Merk über die Latte. In der 79. Minute handelt sich Alex noch die Gelbe Karte vom SR ein. In der Schlussphase der Partie nochmals ein Angriff über den wieselflinken Hannes, der dann im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoss verwandelte Balint bombensicher zum 4:2-Endstand. Nach dem Spiel gab es von einem Gönner noch Pizza als Belohnung.

Mannschaftsaufstellung: Maximilian Merk (TW), Jakob Kaim, Eren Camdeviren, Niklas Hieber, Maximilian Wagner, Balint Ferencz, Ardi Ademaj, Alex Hlyzov, Hannes Schwenk, Robert Konrad (C), Jan Pfetsch – Auswechselspieler: Berat Yilmaz, Isa Hofmann, Jakob Stifter, János Gönczi

Red. Eddi Küffel

Asch 1 Asch 2 Asch 3 Asch 4 Asch 5 Asch 6 Asch 7

Sonntag, 4. Oktober, 10.00 Uhr, Bezirk-Quali

TSG Söflingen – SGM Illerberg B1 1:2 (0:0)

 

1:2-Arbeitssieg gegen die TSG Söflingen

Die erste Chance in dem Spiel hatte Robert Konrad, der Söflinger Keeper klärte mit einer Fußabwehr. Hannes Schwenk tankt sich auf der rechten Seite durch, doch die Abwehr kann klären. Ein Freistoss von Balint wird zur Ecke abgewehrt, den folgenden Eckball verpassen Jan Pfetsch, Maxi Wagner und Robert allesamt. Ein Schuss eines Söflinger Angreifers geht weit übers Tor. Robert setzt Maxi gut in Szene, der Abschluss geht aber am Tor vorbei. Janos Gönczi kommt für Maxi aufs Feld. Die Gäste aus Illerberg taten sich auf dem für sie ungewohnten Kunstrasenplatz schwer ihre Angriffe vernünftig vor zu tragen. So waren es viele Einzelaktionen, die aber keine große Torgefahr ausstrahlten. Freistoss von Robert in die Mauer, ein Schuss von Robert zu schwach, ein Schuss von Eren Camdeviren am Tor vorbei, Chance Hannes er erwischt den Ball aber nicht richtig. In der 30. Minute Spielerwechsel Eren und Jan raus, für die beiden kommen Korbinian Hartmann und Jakob Kaim zum Einsatz. Eine Ecke Söflingens von rechts, keine Gefahr für das illerberger Tor. Jakobs Flanke wird zur Ecke abgefälscht, Balint tritt die Ecke, die Abwehr klärt. Einen Linksschuss von Robert kann der Söflinger TW mit dem Fuß abwehren. In der Schlussminute der ersten Halbzeit muss TW Ila Merk nach langer Zeit wieder einmal ins Geschehen eingreifen. Die Illerberger Abwehr organisiert von Niklas Hieber hatte das Spielgeschehen gut im Griff, und der gefährlichste Angreifer der Heimelf wurde von Alex Hlyzov weitgehend ausgeschaltet. Halbzeit-stand: 0:0.

