*** 20.10.17 Oktoberfest in der Bellenberger Sportgaststätte *** *** 01.11.17 Pokalspiel Männer I - SF Rammingen ***

Events  

20 Okt 2017
07:00PM -
Oktoberfest der Sportgaststätte Bellenberg
21 Okt 2017
02:00PM - 03:00PM
D-Junioren SGM Pfaffenhofen - FVB
22 Okt 2017
10:30AM - 12:30PM
SSV Ulm 1846 - FV Bellenberg II
22 Okt 2017
01:00PM - 03:00PM
TSV Senden - FV Bellenberg II
22 Okt 2017
02:00PM - 04:00PM
FV Bellenberg - FC Freiburg-St. Georgen
22 Okt 2017
03:00PM - 05:00PM
TSV Senden - FV Bellenberg
   

Unsere Partner  

   

Aktuelles  

   

Besucher  

Heute 81

Gestern 156

Woche 237

Monat 2049

Insgesamt 441348

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

   
Sonntag, 13 Februar 2011 00:00

wfv-Hallenmeisterschaft in Munderkingen und FVB ist dabei

geschrieben von

Am kommenden Sonntag, den 30.01.2011 findet in Munderkingen ab 10:00 Uhr die Qualifikationsrunde um den Einzug ins Finale um die wfv-Hallenmeisterschaft statt. Nachdem die Frauen des FVB in der Bezirksmeisterschaft zwar nur den 3. Platz erreicht haben, profitiert sie von der Absage des SV Jungingen und darf sich gegen Oberligisten wie z. B. den SC Unterzeil-Reichenhofen  messen. In diesem Vorrundenturnier (1 von 4 insgesamt) kommen die ersten drei in die Endrunde, die am 13.02.2011 in Biberach stattfindet. Unsere Frauen haben folgende Vorrundenspiele: 10:33 Uhr FVB - SC Uttenweiler 11:17 Uhr SC Unterzeil-Reichenbach - FVB 13:07 Uhr SV Burgrieden - FVB 14:13 Uhr FVB - TSG Ehingen 14:57 Uhr TSV Tettnang - FVB Das Finale ist für 16:35 Uhr angesetzt. Wer Zeit und Lust hat darf unsere Mädels gerne anfeuern.

Sonntag, 13 Februar 2011 00:00

FVB I nach Hallenmeisterschaft eine Runde weiter

geschrieben von

Die Frauen I des FV Bellenberg sind nach einem sehr guten 3. Platz eine Runde weiter. Nur die beiden Verbandsligisten TSV Albeck (1. Platz) und der SV Jungingen (2. Platz) standen am Ende vor dem FVB I. Zu Beginn startete der FVB I mit einer unnötigen Niederlage 1:2 gegen den TSV Albeck. Nach zwei knappen Siegen gegen den FC Burlafingen (1:0) und die SGM Sießen/Illerrieden (2:1) nahm der Bellenberger Express Fahrt auf und gewann die beiden letzten Gruppenspiele gegen SSG Ulm (4:2) und SV Jungingen II (3:0) souverän. In einem spannenden Halbfinale verlor der FVB I erst im 9-Meterschießen gegen den hohen Favoriten SV Jungingen I (1:1). Im Spiel um Platz drei und der Teilnahme an der wfv-Hallenmeisterschaft, wurde der Landesligist FC Blautal mit 2:0 geschlagen. Die nächste Runde wird am 30. Januar voraussichtlich in Munderkingen ausgetragen. Die zweite Mannschaft des FVB II belegte zwar in der Gruppe den 6. Platz, aber schlug sich beachtlich. Gegen den SV Jungingen I (0:6) und den FC Blautal (0:4) wurde gut dagegen gehalten und erst zu Schluß der Begegnungen wurde die jeweilige Partie entschieden. Im letzten Gruppenspiel gegen SV Fort. Ballendorf lag ein Sieg nach einer 2:0 Führung, in der Luft. Leider mussten in der Schlußphase zwei Gegentreffer hingenommen zum 2:2 Endstand hingenommen werden. Mit der tollen Leistung beider Mannschaften können die Trainer sehr zufrieden und stolz auf die Mädels sein.

