Unsere Partner  

   

Aktuelles  

  • Vereinshymne
   

Login  

   
FV Bellenberg - TSV Ottobeuren 5:1 (2:0)
 
Nach den ersten drei Trainingseinheiten waren die Verbandsligadamen des FV Bellenberg am vergangenen Wochenende bereits zweimal in diversen Vorbereitungsspielen im Einsatz. Am Samstag hatte man den bayerischen Landesligisten TSV Ottobeuren zu Gast, den man mit einer überzeugenden spielerischen Leistung mit 5:1 abfertigen konnte (Halbzeitstand 2:0). Für beide Treffer in der 1. Hälfte zeigte sich, nach feiner Vorlage von Marina Link und Selina Marz, Sophie Hansen verantwortlich.
 
Nach dem Seitenwechsel wurde munter ausgewechselt, nicht weniger als 7 neue Spierinnen nahmen ihre Positionen ein und sorgten durch Treffer der beiden Neuzugänge Sina Dsiosa (SSG Ulm 99) und Bianca Mittle(eigene Jugend), die sich beide hervorragend ins Team einfügten, sowie einem Foulelfmeter von Julia Urmann, für einen klaren 5:1 Sieg. Ottobeuren hatte zwischenzeitlich auf 3:1 verkürzt.
 
Fazit: Ein toller Auftakt zum Start in die Vorbereitungsphase.
 
Es spielten:
Julia Urmann, Franziska Osek, Nadja Schachschal, Carmen Streckenbach, Marina Link, Sophie Hansen, Sandra Stecker, Sabrina Kübler, Andrea Wilczek, Verena Böhm, Theresa Stetter, Elisa Mayer, Tanja Tricca, Sina Dsiosa, Bianca Mittler, Christina Dürr, Michaela Polzer, Selina Marz.
 
SV Gomadingen - FV Bellenberg 1:1 (1:1)
 
Einen Tag später war man dann zu Gast beim Landesligisten SV Gomadingen, wo die Beine natürlich schon ein wenig schwerer waren und man sich letztendlich mit einem 1:1 Unentschieden zufrieden geben musste. (Halbzeit: 1:1)
 
Gomadingen war ein ganz anderer Gegner wie tags zuvor, der TSV Ottobeuren. Sehr kampstark und bissig in den Aktionen, was dem FVB anfangs nicht sehr behagte. Es dauerte 15 Minuten, bis der FVB so langsam ins Spiel kam und auch nach feiner Vorlage von Tanja Tricca auf Kim Haciok, mit 1:0 in Führung gehen konnte. Weitere gute Torchancen wurden vergeben und so konnte der SV Gomadingen noch vor dem Seitenwechsel mit einem nicht unhaltbaren Kunstschuss aus 35 Metern zum 1:1 ausgleichen. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt.
 
In der 2. Halbzeit war dann doch bei beiden Mannschaften der Kräfteverschleiß deutlich zu spüren und es entwickelte sich auf dem kleinen und steinharten Platz ein recht zerfahrenes Spiel. Die beste Chance zur 2:1 Führung, hatte dabei noch Sina Dsiosa, die von Franziska Osek schön freigespielt, Pech im Abschluss hatte.
 
Fazit: Alles in allem ein Wochenende, mit dem man mehr als zufrieden sein konnte. Darauf lässt sich aufbauen.
 
Es spielten:
Carina Renz, Julia Urmann, Franziska Osek, Nadja Schachschal, Carmen Streckenbach, Marina Link, Sophie Hansen, Sabrina Kübler, Theresa Stetter, Elisa Mayer, Tanja Tricca, Sina Dsiosa, Bianca Mittler, Selina Marz, Teresa Schwarzmann, Kim Hacziok. Vorschau: Samstag: 08.08.2015 Vorbereitungsspiel zu Hause gegen Oberligist FV Faurndau Göppingen. Spielbeginn in Bellenberg ist um 18:00 Uhr
Montag, 06 Juli 2015 22:08

Frauen des FVB besiegen Bezirksauswahl Donau-Iller

geschrieben von
FV Bellenberg - Bezirksauswahl Donau-Iller 3:1 (2:1)
 
Im Rahmen des Sportfestes der SF Illerrieden gelang den Frauen des FV Bellenberg bei brütender Hitze und schon fast unmenschlichen Temperaturen von nahezu 40 Grad ein 3:1 Sieg.
 