Zu Wiederbeginn der Partie startet Alex ein Solo aus der eigenen Hälfte, der gegnerische TW hält seinen Schuss. Robert Abschluss übers Tor, ein Freistoss von Balint, boxt der Keeper über die Latte, die Ecke bringt aber nichts ein. Eine Flanke von Korbi verunglückt ihm total, das Leder landet hinter dem Tor. Gefährlicher Freistoss von Jakob, der Torwart lenkt den Ball über die Querlatte. In der 47. Minute dringt Alex in seiner unnachahmlichen Art in den Strafraum ein, und wird von einem Abwehrspieler von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelt Alex souverän zur umjubelten 1:0-Führung. Nach einem Schuss eines Söflinger Angreifers den TW Ila Merk sicher hielt, sein weiter Abschlag in die gegnerische Hälfte, Balint erreicht den Ball und erhöht den Vorsprung auf 2:0. Ein Weitschuss von Ardi Ademaj wird vom TW gehalten. Hannes vergibt in aussichtsreicher Position, und hätte fast noch per Kopf nach dem Klärungsversuch des Söfliner Spielers einen Treffer erzielen können, Bei einem Zusammenprall Roberts mit dem Söflinger Keeper muss dieser kurz behandelt werden. In der 67. Minute setzt sich ein Söflinger Angreifer energisch im Strafraum gegen Alex durch, gegen seinen strammen Schuss zum 2:1 in die lange Ecke hatte TW Ila Merk keine Abwehrchance. Danach verstärkte die Heimelf ihre Angriffsbemühungen und wollten den Ausgleich erzielen. Einen Freistoss schossen sie über das Illerberger Gehäuse, ein weiterer Freistoss streifte die Querlatte. Hannes Schussversuch landet am Außennetz. In der Schlussphase noch eine Riesenchance für Illerberg, nach einem Angriff über rechts von Hannes, der Torwart war schon geschlagen, brachte Jakob das Kunststück fertig aus einem halben Meter Entfernung den Ball zwei Meter am leeren Tor vorbei zu schießen. Endstand: 1:2.

Mannschaftsaufstellung: Maximilian Merk (TW), Berat Yilmaz, Eren Camdeviren, Niklas Hieber, Maximilian Wagner, Ferencz Balint (C), Isa Hofmann, Alex Hlyzov, Hannes Schwenk, Robert Konrad, Jan Pfetsch – Auswechselspieler: Janos Gönczi, Jakob Kaim, Korbinian Hartmann, Ardi Ademaj

Red. Eddi Küffel

söfl1 söfl2 söfl3 söfl4

Dienstag, 29 September 2020 13:45

Mühsamer 2:3-Auswärtssieg gegen die SGM Neenstetten

geschrieben von

Sonntag, 27. September, 10.00 Uhr, Bezirk-Quali

SGM Neenstetten – SGM Illerberg B1 2:3 (1:0)

 

Mühsamer 2:3-Auswärtssieg gegen die SGM Neenstetten

Die Heimmannschaft hatte Anstoß, den ersten Angriff inszenierte aber Illerberg, über Alex Hlyzov kam der Ball zu Jan Pfetsch, dessen Zuspiel erreichte Hannes Schwenk aber nicht. Nach einem Angriff der Heimelf, musste Niklas Hieber aus dem Verteidigungszentrum herausrücken, der Ball kam in den Strafraum, TW Ila Merk bekam das Leder nicht unter Kontrolle, beim Rettungsversuch von Eren Camdeviren kullerte der Ball zur 1.0-Führung (3. Minute) über die Linie. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, Robert Konrad trat einen Freistoß den der TW halten konnte. Ein weiterer Schuss von Robert geht am Tor vorbei, ebenso ein Schussversuch von Maxi Wagner. Zur Abwechslung auch mal ein Torschuss von Neenstetten, auch neben das Tor. Bei einem Freistoß von Ardi Ademaj ist der Keeper auf dem Posten. In der 27. Spielminute kommt Enrico Seifert für Ardi ins Spiel. Ein Freistoß der Heimelf streicht rechts am Tor vorbei. Isa Hofmann kommt dann für Maxi aufs Feld, damit waren die Auswechselmöglichkeiten ausgeschöpft, Illerberg war nur mit 13 Spielern angereist. Ein Schuss von Robert wird zur Ecke abgefälscht, Chance für Isa knapp am Tor vorbei. TW Ila Merk hat keine Mühe bei einem Weitschuss und hält. Freistoß von Berat Yilmaz, Robert erreicht den Ball aber nicht mehr. Halbzeitstand: 1:0.