Dienstag, 07 Dezember 2010 00:00

TSG Ehingen - FVB I fällt ebenfalls aus

geschrieben von

Nachdem das Spiel der zweiten Mannschaft ausfällt, wurde nun auch die Partie des FV Bellenberg I gegen den TSG Ehingen für Sonntag, den 28.11.2010 abgesagt. Nun steht nächsten Sonntag nur noch das Spiel gegen den Klassenprimus gegen Granheim aus.

Montag, 06 Dezember 2010 00:00

Spiel FVB I - SV Granheim abgesetzt

geschrieben von

Da sich die Witterungsverhältnisse seit dem vergangenen Wochenende nicht gebessert, sondern verschlechtert hat, hat der Verband die Spiele (05.12.2010) in der Regionenliga 7 abgesetzt. Damit entfällt das Spiel gegen den Klassenprimus.

Weil der Termin für die zwei ausgefallenen Spiele bis dato noch nicht terminiert sind, kann die Winterpause leider noch nicht eingeläutet werden.  Wir gehen aber davon aus, dass dieses Jahr kein Spiel mehr stattfindet.

Mittwoch, 01 Dezember 2010 00:00

Bellenberger Frauen gewinnen Derby

geschrieben von

Im Derby der Regionenliga gewinnt der FV Bellenberg gegen den FC Burlafingen mit 4:2. In einem guten Spiel starteten die Gäste besser und prüften gleich in der 6. Minute die Torhüterin Nadine Unger des FVB. Bellenberg antwortete nach einem Konter zwei Zeigerumdrehungen später gleich mit dem Führungstreffer durch Michaela Ertle, nach toller Vorarbeit durch Marina Link. Nach einem langen Abschlag (22.) reagierte Michaela Ertle am schnellsten und erhöhte eiskalt auf 2:0. Der FC
Burlafingen hatte zwar in der ersten Halbzeit leichte Feldvorteile, musste aber bis zur 32. Minute auf ihre zweite Möglichkeit warten. Zuerst traf Sibel Acikgöz nur die Latte und Annalena Stuckenbrocks Nachschuß wurde von der Bellenberger Torhüterin pariert.

Da im zweiten Durchgang Burlafingen kommen musste, ergaben sich für die Gastgeberinnen etliche Konterchancen die lange nicht genutzt wurden. Erst in der 60. baute Sandra Stecker durch einen verwandelten Handelfmeter die Führung auf 3:0 weiter aus. In der 62. erhöhte Bellenberg erneut. Nutznießerin vom Verena Böhm erkämpften Ball war, die am heutigen Tag dreifache Torschützin, Michaela Ertle. Burlafingen schöpfte noch ein wenig Hoffnung als Tülay Tarakeilar mit ihren Treffern in der 68. und 74. Minute auf 4:2 verkürzte. Danach kontrollierte Bellenberg aber wieder das Spiel und vergab wiederum einige Chancen.
Somit gewann Bellenberg das Derby verdient und hätte aufgrund ihrer vielen ausgelassenen Chancen das Ergebnis noch höher gestalten können.

Es spielten:
Nadine Unger, Jessica Babauta, Melanie Palesch, Carmen Streckenbach, Natalie Allgaier, Teresa Schwarzmann, Natalie Merk, Verena Böhm, Sandra Stecker, Marina Link, Michaela Ertle, Carmen Lipp, Sarah Rothenbacher, Ninja Thalhöfer;

Mittwoch, 01 Dezember 2010 00:00

Derby am Wochenende - FCB kommt

geschrieben von

Die Frauen des FV Bellenberg empfangen am kommenden Sonntag um 10:30 Uhr den FC Burlafingen zum Derby. Ziel des FVB ist ein Sieg und gleichzeitig die Revanche für das frühe Aus im Bezirkspokal. Da aber mit Burlafingen so etwas wie der Angstgegner in Bellenberg die Zelte aufschlägt, wird dies kein leichtes Unterfangen sein. Trotz des Fehlens der Spielmacherin Christina Dürr (halbes Jahr in Neuseeland), Carolin Niegisch, Rebecca Lipp und Jennifer Buchmiller (verletzt) wird ein Sieg des FVB angestrebt. Brisanz erhält das Spiel auch aufgrund der Tabellensituation und dem Kampf um Platz zwei in der Regionenliga. Damit dürfen die Zuschauer mit einem spannenden Spiel rechnen.

