--- 28.07.17 Elfmeterturnier für Jedermann +++ BEACH BEATS PARTY ft. DJ SaNcho --- --- 29.07.17 Bellenberger Dorfmeisterschaften +++ Sommernachtsfest ---

Unsere Partner  

   

Aktuelles  

   

Besucher  

Heute 14

Gestern 57

Woche 367

Monat 1387

Insgesamt 434531

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

   
Donnerstag, 22 Juni 2017 08:43

Tag des Mädchenfußballs

geschrieben von
bericht id 887 1
 
bericht id 887 2
 

Merken

Merken

Eins vornweg und für´s Protokoll: Das Ergebnis (letzter Platz) spiegelt keinesfalls die Leistung und schon gar nicht den Kampfgeist der D-Juniorinnen beim Turnier heute in Schönaich wieder. Mit einem dritten Platz in der Vorwoche qualifiziert, hing in dieser Woche die Messlatte extrem hoch, schließlich sind die D-Mädels unter den letzten 24 Württembergischen Mannschaften.
 
Konzentriert, wach, motiviert: So kann der Start in das heutige Turnier beschrieben werden.
 
Gleich das erste Spiel des Turniers absolvieren die Bellenbergerinnen gegen die SGM Sindelfingen/Warmbronn, ein flinker, quirliger Gegner, der aus der vorangegangenen Runde als Erstplatzierter heute antrat. Die effektive Bellenberger Verteidigung beschert den Mädchen einen 0:0-Unentschieden-Start ins Turnier. Deutlich ruhiger, aber dennoch konzentriert und bei der Sache starten die D-Juniorinnen gegen die SpVgg Gröningen-Satteldorf. Die Aufmerksamkeit wurde bereits nach drei Minuten belohnt. Katharina Osek konnte sich durchsetzen und erzielt das 1:0. Die Anweisung seitens der Trainer, konzentrierter und genauer zu spielen, beherzigten die Mädchen und so konnte das Ergebnis - auch dank unermüdlichem Einsatz der Verteidigung - gehalten werden. Die SpVgg Aldingen dagegen brachte gleich zu Beginn die Bellenberger Mädels aus dem Konzept: Ein früher und unerwarteter Distanzschuss gefolgt von einem Lattenschuss – beides noch ohne Konsequenz. Aber bereits in der 3. Spielminute war ein Angriff der Gegner zielführend. Mehrmals scheitert der Gegner am Reaktionsvermögen von Celine Schubert im Tor und an der Abwehrleistung der Bellenbergerinnen. Trotz einiger Chancen, vor allem gegen Ende der Partie, konnten sie nicht mehr ausgleichen und verloren mit 0:1. Auch nach gut 2/3 aller zu absolvierenden Spiele konnte sich noch keine Mannschaft richtig vom restlichen Feld abheben - eine Tatsache, die am heutigen Tag den D-Mädels zum Verhängnis wird. Weniger gut als in den ersten beiden Spielen setzten sie die Anweisungen "hohes Tempo zum Ball" und die geforderte Konzentration um, sodass die beiden letzten Spiele gegen die SGM Gomadingen/Engstingen und SG Gundelsheim unglücklich mit jeweils 0 zu 1 verloren gingen. Kleine Abstimmungsfehler in den eigenen Reihen und vergebene Torchancen inklusive eines Lattenschusses führten zu den letzten beiden Niederlagen. Bitter sind die beiden verlorenen Spiele vor allem deshalb, weil die Mannschaft aus Bellenberg dadurch direkt auf den letzten Platz durchgereicht wurde. Ein rechnerisches Weiterkommen wäre sogar noch vor dem letzten Spiel möglich gewesen.
 
Wäre, hätte, könnte … so eng ist manchmal das Ergebnis im Fußball. Da half sogar die Tatsache, dass Bellenberg den letztlichen Turniersieger besiegt hatte, nicht gegen die Enttäuschung der Mädchen hinweg.
FV Bellenberg - SGM Burgrieden 1:2 (0:1) [11.05.2015]z Bericht Tornetz Ball
 
In einem tollen Spiel verloren die Mädels des FVB mit 1:2 gegen den Tabellenführer aus Burgrieden. Gegen die optisch überlegenen Gäste spielten die Bellenbergerinnen munter und mutig und spielten sich auch selber Chancen heraus. Etwas bitter war dann das 0:1 das quasi mit
dem Pausenpfiff fiel.
Nach der Pause probierte man nochmal alles, nach einem Konter erhöhten die Gäste auf 0:2. Mitte der zweiten Hälfte konnten die Bellenbergerinnen durch Mara Fünkele auf 1:2 verkürzen. Die Mädchen des FVB probierten weiterhin alles, aber man konnte leider kein weiteres Tor erzielen. Ein großes Lob gebührt der gesamten Mannschaft, die dem Tabellenführer alles abverlangte, verlor man noch in der Vorrunde mit 5:0, ist die Leistung und Entwicklung der Mädels des FVB schon bemerkenswert. So geht man als Tabellenzweiter in die Pfingstpause.
 