Vom Anstoßpunkt weg schickt Robert mit einem schönen Steilpass Hannes auf die Reise, der TW kommt aus dem Tor heraus und hält das Leder fest. Dann tankt sich Eren auf der linken Seite durch , sein Schuss geht knapp am Tor vorbei. Robert tanzt wieder einige Gegenspieler aus, sein Abschluss landet neben dem Gehäuse. Bei einem Neenstetter Angriff läuft Niklas dem Angreifer den Ball ab. Erens Zuspiel auf Hannes ein wenig zu steil. Immer wieder Robert der das Spiel ankurbelt, sein Abschluss wird vom Torwart festgehalten. TW Ila Merk musste nach längerer Zeit auch mal wieder ins Geschehen eingreifen. Maxi kommt für Enrico wieder aufs Feld (53. Min.). Weitschuss von Alex, aber zu harmlos. Jan erkämpft einen Eckball, Isa kommt zum Abschluss, aber keine Gefahr für die Heimelf. Kombination zwischen Robert und Hannes, der Keeper hält den Schuss. In der 64. Minute zeigt der SR Maxi die Gelbe Karte. Kurz danach wird Robert im Strafraum gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelt Berat bombensicher zum 1:1-Ausgleich (67. Min.). In der Schlussphase des Spiels überschlugen sich die Ereignisse. Nur zwei Minuten später bei einem Angriff der Heimmannschaft eilt Illerbergs TW aus seinem Tor heraus, zum Entsetzen aller schlägt er ein Luftloch, der Angreifer hat keine Mühe den Ball im leeren Gehäuse unter zu bringen. In der 71. Minute setzt Robert wieder zu einem seiner Solo an, er umkurvt sogar noch den TW und erzielt den 2:2-Ausgleichstreffer. Eckball für Neenstetten, der Abschluss geht jedoch weit über das Tor hinweg. Den Schlusspunkt unter diese Begegnung setzte dann Robert mit seinem Treffer zum viel umjubelten 2:3-Auswärtssieg. Illerberg war die Mannschaft mit dem stärkeren Siegeswillen.

Mannschaftsaufstellung: Maximilian Merk (TW), Berat Yilmaz, Eren Camdeviren, Niklas Hieber, Ardi Ademaj, Korbinian Hartmann, Maximilian Wagner, Alex Hlyzov, Hannes Schwenk, Robert Konrad (C), Jan Pfetsch – Auswechselspieler: Enrico Seifert, Isa Hofmann

Red. Eddi Küffel

neenst 1  neenst2  neenst4 neenst3   
Sonntag, 27 September 2020 12:09

B1 Junioren Kantersieg

geschrieben von

Sonntag, 20. September, 10.00 Uhr, Bezirk-Quali

SGM Illerberg B1 – SV Westerheim 8:0 (4:0)

8:0-Kantersieg vor heimischem Publikum                                                                                  

In der 4. Spielminute gewinnt Illerbergs pfeilschneller Stürmer Hannes Schwenk ein Laufduell, der Ball wird vom seinem Gegenspieler zur Ecke abgewehrt. Nur eine Minute später ein weiter Abschlag von Torhüter Ila Merk in die gegnerische Hälfte, Robert Konrad überlief die Abwehr, erreichte das Leder im Strafraum, und ließ dem Gästekeeper keine Chance, 1:0-Führung Illerberg. Nach einem wunderschönen Pass von Berat Yilmaz erzielte Ardi Ademaj das 2:0 für die Heimelf. Ein Freistoss für Westerheim von der linken Seite wird zur Ecke abgewehrt, der anschließende Eckball keine Gefahr. Bei einem Gerangel an der Auslinie zwischen Eren Camdeviren und einem Gegenspieler ermahnt der SR beide Kontrahenten. Bei einem Schuss von Jan Pfetsch hat Westerheims Keeper Mühe das Leder unter Kontrolle zu bringen. Spielerwechsel in der 25. Minute: Ardi Ademaj/Isa Hofmann verlassen das Spielfeld, für die beiden kommen Maxi Wagner und Korbinian Hartmann ins Spiel. Die neu formierte Abwehr Illerbergs mit Niklas Hieber in der Zentrale ließ nur wenige Chancen für die Gäste zu. Ein weiterer Eckball für Westerheim brachte abermals keine Gefahr. In der 34. Minute zeigte der SR Robert nach einem Zweikampf die Gelbe Karte. Das ärgerte Robert mächtig, denn kurz danach erzielte er mit einem fulminanten Schuss die 3:0-Führung. Mit einem sehenswerten Treffer aus der Distanz erzielte Niklas den 4:0-Halbzeitstand.

