*** 05.04.18 Bezirkspokal: FVB vs. FV Ay - 18:00 Uhr ***

Events  

04 Mär 2018
01:00PM - 03:00PM
SC Vöhringen - FV Bellenberg II
04 Mär 2018
03:00PM - 05:00PM
SC Vöhringen - FV Bellenberg
   

Unsere Partner  

   

Aktuelles  

  • Vereinshymne
   

Login  

   
Freitag, 09 August 2013 14:12

Mission Klassenerhalt 2.0

bericht id 145Nach einer erfolgreichen ersten Saison in der Landesliga starteten die Bellenberger Frauen am 30. Juli in die Vorbereitung. In diesem Zusammenhang begrüßen wir unsere Neuzugänge, die allesamt aus der eigenen Jugend herausgewachsen sind.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam den Herausforderungen „Frau“ zu werden Zwinkernd

Unsere Mädels von l. n. r.,

oben; Annalena Böhm, Franziska Osek, Nadja Schachschal

unten; Alicia Strauß, Tanja Tricca, Melina Zwanzig

Montag, 19 Mai 2014 10:54

Die Punkte gehen flöten

bericht id 259FV Bellenberg II – TSV Einsingen 3:5 (1:2)

Das vorletzte Heimspiel der Saison mussten die Bellenbergerinnen leider wieder mit einer Niederlage hinnehmen.

Für die letzten beiden Spiele nehmen wir uns vor, unseren guten 6. Platz zu verteidigen und die 30 Punkte Marke zu knacken.

 

 
 
Es spielten:
Nadine Hanus, Natalie Merk (53. Tanja Schneider), Melanie Rupp, Carmen Lipp, Rebecca Lipp, Isabell Dürr (69. Katharina Kaiser), Sabrina Bormacher, Melina Zwanzig, Sarah Rothenbacher, Natalie Allgaier, Verena Schmidt (58. Jannika Klink);
fvb-logo-transparent
SGM Bellenberg - TSV Langenau
 
Unsere A-Junioren spielen am Donnerstag, 29. Mai 2014, gegen den TSV Langenau um den Bezirkspokal.
Das Spiel wird beim TSV Pfuhl ausgetragen. Spielbeginn ist um 15:30 Uhr.
Die Jungs hoffen auf eure Unterstützung :-)
 
bericht id 258
Montag, 12 Mai 2014 16:48

Der Wurm steckt drin…

FV Bellenberg II – FC Silheim 0:4 (0bericht id 255:1)

Die Spielerinnen des FC Silheims entschieden den 20. Spieltag verdientermaßen für sich.

Obgleich einige unfassbare Schiedsrichter Entscheidungen in der zweiten Hälfte die Motivation der Heimelf gänzlich in den Boden stampften, muss man sich eingestehen, dass es derzeit einfach nicht rosig läuft. Während sich unsere Mädels hinten mit ach und krach gegen ein Gegentor stemmen, fehlt dann die Kraft, die Offensive im Angriff besser zu unterstützen.

Zu unseren langzeitverletzten müssen sich nun leider auch Stefanie Gutheber und Begüm Eraslan gesellen. Bei einem Zweikampf verletzte sich Stefanie so unglücklich, dass sie zur Kontrolle in’s Krankenhaus eingeliefert werden musste – Die Diagnose; Sprunggelenksbruch und Innenbandriss. Unsere Begüm erlitt ebenfalls einen Bänderriss. Wir wünschen euch (auch auf diesem Weg) von Herzen eine schnelle und gute Besserung :-)

Es spielten:
Nadine Hanus, Natalie Merk, Melanie Rupp, Carmen Lipp, Rebecca Lipp (69. Katharina Kaiser), Isabell Dürr, Stefanie Gutheber, Begüm Eraslan, Melina Zwanzig (46. Franziska Ritter), Sarah Rothenbacher, Verena Schmidt (60. Tanja Schneider);
fvb-logo-transparent
bericht id 251FC Burlafingen – FV Bellenberg 3:1 (2:0)

Zum Nachholspiel vom 29.11.2013 reisten die Bellenbergerinnen am vergangenen Mittwoch zum FC Burlafingen. Das 3:1 Endergebnis täuscht über den Spielverlauf.

Von Beginn an merkte man, dass unsere Frauen nicht an die Leistung der vergangenen Spieltage anknüpfen wollten. Obgleich der nötige Respekt vor den Gegnern zu sehen war, überraschten die Konzentration auf dem Platz und der Wille, ihn nicht ohne Punkte zu verlassen. Im ersten Durchgang erschwerte die tiefstehende Abendsonne, denn nur mit vorgehaltener Hand war zu erkennen, ob es sich um die Gegnerin oder Mitspielerin handelte. Das Spiel pendelte sich mit fortlaufender Zeit im Zentrum ein, gefährliche Chancen konnten sich dabei weder die Bellenberger noch der Favorit Burlafingen erarbeiten. Nach einer knappen halben Stunde nutzte eine Gastgeberin einen Deckungsfehler der ansonsten anerkennenswerten Stefanie Gutheber aus,  um sich gekonnt zum Schuss zu drehen und zur 1:0 Führung vorzulegen. Gleich eine Minute später dasselbe in grün; Im nächsten Angriff hatte eine Gegnerin wieder zu viel Platz, den Ball im Zentrum zu kontrollieren, marschierte ein paar Meter und zog ab. Den Ball konnte die Torwärtin nicht erkennen und so lies er das Netz erneut zappen, 2:0.