Es spielten: C. Schubert, V. Allgaier, K. Osek, R. Walser, H. Lautenfeld, S. Nehmer, A. Kolbe, A. Schwarz,C. Holl, L. Graf, M. Fünkele, L. Ryhin;
Freitag, 19 Juni 2015 00:09

D- Mädels gewinnen gegen Gerlenhofen

geschrieben von
FV Bellenberg - SGM Gerlenhofen/Holzschwang/Aufheim 3:0 (1:0) [09.05.2015]z Bericht Tornetz Ball
 
Die Mädchen gewannen verdient gegen Gerlenhofen mit 3:0. Die Bellenbergerinnen machten an diesem Tag ein wirklich gutes Spiel und so dauerte es auch nicht lange bis Annika Kolbe nach tollem Zuspiel von Carla Holl zum 1:0 traf. Wenig später setzte sich Leonie Graf auf der rechten Seite durch und ihr Zuspiel in die Mitte vollendete Carla Holl zum 2:0. Nach der Pause gelang Leonie Ryhin das 3:0.
 
Es spielten: C. Schubert, V. Allgaier, K. Osek, R. Walser, H. Lautenfeld, S. Nehmer, L. Öfner,L. Graf, C. Holl, L. Ryhin, A. Schwarz, A. Kolbe
Freitag, 19 Juni 2015 00:06

D-Juniorinnen starten mit Sieg in die Rückrunde

geschrieben von
SGM Machtolsheim-Merklingen - FV Bellenberg 0:1 (0:0) [02.05.2015]z Bericht Tornetz Ball
 
Mit großem Kämpferherz gelang den körperlich unterlegenen FVB­-Mädels ein 1:0 Sieg gegen die Mannschaft aus Machtolsheim. Die Machtolsheimerinnen hatten zwar optisch mehr vom Spiel, aber die Bellenbergerinnen hielten mit tollem Teamgeist dagegen. Das Tor des Tages gelang Leonie Graf in der 2. Halbzeit, als sie einfach mal abzog und der Ball im Tor landete. Celine Fischer aus der E­-Jugend hatte nach einer tollen Aktion noch das 2:0 auf dem Fuß, verfehlte das Tor dabei nur knapp. Ein großes Lob an die gesamte Mannschaft, wobei die Torhüterin Jenny Fischer ein riesen Spiel machte und den Bellenberger Sieg festhielt.
 
Es spielten: K. Osek, V. Allgaier, H. Lautenfeld, S. Nehmer, L. Graf, C. Holl, R. Walser, A. Kolbe, C. Fischer, J. Fischer, L. Öfner, A. Schwarz;
Freitag, 26 Dezember 2014 14:05

Gewinner der Bezirkshallenmeisterschaft

geschrieben von
bericht id 367Vergangenen Samstag überzeugten unsere E-Mädels in sechs Spielen und gewannen so verdientermaßen die Bezirkshallenmeisterschaft!
 
Klasse Mädels - Gratulation an die Mannschaft und das Trainerteam.
 
Hier könnt ihr die einzelnen Spielergebnisse und die Tabelle einsehen.
Donnerstag, 27 November 2014 00:06

Hohe Niederlage in Lonsee

geschrieben von
SV Lonsee - FV Bellenberg 9:1 (3:1) C-Juniorinnen (19.11.2014) bericht id 351
 
Mit einer 9:1 Niederlage im Nachholspiel gegen Lonsee unter der Woche kehrten die C-Juniorinnen aus ihrem Gastspiel aus Lonsee zurück.
 