Zu Beginn der 2. Spielhälfte greifen Jakob Stifter und Enrico Seifert ins Spielgeschehen ein. Robert tritt eine Ecke von links, in der Mitte verfehlt aber Freund und Feind das Leder. Angriff Illerbergs eingeleitet von Hannes, dessen Zuspiel erreicht Enrico Seifert, der den Schlussmann aus nächster Nähe zum 5:0 (44. Min.) überwindet. Nur vier Minuten später erläuft sich Ardi den Ball, und überrascht Westerheims Keeper mit einer Bogenlampe, das Leder senkt sich hinter ihm zum 6:0 in die Maschen. Balint bekommt für einen robusten Einsatz die Gelbe Karte vom SR gezeigt. Einer der seltenen Angriff Westerheims, der Abschluss geht am Tor vorbei, Illerbergs TW Ila Merk hatte einen geruhsamen Vormittag, er wurde kaum geprüft. Robert bringt einen Eckball vors Tor, Isa kommt zum Kopfball, die Abwehr befördert den Ball aus der Gefahrenzone. In der 68. Spielminute zieht Robert wieder einen seiner unwiderstehlichen Sololäufe an, gegen seinen platzierten Linksschuss hat der Gästetorwart keine Abwehrchance, neuer Spielstand: 7:0. Hannes hatte eine Schusschance, besser klappte es dann bei Robert, der mit einem Weitschuss die Führung auf 8:0 ausbaute. In der Schlussphase vergaben Balint und Robert noch jeweils eine Riesenchance frei vor dem Tor, schossen sie beide links am Gehäuse vorbei, beide Male hatte Hannes die Vorlagen dazu geliefert. In der Schlussminute noch eine Schrecksekunde, nach einem verunglückten Abwehrversuch von Isa kam ein Gästeangreifer an den Ball, dessen Schuss kam aufs Tor. TW Ila Merk tauchte reaktionsschnell nach rechts unten ab, und lenkte das Leder um den Pfosten herum. 8:0-Endstand.

Mannschaftsaufstellung: Maximilian Merk (TW), Berat Yilmaz, Eren Camdeviren, Niklas Hieber, Ardi Ademaj, Balint Ferencz, Isa Hofmann, Alex Hlyzov, Hannes Schwenk, Robert Konrad (C), Jan Pfetsch – Auswechselspieler: Jakob Stifter, Korbinian Hartmann, Enrico Seifert, Maximilian Wagner

Red. Eddi Küffel

image2  image4  image11 image33  image555 
Freitag, 25 September 2020 15:56

B1 Saisonauftakt 2020/2021

geschrieben von

Sonntag, 13. September, 10.00 Uhr, Bezirk-Quali

TSV Blaustein I – SGM Illerberg B1 6:2 (2:0)