Umso bemerkenswerter, da nicht weniger als 8 Stammspieler nicht mit an Bord waren und man sich somit aus dem Kader der Verbandsligajuniorinnen bedienen musste und nur mit 14 Spielerinnen antrat (der Gegner mit 20 Spielerinnen). Alle B-Juniorinnen fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein, angefangen von Mittelfeldspielerin Sophia Paul, über die bärenstarke Stürmerin Stephanie Nießer, bis hin zu Bianca Mittler, die zur neuen Saison bereits zu den Aktiven Damen nach oben rückt. Einen guten Einstand feierte ebenfalls Neuzugang Andrea Wilczek von der SpVgg Kaufbeuren, die ohne überhaupt eine Trainingseinheit beim FVB absolviert zu haben, mit auflief. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Willkommen und viel Spaß beim FV Bellenberg.
 
Zum Spielverlauf:
Trotz der mörderischen Temperaturen entwickelte sich ein recht flottes Spiel, beide Mannschaften waren bemüht Ball und Gegner laufen zu lassen, wobei den Gastgebern durch eine schöne Einzelleistung die 1:0 Führung gelang. Der FVB ließ sich aber dadurch nicht beeindrucken und drehte das Spiel noch in der 1. Hälfte auf 2:1, durch Tore der stark aufspielenden und nimmermüden Selina Marz und Capitano Nadja Schachschal. Steffi Nießer hatte klug aufgelegt.
 
Auch in der 2. Hälfte sah man ein ansehnliches Spiel, Chancen gab's auf beiden Seiten, wobei der FVB im Abschluss die besseren Nerven zeigte, und durch Julia Urmann den 3:1 Endstand herstellen konnte. Sandra Stecker, in der 2. Hälfte für Julia Urmann im Tor, parierte mehrmals prächtig. Eine starke Partie boten auch die beiden "Oldies" der Mannschaft, Melanie Palesch und Carmen Streckenbach, die der Hintermannschaft die nötige Sicherheit gaben.
 
Hut ab vor euch Mädels, am Ende einer langen Saison und bei solch tropischen Temperaturen ein solches Spiel abzuliefern. Echt stark, darauf lässt sich aufbauen. Jetzt geht es aber definitiv erst mal in die wohlverdiente Sommerpause, bis am Montag den 27.07.2015 um 19:00 Uhr der Startschuss zur Vorbereitung für die Saison 2015/16 erfolgt.
 
Es spielten:
Julia Urmann, Sandra Stecker, Carmen Streckenbach, Melanie Palesch, Andrea Wilczek, Nadja Schachschal, Bianca Mittler, Stefanie Nießer, Sophia Paul, Selina Marz, Theresa Stetter, Michaela Polzer, Ana Rojo Morán, Marina Link; fvb-logo-transparent
bericht id 419Erdinger-Cup in Krichentellinsfurt mit Bundesliga-Referee Knut Kircher und den Bellenberger Damen Frauen I
 
Beim Endrundenturnier des Erdinger-Cups in Kirchentellinsfurt bei Tübingen, das in 2 Vorrundengruppen zu je 8 Mannschaften ausgetragen wurde, mussten sich die Damen des FV Bellenberg mit einem undankbaren 6. Platz zufrieden geben.
 