In einem am Anfang ausgeglichenen Spiel ging Lonsee in der 13. Spielminute mit 1:0 in Führung, diese konnte noch postwendend nach dem Anstoß von Patricia Mittler ausgeglichen werden. Danach konnten wir nach zwei guten Möglichkeiten kurz hintereinander von Patricia Mittler und Sophie Schenk leider nicht in Führung gehen. Lonsee machte es besser und ging in der 22., nachdem ein hoher Ball im Strafraum von uns keine Beachtung fand, mit 2:1 in Führung. Das 3:1 folgte in der 35. Spielminute nach einer weiteren Unachtsamkeit in der Abwehr.
 
Nach der Halbzeit verliefen weiter Bemühungen unserer Mannschaft, wieder heran zu kommen, im Sande und somit konnte der Gegner daraufhin seine spielerische und körperliche Überlegenheit in der 41. Minute und 48 min. in weitere Tore umwandeln. Ab der 64. war der Wiederstand unsere Mannschaft letztendlich gebrochen und es fielen in den letzten 6 Minuten noch 5 Tore zum verdienten aber viel zu hohen Sieg für Lonsee.
 
Es spielten:
Elena Dornacher, Anika Osek, Lara Dannemann, Sophie Schenk, Natalina Anna Tony, Patricia Mittler, Selina Scheck, Mona Josephin Eck, Sally Kleimaier, Lea Hartmann, Nadine Strobel, Jacqueline Therese Kirchner;
 
Dienstag, 18 November 2014 08:48

Unnötige Niederlage in Rottweil

geschrieben von
FV 08 Rottweil - FV Bellenberg 1:0 (0:0) B-Juniorinnen (01.11.2014) bericht id 348
 
Seit Jahren hängen in Rottweil die Trauben hoch und nie konnte bisher ein Sieg beim Auswärts-Angstgegner eingefahren werden. Entsprechend wurden in der Vorbereitung alles Notwendige getan, um einen optimalen Start ins Spiel zu bekommen, da viele Wochen zuvor beim Gastspiel in Glatten nahezu alles schief lief.
 
So begann auch das Spiel unseres FVB sehr druckvoll und mit einem klaren Übergewicht. Jedoch stand die gegnerische Abwehr sehr dicht gestaffelt und bereits nach einer kurzen Abtastphase war zu erkennen, Rottweil spielt auf Konter und möchte mit einem starken Abwehrverbund unser Team zermürben. Chancen blieben tatsächlich Mangelware, jedoch wurde ein klarer Foulelfmeter vom sehr unsicher leitenden Schiedsrichter nach 20 Spielminuten nicht gepfiffen. Die größte Chance hat kurz vor der Halbzeit Patricia Rösch, die sich glänzend im Strafraum durchsetzte, jedoch aus halbrechter Position knapp am langen Eck vorbeizielte.
 
Nach der Pause verflachte unser Spiel und beide Mannschaften neutralisierten sich auf schlechtem Niveau. Die dickste Möglichkeit vergab Mona Eck, welche zu spät einen freien Ball in Höhe des Elfers zum Torschuss nutzte. Als sich mehr und mehr ein torloses Remis abzeichnete und ein Eckball bereits geklärt schien, nahm der Gastgeber ein FVB-Geschenk an. Ein 25-Meter Torschuss, 8 FVB Spieler schauten dabei zu, landete an der Latte, von dort an Lena Tiltschers Rücken und anschließend im Tor! Die restlichen Spielminuten waren durch viele Fouls des Gastgebers geprägt, welcher geschickt die Zeit runter spielte. Tja, nach 20 Minuten war es vorüber mit der Herrlichkeit und man handelte sich eine völlig unnötige Niederlage gegen einen biederen Gegner ein, der nach 60 Minuten stehend k.o. war. Doch die Niederlage war verdient, da der letzte Wille fehlte und auch die mannschaftliche Geschlossenheit an allen Ecken und Enden fehlte.
 
Die dreiwöchige Punktspielpause und das Pokalspiel gegen den Bundesligisten Alberweiler sollten zur Aufarbeitung dienen.
 
Es spielten:
Lena Tiltscher, Sophia Paul, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Sally Kleimaier, Anika Osek, Maike Pfarr, Alicia Freitag, Mona Eck, Bianca Mittler, Steffi Nießer, Natalina Tony, Lena Macho, Leonie Krautsieder;
 
Freitag, 14 November 2014 08:28

Ergebnis auf den Kopf gestellt

geschrieben von
FV Bellenberg - SGM Gerlenhofen/Aufheim 0:2 (0:1) C-Juniorinnen (25.10.2014) bericht id 346
 
Mit 0:2 verloren unsere CJuniorinnen Ihr Heimspiel gegen die SGM Gerlenhofen/Aufheim. Über 70 Minuten stellte man das bessere Team hatte dickste Chancen und musste am Ende durch sehr fragwürdige Schiedsrichterentscheidung ein sehr unglückliche Niederlage einstecken.
 