Bereits in der 2. Minute musste Illerbergs TW Ila Merk einen Schuss eines Blausteiners abwehren. Nur drei Minuten später Freistoss für Blaustein TW Ila Merk boxt den Ball über die Querlatte, der anschließende Eckball bringt keine Gefahr. Ein Freistoss von Balint geht über das Tor hinweg. Blaustein operierte mit langen Bällen in die Illerberger Hälfte, das stellte die Hintermannschaft das ein oder andere Mal vor größere Probleme. Und die schnellen Blausteiner Angreifer waren in der Wahl ihrer Mittel nicht gerade zimperlich und gingen recht rustikal zu Werke. Der schwach leitende SR ließ einiges durchgehen ohne einzugreifen. Nach einem Foul an einem Blausteiner Spieler gibt es einen Freistoß, aber Ila Merk ist auf dem Posten. Bei einem Pfostenschuss Blausteins hat die Gastmannschaft Glück das sie nicht in Rückstand geriet. Mit einem tollen Reflex dreht TW Ila Merk den Ball gerade noch um den Pfosten herum, der Eckball wird abgewehrt. Spielerwechsel: Ardi Ademaj kommt für Maxi Wagner ins Spiel. Dann Schrecksekunde für die Gäste, nach einem Abspielfehler vom Illerberger Torwart, kommt das Leder zu einem gegnerischen Angreifer, der keine Mühe hatte den Ball zur 1:0-Führung (25. Min.) im Tor unterzubringen. Nach einem Foul an Alex Hlyzov, Freistoss von Ardi am Tor vorbei. Bei einem Weitschuss hat TW Ila Merk leichte Probleme, er lässt das Leder prallen, bringt dann aber im Nachfassen den Ball unter Kontrolle. Für Niklas Hieber kommt Jakob Stifter aufs Feld (33. Min.). Nach einem Angriff über die rechte Seite, verlädt ein Blausteiner Spieler die Verteidigung, und bringt mit einem Schuss in die lange Ecke seine Mannschaft mit 2:0 in Führung. Kurz danach rettet Illerbergs TW zur Ecke, die keine Gefahr bringt. In der 36. Min. kommt Maxi für Alex zum Einsatz. Halbzeitstand: 2:0.

Zu Beginn der 2. HZ kommt Janos Gönczi für Berat Yilmaz ins Spiel. Angriff Blaustein, Abschluss neben das Tor. Korbinian Hartmann rettet in höchster Not zur Ecke. In der Folge muss Ila Merk zweimal eingreifen, er boxt einen Schuss über die Querlatte, Eckball, den nachfolgenden Kopfball pflückt er sicher herunter. Eren Camdeviren kommt für Hannes Schwenk zum Einsatz, kaum im Spiel kommt er zum Abschluss, der Blausteiner Torhüter wehrt zur Ecke ab. In der 53. Minute verhindert die Querlatte das mögliche 3:0. Blaustein erzielt kurze Zeit später einen Treffer, der aber nicht hätte zählen dürfen, TW Ila Merk hatte den Ball bereits in den Händen, der Angreifer spitzelte ihm das Leder zur 3.0-Führung aus der Hand. Der SR sah darin keinen Regelverstoß, das Tor zählte. Nach einem Gerangel in Strafraumnähe, erhielt ein Blausteiner Spieler die Gelbe Karte, den fälligen Freistoss verwandelte Jakob Kaim unhaltbar für den Keeper zum 3:1. In der Schlussphase schwanden dann die Kräfte und die Konzentration auf Seiten illerbergs, Blaustein startete Angriff über Angriff. Bei einem Angriff über die linke Seite eilt TW Ila Merk aus seinem Kasten, der Gegenspieler ist aber eher am Ball, und hebt das Leder über einen auf der Linie postierten Verteidiger hinweg zum 4:1 ins Netz (71.Mjn.). Das Tor zum 5:1 fällt nach einem ähnlichen Muster, Angriff über die linke Seite, Illerbergs TW kommt heraus, erreicht den Ball aber nicht, Querpass zu einem mitgelaufenen Spieler, der die Kugel im leeren Tor unterbringt. Ardi Ademaj verkürzt den Spielstand zum 5:2. Alex hat nach einem Sololauf Pech im Abschluss, sein Schuss geht knapp links am Tor vorbei. In der Nachspielzeit erzielt Blaustein noch einen Treffer zum 6:2- Endstand.