Obwohl man in den sieben Vorrundenbegegnungen ungeschlagen blieb, reichte es leider nicht zum Einzug ins Halbfinale, und letztendlich nur zum Platzierungsspiel um Platz 5+6 gegen den TSB Ravensburg, das mit 0:4 verloren ging. Die Luft war in dieser Partie natürlich raus, die Enttäuschung das Halbfinale verpasst zu haben, noch zu groß. Im letzten Vorrundenspiel gegen Ruppertshofen wäre ein Sieg notwendig gewesen, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Leider reichte es nur zu einem 0:0, und somit nur zum 3. Platz in der Gruppe.
 
Kuriosum am Rande der Veranstaltung: Kurzfristig konnte vom Veranstalter Bundesligaschiedsrichter Knut Kircher, der in der Nähe von Kirchentellinsfurt wohnt, verpflichtet werden. Er ließ es sich nicht nehmen, die ein oder andere Partie zu leiten, und im Anschluss noch mit den Bellenberger Damen gemeinsam Portrait zu stehen. Eine schöne Erinnerung für das Archiv des FV Bellenberg.
 
Die Ergebnisse im Einzelnen:
FVB : SV Hegnach 1:0 (Sandra Stecker)
FVB : TSV Tettnang 0:0  
FVB : FV Nürtingen 2:1 (Nadja Schachschal, Selina Marz)
FVB : SV Nufringen 1:1 (Selina Marz)
FVB : BSC Pfullingen 1:0 (Selina Marz)
FVB : SV Böblingen 1:0 (Julia Urmann)
FVB : TSV Ruppertshofen   0:0  
Turniersieger wurde der SV Alberweiler, der sich im 9-Meter-Schießen gegen den TSV Ruppertshofen durchsetzen konnte. An dieser Stelle Gratulation an den Turniersieger Alberweiler.
 
Es spielten:
Carina Renz, Julia Urmann, Franziska Osek, Christina Dürr, Nadja Schachschal, Marina Link, Michaela Polzer, Selina Marz, Sandra Stecker;
 
Vorschau: Am Sonntag, den 05.07.2015 trifft der FV Bellenberg im Rahmen des Sportfestes in Illerrieden in einem Einlagespiel gegen eine Auswahl aus dem Bezirk Riss. Anpfiff in Illerrieden ist um 17:30 Uhr. Danach verabschieden sich unsere Frauen endgültig in die Sommerpause, bevor am Montag, 27.07.2015 um 19:00 Uhr, der Trainingsauftakt zur neuen Runde 2015/16 auf dem Plan steht.
fvb-logo-transparent
 
 

Mutlangen: Erdinger Meister-Cup Vorrunde am 13.06.2015 Frauen I z Bericht Tornetz Ball

Relativ locker überstand das Frauen I Team des FV Bellenberg das Qualifikationsturnier in Mutlangen, das zur Teilnahme an der Endrunde des Erdinger-Cups am kommenden Samstag, den 20.06.2015 in Kirchentellinsfurt bei Tübingen berechtigt (die ersten 6 Teams qualifizieren sich).

 

Die Vorrundenspiele konnte man trotz durchwachsener Leistung ungeschlagen mit dem Gruppensieg in Gruppe A abschließen (8:2 Punkte, 6:3 Tore). Gegner waren der TSV Münchingen (1:1), der SC Urbach (1:0), der SV Haslach (3:1) sowie der spätere Turniersieger, der TSB Ravensburg (1:1).
 
Im Viertelfinale traf man dann auf den VFB Reichenbach, dem man beim 2:0 Sieg keine Chance ließ und somit ins Halfinale einziehen konnte.
Dort wartete wiederum der TSB Ravensburg auf den FVB, gegen den man sich noch in der Vorrunde mit 1:1 Unentschieden trennte. Dieses mal zog man trotz Überlegenheit und guten Torchancen mit 0:1 den Kürzeren und musste sich somit mit dem "kleinen" Finale gegen den SV Eglofs begnügen, den man im 9-Meterschießen klar bezwingen konnte.
 