Gerlenhofen begann gut und hatte mit einem von drei unberechtigten Freistößen nach 10 Spielminuten ein Pfostentreffer zu verzeichnen. Zuvor hatten Sally Kleimaier über die rechte Angriffsseite und Tizi Mittler über die linke Seite beste Möglichkeiten für hochkarätigen Chancen. Als ein weiterer unberechtigter Freistoß vom sehr unsicher und einseitig pfeifenden Referee gegen den FVB gepfiffen wurde, setzte im dritten Anlauf Jana Ott diesen ins kurze Eck.
 
Nach der Halbzeit spielte nur noch der FVB und hatte tolle Chancen am Stück, doch entweder wurden die Bälle bei Einzelaktionen gegen den Torwart zu weit vorgelegt oder der Torhüter parierte Unhaltbare. Als der Ausgleich nur noch eine Frage der Zeit war krönte der Mann in Schwarz nach einem Eckball seine Leistung. Elena Dornacher fing nach einem Eckball den Ball im Fünfter, wurde von einem Gegenspieler bedrängt und lies daraufhin den Ball fallen. Ein weiterer Gegenspieler schob den nun freiliegenden Ball ins leere Tor – und der Schiedsrichter anerkannte das Tor! Das Spiel war entschieden! Unsere Spieler verließen dennoch erhobenen Hauptes den Platz und durften sich trotz Niederlage als Sieger fühlen.
 
Es spielten:
Elena Dornacher, Theresa Paul, Vanessa Linhart, Anika Osek, Natalina Tony, Jacqueline Kirchner, Patricia Mittler, Lara Dannemann, Kleimaier Sally, Scheck Selina, Strobel Nadine, Eck Mona, Popig Sophia;
Sonntag, 26 Oktober 2014 00:00

Arbeitssieg im Derby gegen Jungingen

geschrieben von
FV Bellenberg - SV Jungingen 2:1 (1:1) B-Juniorinnen bericht id 340
 
Knapp aber nicht unverdient siegten unsere B-Juniorinnen im Derby gegen den SV Jungingen mit 2:1. Dabei fiel der Siegtreffer 3 Minuten vor dem Spielende durch Patricia Rösch.
 
Das Team begann sehr konzentriert in der Anfangsviertelstunde und beherrschte Ball und Gegner. Doch Jungingen präsentierte sich deutlich verbessert im Vergleich zum Pokalspiel eine Woche zuvor. Nach einer effektivlosen Startphase neutralisierten sich beide Teams bis ein Abwehrfehler des FVB dem Gegner das 0:1 bescherte. Ein Abwehrschlag durch unseren Torhüter landete zentral in der eigenen Hälfte, gedankenschnell wurde ein Stürmer am 16er angespielt und prompt war unser FVB im Rückstand. Doch die Antwort lies keine 5 Minuten auf sich warten. Patricia Rösch setzte Steffi Nießer mit einem Klassepaß perfekt in Szene und diese lies sich mit einem Heber aus 25 m nicht lumpen und erzielte den Ausgleich. Bis zur Halbzeitpause verflachte die Partie und eine intensivere Halbzeitansprache zeigte Wirkung.
 
Der FVB übernahm das Zepter und erspielte sich ein klares Übergewicht. Jungingen war nur noch durch Gelegenheitskonter spürbar, welche an der guten Abwehrarbeit verpufften. Es dauerte jedoch bis kurz vor Schluss, als eine tolle Einzelaktion von Bianca Mittler auf Ihrer linken Paradeseite zum Siegtor führte. Elegant setzte sie sich bis in den 16er durch legte auf Höhe des Fünfers quer zur hereinstürzenden Paddy Rösch und die vollstreckte mit links ins kurze Eck. Der Jubel war groß und das Derby entschieden.
 
Es spielten:
Lena Tiltscher, Sophia Paul, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Sally Kleimaier, Anika Osek, Maike Pfarr, Alicia Freitag, Mona Eck, Bianca Mittler, Steffi Nießer, Natalina Tony, Judith Zingler, Lena Macho;
Seite 1 von 9