Mannschaftsaufstellung: Maximilian Merk (TW), Berat Yilmaz, Eren Camdeviren, Jakob Kaim, Korbinian Hartmann, Balint Ferencz (C), Niklas Hieber, Alex Hlyzov, Hannes Schwenk, Robert Konrad, Maximilian Wagner – Auswechselspieler: Janos Gönczi, Isa Hofmann, Ardi Ademaj, Jakob Stifter                                                                                                       

Red. Eddi Küffel

 

Montag, 17 September 2018 09:41

B1-Junioren: Gelungener Saisonstart

geschrieben von

DSCN3763 DSCN3739

FV Bellenberg - SGM Unterweiler 3:2 (2:1)

Mit einem 3:2 Auftaktsieg gegen die SGM Unterweiler startet die B 1-Jugend des FV Bellenbergs in die Saison.

Nach einer starken ersten Halbzeit geht der FV Bellenberg durch zwei Tore (5./30. Min) von Gianluca Abbagnara in Führung.

In der zweiten Halbzeit glich Unterweiler zum 2:2 aus. 5 Minuten vor Spielende erzielte Ares Kaya nach einer spannenden Schlussphase den Siegestreffer.

Weiter so JUNGS!!!

Herzlichen Glückwunsch!

Dienstag, 21 November 2017 15:00

B-Junioren: Gegen Titelfavoriten verloren

geschrieben von
TSV Erbach - SGM Bellenberg 3:0 (1:0)
 

Beim Titelfavoriten TSV Erbach war den Jungs klar, dass dies ein schweres Spiel wird. Nach einem schön vorgetragenen Angriff des TSV Erbach mussten wir nach 10 Minuten bereits das 0:1 hinnehmen. So nach und nach erholte man sich von diesem Schock und nach einer Kopfballvorlage von Simon konnte Nico den vermeintlichen Ausgleich erzielen. Leider hatte der Schiedsrichter was dagegen und annulierte das Tor. Somit blieb es zur Halbzeit beim 1:0 für den TSV Erbach. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, beide Mannschaften spielten mit offenem Visier. Kurz vor Schluss stellten wir dann taktisch in der Abwehr um. Leider mussten wir dann in der 74 Minute und 80 Minute noch zwei Gegentreffer hinnehmen. Somit Endstand 3:0 für den TSV Erbach.

 

Dienstag, 21 November 2017 14:50

B-Junioren: Heimsieg unter Flutlicht

geschrieben von
IMG 3467SGM Bellenberg - SGM Beuren 4:1 (1:1)
 
 

Am Mittwochabend(08.11.17) unter Flutlicht in Bellenberg mussten wir bereits nach 8 Minuten den 0.1 Gegentreffer hinnehmen. Dieses Tor brachte unser Team völlig aus dem Rythmus. Es dauerte bis zur 30 Minute ehe wir durch Nico eine Torchance hatten. In der 40 Minute war es dann soweit. Nach einem Abwehrfehler konnte Hagen den nicht unverdienten Ausgleich erzielen. Halbzeitstand 1:1. Gleich nach der Halbzeit übernahmen unsere Jungs die Initiative, es dauerte aber bis zur 61 Minute, ehe Nico das verdiente 2:1 für die SGM Bellenberg erzielen konnte. Acht Minuten später die Vorentscheidung. Ein zweifelhafter Elfmeter für unsere Jungs konnte Hagen zum 3:1 verwandeln. Bei der Aktion handelte sich ein Spieler der SGM Beuren wegen Schiedsrichterbeleidung die rote Karte ein. Dies war die Entscheidung. In den Schlussminuten konnte Nico das 4:1 erzielen. Ein überaus verdienter Sieg!

 

 

 

 

 

 

Seite 1 von 2
   
© FV Bellenberg 1922 e.V.