Ein guter 3. Abschlussplatz unter 14 Mannschaft, sowie die Qualifikation zur Endrunde war letztendlich das Ergebnis. Mit der nötigen Konzentration und ein Quäntchen mehr Glück wäre sicherlich auch der Turniersieg im Bereich des möglichen gewesen.
 
Es spielten:
Carina Renz, Franziska Osek, Tanja Tricca, Nadja Schachschal, Kim Haciok, Selina Marz, Ann-Kathrin Schwer, Teresa Schwarzmann, Christina Dürr, Michaela Polzer;
 
Vorschau: Endrunde Erdinger-Cup am Samstag, 20.06.2015 in Kirchentellinsfurt, Turnierbeginn um 11:45 Uhr. Gruppengegner sind: FV Nürtingen, SV Hegnach, TSV Tettnang, SpVgg Stuttgart Ost, BFC Pfullngen, TSV Ruppertshofen, SC Neubulach.
fvb-logo-transparent
Mittwoch, 10 Juni 2015 00:33

Sieg zum Abschluss der 1. Verbandsliga Saison

geschrieben von
bericht id 413kFV Bellenberg - Spvgg Stuttgart-Ost 5:2 (3:1) Frauen I
 
Am vergangenen Sonntag hatten die Damen des FV Bellenberg zum letzten Spiel der Saison den direkten Verfolger um Platz 4, Stuttgart-Ost, zu Gast. Somit war die Ausgangslage klar, man wollte gewinnen, um den 4. Platz nicht mehr aus den Händen zu geben.
 
Bei hochsommerlichen und sehr schwülen Temperaturen begannen unsere Damen das Spiel sehr flott. So flott sogar, dass es nach nicht einmal vier Minuten schon bei den Gästen im Gehäuse schepperte. Nach einem genialen Pass von Selina Marz in die Spitze und dem uneigennützigem Verhalten von Marina Link vollendete Julia Urmann zur 1:0 Führung. Doch die Freude über die Führung währte nicht lange, denn in der 8. Minute vollendete Stuttgart-Ost mit dem ersten gefährlichen Angriff und einer Unordnung in unserem Defensivbereich zum 1:1. Diesmal zeigten unsere Damen aber Moral und Kampfgeist und ließen sich vom zwischenzeitlichen Ausgleich nicht beeindrucken. Zwölf Minuten waren gespielt, als es ein zweites Mal bei den Gästen aus Stuttgart im Tor klingelte. Selina Marz war diesmal die Vollstreckerin für die Bellenbergerinnen. Im Laufe der ersten Halbzeit waren unsere Damen weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, doch auch für Stuttgart-Ost ergaben sich immer wieder Gelegenheiten, die entweder von unserem Defensivverbund um die Abwehrchefin Nadja Schachschal oder von unser an diesem Tage sehr stark haltenden Carina Renz vereitelt wurden. Der Schiedsrichter schaute schon auf die Uhr für den Halbzeitpfiff, als Julia Urmann einen tollen Pass in den Lauf von Marina Link spielte und diese es sich nicht nehmen ließ, ihr Team mit einer beruhigenden 3:1 Führung in die Pause zu schicken.
 
Nach der Halbzeitpause nahm die Partie gerade erst wieder richtig Schwung auf, als Franziska Osek einen Diagonalball auf die startende Selina Marz schlug. Die Letztgenannte ließ sich dann auch nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und erhöhte auf 4:1. Die zweite Halbzeit lief im Prinzip wie die erste Halbzeit ab, wir waren die spielbestimmende Mannschaft, Stuttgart-Ost blieb trotzdem gefährlich. Auch, weil sich langsam bei uns durch das gute Tempo in der ersten Halbzeit trotz den Temperaturen der Kräfteverschleiß bemerkbar machte. Als bereits die letzten zehn Minuten des Spiels liefen, entschied eine der auffälligsten Spielerinnen, Selina Marz, mit ihrem dritten Tor an diesem Tage die Partie und erhöhte abermals auf 5:1. Stuttgart-Ost verkürzte kurz vor Ende der Partie durch einen sehenswerten Freistoßtreffer auf 5:2.
 