Mittwoch, 01 Dezember 2010 00:00

Ertle feiert Comeback und Sieg

geschrieben von

Im Spiel der Bellenberger Frauen beim Aufsteiger in Griesingen feierte Michaela Ertle nach langer Verletzungspause ihr Comeback gleich mit einem Treffer.

Der FVB I gewinnt in Griesingen mit viel Glück und behauptet damit den zweiten Platz.

In der schwachen Partie, aus Sicht des FV Bellenberg, erzielten Michaela Ertle (18.) und Ninja Thalhofer (20.) die Treffer zur 2:0 Pausenführung. Mehr war vom Favoriten in der ersten Halbzeit nicht zu sehen.

Nach der Pause war das Spiel zu Beginn noch ausgeglichen. Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Gastgeberinnen aber das Spiel in die Hand und es war nur eine Frage der Zeit bis der Anschlusstreffer fiel. Dank der Torhüterin Sandra Stecker, die die rot gesperrte Nadine Unger vertrat, kam Griesingen erst in der 78. Minute zum Anschlusstreffer. Griesingen warf nun alles nach vorne und drückte unentwegt auf das Tor des FVB. Mit einer Glanzparade in der 85. Minute hielt Sandra Stecker den Sieg fest und Bellenberg bleibt damit auf dem zweiten Platz der Regionenliga.

Um die restlichen drei ausstehenden Spiele positiv zu gestalten, muss eine deutliche Leistungssteigerung der Mannschaft erfolgen.

Es spielten:

Sandra Stecker, Jessica Babauta, Melanie Palesch, Sarah Rothenbacher, Natalie Allgaier, Teresa Schwarzmann, Natalie Merk, Verena Böhm, Ninja Thalhofer, Michaela Ertle, Katrin Heil, Carmen Lipp, Marina Link, Carmen Streckenbach;

Mittwoch, 01 Dezember 2010 00:00

Sieg und Platz zwei für FVB I

geschrieben von

Die Frauen des FV Bellenberg gewinnen ihr Regionenliga - Heimspiel gegen den SV Baltringen mit 4:2.
In den ersten Minuten hatten die Gäste den FVB fest im Griff und beherrschten das Spielgeschehen. Nach zehn Minuten wachten die Bellenbergerinnen auf und gestalteten das Spiel ausgeglichener. Etwas unerwartet ging Bellenberg durch Verena Böhm (28.) mit 1:0 in Führung. Da die Führung nicht die erwartete Sicherheit ins Spiel der Heimelf brachte, war der SV Baltringen durch ihre Konter stets gefährlich.

Gleich nach dem Seitenwechsel zeigten sich dann die Bellenbergerinnen hoch motiviert und setzten die Gäste unter Druck. Daraus resultierte das 2:0 durch Katrin Heil, die durch Natalie Allgaier mit ihrer zweiten Torvorlage im Spiel, gut freigespielt wurde. Obwohl das Spiel fest im Griff des FVB war, wurde eine Unachtsamkeit im Defensivverbund prompt mit dem Anschlusstreffer (64.) bestraft. Mit einem sehr gut geschossenen Freistoß (68.) aus halblinker Position, stellte Christina Dürr wieder den alten Abstand her. Keine fünf Minuten später legte Christina Dürr den Ball für die heranstürmende Jessica Babauta quer, die in Torjägermanier zum 4:1 abschloss. Die Gäste aus Baltringen konnten zwar noch zum 4:2 (73.) verkürzen, der Sieg aber war durch die sehr gute Leistung der zweiten Halbzeit nicht gefährdet. Einziger Wehrmutstropfen im Spiel war die rote Karte (87.) für die Torhüterin Nadine Unger, die beim Herauslaufen mit dem Ball in der Hand aus dem Strafraum rutschte und dem Schiedsrichter mit seiner Entscheidung keine andere Wahl ließ.

