--- 01.07.17 DFB | Tag des Mädchenfußballs in Bellenberg --- --- 28.07.17 Elfmeterturnier für Jedermann +++ BEACH BEATS PARTY ft. DJ SaNcho --- --- 29.07.17 Bellenberger Dorfmeisterschaften +++ Sommernachtsfest ---

Unsere Partner  

   

Aktuelles  

   

Besucher  

Heute 16

Gestern 75

Woche 172

Monat 2030

Insgesamt 432964

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

   
Frauen 1

Frauen 1 (268)

Mittwoch, 01 Dezember 2010 00:00

Bellenberg I verliert Heimnimbus

Nach über 2 Jahren verlieren die Fußballerinnen erstmals wieder ein Punktspiel auf eigenem Platz.

Die Serie beendeten die Spielerinnen des SG Ersingen und bezwangen Bellenberg verdient mit 2:0. Im ersten Durchgang lief bei der Heimelf relativ wenig zusammen, da die Gäste sehr dynamisch und ballsicher agierten. Folgerichtig stellten sie nach einem Foulelfmeter in der 3. (Christina Scheck) und mit dem 2:0 in der 19. Minute (Marion Merath) bereits das Endergebnis her.

Zwar war das Bemühen der Bellenbergerinnen in der zweiten Halbzeit deutlich zu erkennen, aber die routinierte Spielweise der Gäste ließ keinen Treffer zu.

Es spielten:

Nadine Unger, Carmen Streckenbach, Melanie Palesch, Sarah Rothenbacher, Nadine Stippich, Sandra Stecker, Teresa Schwarzmann, Katrin Heil, Christina Dürr, Jessica Babauta, Marina Link, Natalie Merk, Natalie Allgaier, Carmen Lipp, Ninja Thalhofer

Mittwoch, 01 Dezember 2010 00:00

Titelverteidigung in Runde 1 verspielt

Im Mai konnten die Bellenberger Frauen noch den Bezirks – Pokalsieg feiern. Im laufenden Wettbewerb wurden sie gestern gleich in der ersten Runde vom Ligakonkurrenten FC Burlafingen mit 1:3 rausgekegelt.

In Durchgang eins gelang der Heimelf aus Bellenberg so gut wie gar nichts. Den starken Burlafingerinnen genügten zwei Fehler um mit einer 2:0 Führung (35. Sibell Acikeöz, 45. Türlay Tarakcila) verdient in die Pause zu gehen.

Nach dem Wechsel erhöhte Bellenberg endlich den Druck und kam das ein oder andere Mal gefährlich vor das Tor der Gäste. Die gute Torhüterin der Burlafingerinnen und das eigene Unvermögen standen dem Torerfolg im Weg. Als dann Christina Dürr (71.) aber einen gelungen Konter zum Anschlusstreffer nutzte, keimte wieder Hoffnung auf. Diese wurden in der 83. Minute durch den Treffer zum 3:1durch Nadine Zick endgültig begraben.

Diese Enttäuschung kann am Sonntag (10:30 Uhr) mit einem Heimsieg gegen SG Ersingen etwas geschmälert werden.

Seite 20 von 20