Verdienter Sieg der Damen. Die erste Verbandsliga Saison schlossen wir somit auf einem für einen Aufsteiger sehr guten 4. Platz ab. Sicherlich, es waren (gerade in der Vorrunde) ein paar Spiele dabei, in denen man unnötig Punkte liegen gelassen hat. Beachtet man aber, dass während der Saison immer wieder Leistungsträgerinnen mit Verletzungen für mehrere Wochen ausgefallen sind und in dieser Liga die kleinsten Fehler bestraft werden, ist das Ergebnis eine tolle Leistung des gesamten Teams.
 
Am kommenden Samstag spielen die Damen beim Erdinger Meister Cup mit (voraussichtlich in Rißtissen bei Laupheim). Die Startberechtigung erfolgte durch die gewonnene Bezirkshallenmeisterschaft. Start des Turniers ist um 13:00 Uhr.
 
Es spielten:
Carina Renz, Franziska Osek, Selina Marz, Carmen Streckenbach (59. Theresa Stetter), Melanie Palesch, Marina Link, Julia Urmann (65. Kim Haciok), Tanja Tricca (27. Sandra Stecker), Michaela Polzer (51. Ann-Kathrin Schwer), Nadja Schachschal, Christina Dürr;
fvb-logo-transparent
Dienstag, 12 Mai 2015 23:42

Schwaches Unentschieden gegen den SV Granheim

geschrieben von
bericht id 405
FV Bellenberg - SV Granheim 1:1 (1:0) Frauen I
 
kein Spielbericht.
Sonntag, 07 Juni 2015 11:22

Frauen 1 verlieren bei der Spvgg

geschrieben von
bericht id 410Spvgg Rommelshausen - FV Bellenberg 3:0 (2:0) Frauen I
 
kein Spielbericht.
Montag, 18 Mai 2015 23:48

Der FVB zeigt Moral und gewinnt mit 3:2

geschrieben von
bericht id 406FV Bellenberg - VfL Munderkingen 3:2 (1:1) Frauen I

Am vergangenen 20. Spieltag durfte man den VfL Munderkingen auf heimischer Sportanlage willkommen heißen. Bei schönem Fussballwetter wurde die Partie um 12:30 Uhr vom Schiedsrichter Pierre Graf angepfiffen.

Mit sichtbar guter Einstellung startete der FVB in die Partie und erspielte sich so schon in der Anfangsphase einige gute Möglichkeiten. In der 12. Minute war es dann Marina Link vorbehalten, ihre Mannschaft mit 1:0 in Führung zu bringen. Bis hin zur Halbzeitpause wurde der VfL immer stärker und tauchte von Zeit zu Zeit gefährlich vor dem Gehäuse unserer Mädels auf. Die Bellenbergerinnen ließen sich zu sehr in die eigene Hälfte drücken und konnten in der 45. Spielminute, kurz vor der Halbzeitpause, den Ausgleich nicht mehr abwenden.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Zuschauer ein immer mehr zerfahreneres Spiel beobachten. Es gab die ein oder andere Einschussmöglichkeit auf beiden Seiten, kein Team konnte jedoch daraus Profit schlagen. Unsere Stürmerin Sophie Hansen musste dann in der 54. Minute verletzt vom Platz. Auf diesem Weg, wünschen wir dir Sophie, nocheinmal eine schnelle und vorallem gute Besserung. Dieses Ereignis ging natürlich nicht spurlos an der Mannschaft vorbei. In der 72. Spielminute gelang es den Gästen aus Munderkingen mit 1:2 in Führung zu gehen. Der FVB geriet zum ersen Mal in diesem Spiel ins Hintertreffen. Mit sehr guter Einstellung, Kampfgeist und ohne den Kopf hängen zu lassen, spielten unsere Mädels weiter und glaubten weiterhin an einen Sieg. In der 74. Minute entschied der Unparteiische, nach einem Foul im Strafraum, auf Strafstoß. Diesen verwandelte Julia Urmann, wie gewohnt sicher, und brachte somit die Mannschaft wieder zurück ins Spiel. Nur zwei Zeigerumdrehungen später war es Selina Marz, welche die Bellenberger erneut jubeln ließ. Der Endstand von 3:2 hieß am Ende, dass die hart umkämpften drei Punkte in Bellenberg behalten werden konnten.