Es spielten:
Nadine Unger, Carmen Lipp, Melanie Palesch, Sarah Rothenbacher, Natalie Allgaier, Teresa Schwarzmann, Christina Dürr, Verena Böhm, Ninja Thalhofer, Katrin Heil, Babauta Jessica, Natalie Merk, Nadine Stippich;

Mittwoch, 01 Dezember 2010 00:00

FVB I nur in Halbzeit 1 stark

geschrieben von

Die Fußballerinnen aus Bellenberg gewinnen beim SV Eintracht Seekirch, durch den Treffer von Sandra Stecker (14.), knapp mit 1:0.
Im ersten Durchgang dominierte der FVB I das Spiel klar und hatte reihenweise Chancen zum Torerfolg zu kommen. Erst der sehenswerte Angriff über Natalie Merk, mit der Vorlage auf Sandra Stecker, brachte die verdiente Führung. Bellenberg spielte beherzt weiter und versiebte wiederum etliche Möglichkeiten um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Erst kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Gastgeberinnen das erste Mal gefährlich vor das Tor der Bellenberger.
Nach dem Seitenwechsel ließen die Bellenberger Frauen unerklärlicher Weise stark nach und die Seekircher drängten zum Ausgleich. Der FVB kam dadurch zu einigen Kontermöglichkeiten, aber diese wurden durch eigene Unzulänglichkeiten nicht zu Ende geführt. Wiederum musste bis zum Schluß um den Sieg gezittert werden. Da der SV Eintracht Seekirch im Abschluß ebenfalls zu unkonzentriert agierte, konnte der FVB den in der zweiten Halbzeit glücklichen, aber durch die Leistung im ersten Durchgang, nicht ganz unverdienten Sieg einfahren.

Es spielten:
Nadine Unger, Jessica Babauta, Melanie Palesch, Sarah Rothenbacher, Natalie Merk, Teresa Schwarzmann, Christina Dürr, Ninja Thalhofer, Verena Böhm, Sandra Stecker, Katrin Heil, Vera Haberzettl, Anette Mügge;

Mittwoch, 01 Dezember 2010 00:00

Unnötige Niederlage für FVB I

geschrieben von

Mit 0:1 verlieren die Frauen des FV Bellenberg ihr Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Unlingen. Der FV Bellenberg begann die ersten 15 Minuten sehr konzentriert und druckvoll, was sich aber nicht in Tore ummünzte. Danach ließen sie den Gästen mehr Freiraum und das Spielgeschehen verlagerte sich zunehmend in die Bellenberger Hälfte. In der 33. Minute bekamen die Gäste auch noch einen diskussionsfähigen Foulelfmeter durch die unparteiische Schiedsrichterin zugesprochen. Zum Glück der Heimelf schoss die Spielerin aus Unlingen neben das Tor. Nach einem Konter kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte dann Katrin Heil noch die größte Chance für Bellenberg.
Im zweiten Durchgang begann das Spiel ausgeglichen. Nach und nach aber nahmen die Gäste das Spiel in die Hand und hatten in dieser Zeit ihre besten Aktionen des gesamten Spiels. In dieser Phase fiel auch das 0:1 (63.) durch einen Konter. Bellenberg stemmte sich aber erst die letzten 15 Minuten gegen die drohende Niederlage und vergab gute Möglichkeiten zum Ausgleich.

Es spielten:
Nadine Unger, Natalie Allgaier, Melanie Palesch, Carmen Streckenbach, Natalie Merk, Sandra Stecker, Teresa Schwarzmann, Sarah Rothenbacher, Christina Dürr, Katrin Heil, Verena Böhm, Carmen Lipp, Ninja Thalhofer

Seite 20 von 20
   
© FV Bellenberg 1922 e.V.