Am kommenden Pfingstwochenende dürfen unseren Mädels eine kleine Verschnaufpause einlegen, bevor es in den Endspurt für diese Saison geht.

Am 31.05. wird der FV Bellenberg bei der Spvgg Rommelshausen zu Gast sein und sich hoffentlich für die Pokalniederlage ravanchieren. Anpfiff des Spiels ist um 11 Uhr.

Es spielten:
Carina Renz, Franziska Osek, Melanie Palesch, Nadja Schachschal, Teresa Schwarmann, Tanja Tricca, Christina Dürr, Marina Link, Julia Urmann (80. Theresa Stetter), Sophie Hansen (54. Sandra Stecker), Selina Marz;
fvb-logo-transparent
Donnerstag, 07 Mai 2015 14:01

Unnötige Niederlage in Unterzeil

geschrieben von
bericht id 403SC Unterzeil-Reichenhofen - FV Bellenberg 2:1 (2:0) Frauen I 
 
Am vergangenen Sonntag reisten unsere Damen zum Tabellenletzten nach Unterzeil. Was für viele auf dem Papier als vermeidlich leichter Gegner aussah, der sah sich schnell getäuscht.
 
Die ersten zehn Minuten vom Spiel gehörten zwar uns, in dieser Zeit erspielten wir auch gute Torraumszenen, die aber alle samt vergeben wurden.vDie klarste Chance nutzte leider Torjägerin Sophie Hansen nicht, die in einem 1:1 Duell mit der Torhüterin der Gastgeber scheiterte. Mit der Zeit wurde der Gastgeber mutiger und erspielte sich immer mehr Torgelegenheiten durch gefährliche Konter. Zwar ging diese Drangphase eine ganze Zeit gut, da auch Torhüterin Julia Urmann zweimal glänzend parierte. Doch Mitte der ersten Halbzeit ging Unterzeil durch ein Abstimmungsproblem in unserer Defensive in Führung. Auch im weiteren Verlauf der Halbzeit ging bei unseren Mädels nicht viel zusammen, da man das aggressive Gegenpressing nach eigenem Ballverlust, das Pressing bei Ballbesitz des Gegners, das Kurzpassspiel, etc. vermissen ließ. So nahm das Schicksal seinen Lauf und die Mannschaft kassierte kurz vor der Pause das 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.
 
Nach der Pause versuchten sich die Mädels dann endlich zu wehren. Man attaktierte die Gegnerinnen jetzt schon viel früher. Durch diesen Druck kamen wir dann in der 60 Spielminute zu unserem Anschlusstreffer. Torschützin war Marina Link. Auch in der Folgezeit versuchten unsere Mädels sich Torchancen zu erarbeiten, doch man verzettelte sich entweder in unnötigen Zweikämpfen, verlor den Ball durch unnötige Ballverluste kurz vor dem Strafraum oder eine gegnerische Spielerin bekam immer noch ein Bein dazwischen. Je länger das Spiel lief, desto weniger wurde die Hoffnung, dass man das Spiel noch drehen könnte, da sich die Gastgeberinnen vor ihren Strafraum fallen ließen und versuchten ihre Torchancen durch Konter zu erspielen. Zum Schluss warfen die Mädels alles nach vorne, selbst Torhüterin Julia Urmann hielt es nicht mehr in ihrer Kiste, doch es langte leider nicht mehr. So blieb es beim Stande von 1:2 für Unterzeil.
 
Ein insgesamt schlechter Auftritt der Mannschaft, gerade in der ersten Halbzeit. Nun heißt es trotz dieser schmerzhaften Niederlage den Fokus wieder nach vorne zu richten, denn am kommenden Sonntag wartet mit dem SV Granheim eine sicher nicht angenehmere Aufgabe, da sich die Mannschaft um Trainerfuchs Joe Baumeister noch mitten im Abstiegskampf befindet und alles dafür geben wird, uns Punkte zu klauen. Anpfiff auf heimischem Sportgelände ist wie immer um 12.30Uhr.
 
Es spielten:
Julia Urmann, Franziska Osek (82. Michaela Polzer), Tanja Tricca, Melanie Palesch (82. Theresa Stetter), Sandra Stecker (50. Marina Link), Nadja Schachschal, Sabrina Kübler, Teresa Schwarzmann, Christina Dürr, Sophie Hansen, Selina Marz;
fvb-logo-transparent
Dienstag, 28 April 2015 18:08

FVB-Frauen mit Kantersieg gegen den SV Musbach

geschrieben von
bericht id 401FV Bellenberg - SV Musbach 5:1 (2:0) Frauen I
 
Eine homogene und engagierte Mannschaftsleistung des FV Bellenberg ließ die beiden Niederlagen der vergangenen Wochen schnell vergessen lassen.
 
Der FVB startete dabei mit schönen Kombinationen ins Spiel und erspielte sich in einem geänderten Spielsystem (3:5:2) von Beginn an zahlreiche gute Tormöglichkeiten, konnte diese jedoch erst kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Tore von Christina Dürr (40.) und Selina Marz (43.) zur 2:0 Halbzeitführung nutzen. 7:0 hätte der Halbzeitstand eigentlich lauten müssen, doch im Abschluss fehlte „noch“ die nötige Konzentration.
 
In der 2. Hälfte legte man dann, abgesehen vom 1:2 Anschlusstreffer, dem ein kapitaler Abwehrschnitzer zugrunde lag, nochmals einen Gang zu und konnte durch 2 Tore von Sophie Hansen (62. und 82. Minute), sowie 1 Treffer der eingewechselten Sandra Stecker (88.) einen klaren 5:1 Erfolg herausschießen.
 
Die Taktik mit einem geänderten Spielsystem und diversen Umstellungen innerhalb der Mannschaft, sowie mit einer super Einstellung der gesamten Mannschaft, ging zu 100 % auf und bescherte dem FV Bellenberg den bereits 10. Sieg der laufenden Spielsaison. Einen tollen Einstand feierte dabei Stammtorhüterin Julia Urmann, die gegen Musbach als Feldspielerin aufgeboten wurde und ihre Sache als „Sturmtank“ sehr gut machte und immer wieder für Gefahr sorgte. Vertreten wurde sie im Tor durch Carina Renz, die ebenfalls eine tadellose Leistung abrufen konnte. Kompliment nochmals an die gesamte Truppe für die gezeigte Leistung. Darauf lässt sich aufbauen.
 
Es spielten:
Carina Renz, Franziska Osek (75. Carmen Streckenbach), Selina Marz (81. Theresa Stetter), Theresa Schwarzmann, Melanie Palesch (63. Marina Link), Sophie Hansen, Sabrina Kübler, Tanja Tricca, Nadja Schachschal, Julia Urmann (70. Sandra Stecker), Christina Dürr;
 
Am kommenden Sonntag, 03.05.2015 geht es zum Auswärtsspiel zum Tabellenletzten nach Unterzeil. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.
fvb-logo-transparent
Seite 8 von 21
   
© FV Bellenberg 1922 e.V.