Nach dem Seitenwechsel und der Sonne im Rücken, war Bellenberg nun über weite Strecken am Drücker. Nach der motivierenden Ansprache in der Halbzeit gaben alle Spielerinnen ihr bestes, den Rückstand zu verringern. In der 70. Spielminute erspielte sich unsere Elf eine Lücke in der gegnerischen Abwehr und Melina Zwanzig konnte nach Vorlage von Isabell Dürr auf 2:1 verkürzen. Die Gäste probierten ihr möglichstes, den Vorsprung weiter auszubauen, scheiterten aber immer wieder an unseren gut aufgelegten Mädels. Der Rückschlag und somit das Endergebnis fiel in der 85. Minute. Ein unnötiges Foul auf Höhe der 16er-Linie bot die perfekte Möglichkeit, für die Freistoßschützin ihren „Sonntagsschuss“ auszupacken. Der Ball landete aus Sicht der Keeperin im rechten Kreuzeck.

Auch wenn wir uns ein Pünktchen gegen den voraussichtlichen Meister 2013/2014 erhofften und dieser auch durchaus machbar gewesen wäre, ist die Leistung der Mannschaft wirklich lobenswert. In der englischen Woche erwarten wir am kommenden Samstag den FC Silheim, Anpfiff ist um 16:00 Uhr.

Es spielten:
Rebecca Lipp, Natalie Merk (61. Tanja Schneider), Melanie Rupp, Carmen Lipp, Teresa Schwarzmann, Isabell Dürr (67. Verena Schmidt), Stefanie Gutheber, Sabrina Bormacher, Begüm Eraslan (73. Katharina Kaiser), Melina Zwanzig, Sarah Rothenbacher;
fvb-logo-transparent
Mittwoch, 07 Mai 2014 08:21

Sponsoring

 
herz-lichen Dank unseren Sponsoren!
 
 
kränzle Josef Kränzle GmbH & CO. KG in Illertissen  
V8 SPORTSTUDIO LOGO zugeschnitten V8 Sport- und Gesundheitsstudio  
autohaus mayer Autohaus Peugeot Mayer in Kettershausen  
schliesser Fahrschule Schließer in Illertissen
 basf 1024 BASF - The Chemical Company  
Brunnen Apotheke Brunnen-Apotheke Bellenberg  
Hobbybaecker Hobbybäcker Bellenberg  
 
 
 

Merken

Montag, 05 Mai 2014 15:41

Vergebene Chancen rächen sich

bericht id 249FV Bellenberg II – SSV Ulm 1846 1:2 (0:1)

Am 20. Spieltag reiste der SSV verdientermaßen mit drei Punkten mehr auf dem Konto aus Bellenberg ab.

Während sich unsere Elf in der Anfangsphase noch schwer tat, sich überhaupt zu stellen und weniger chaotisch zu agieren, nutzte die gegnerische Spielerin bereits in der 3. Minute die Unachtsamkeit aus. Per Fernschuss konnte sie ungehindert auf’s Tor abzielen und so stand es 0:1. Mit der Zeit nahm das hektische Auftreten ab und es ergab sich ein hin und her in beiden Hälften. Die schlechte Fehlpassquote aus den vorangehenden Spielen zog sich leider auch heute wieder durch. Die wenigen, aber dafür 100 prozentigen Chancen von Zwanzig oder Schwarzmann wurden leider allesamt vergeben.

Mit dem Rückstand von 0:1 war in der zweiten Hälfte theoretisch noch alles möglich. Statt neuem Auftrieb ergab sich allerdings erneut ein vermehrt unansehnliches hin und her. Eine Gegnerin ließ in der 54. Minute gleich mehrere Bellenbergerinnen schlecht aussehen, als sie die Außenlinie entlang marschierte und von etwa zwanzig Metern den Abschluss auf’s Tor wagte. Der Distanzschuss musste nur noch über die zu früh reagierende Torwärtin Hanus springen, um das Tornetz zappeln zu lassen. Nach dem 0:2 drängte Bellenberg zwar auf den Anschlusstreffer, konnte aber keinen Versuch zu Ende ausspielen. Erst in der 89. Minute zog Teresa Schwarzmann ab und ließ den Ball zum 1:2 Endstand im Gästetor einschlagen.

Es gilt jetzt, die unnötigen Niederlagen abzuhaken und mit neuer Motivation die bevorstehenden Partien zu bestreiten. Eine der schwersten Hürden steht uns direkt am Mittwoch bevor – Wir sind beim FC Burlafingen zu Gast, Spielbeginn 19:15 Uhr.

Es spielten:
Nadine Hanus, Melanie Rupp, Carmen Lipp, Tanja Schneider (46. Lara Laible), Teresa Schwarzmann, Jessica Babauta, Sabrina Bormacher, Valerie Pierer (27. Natalie Allgaier), Melina Zwanzig (72. Verena Schmidt), Sarah Rothenbacher (63. Jannika Klink), Isabell Dürr;
fvb-logo-transparent
Dienstag, 29 April 2014 13:40

wfv-Pokal Halbfinale

bericht id 245Der Maienausflug steht dann wohl auch fest...
 
Am 01. Mai 2014 begrüßen die Bellenbergerinnen im wfv-Pokal Halbfinale erneut einen Kracher aus der Regionalliga. Bereits am Donnerstag wird der VfL Sindelfingen II anreisen. Spielbeginn ist um 16:00 Uhr.
 
Nach dem Nervenkitzel aus dem wfv-Pokal Viertelfinale gegen den FV Löchgau sind unsere Spiellerinnen schon wieder top motiviert das Halbfinale gegen den VfL Sindelfingen II zu bestreiten. 
 
Und weil das Spielen vor großer Kulisse und Unterstützung durch lautstarke Fans besser klappt, hoffen wir auch dieses Mal wieder auf Euer zahlreiches Kommen!
 
Bis Donnerstag,
Eure FVB-Frauen!
fvb-logo-transparent
 
 
Montag, 28 April 2014 14:04

Punktverlust in Ballendorf

bericht id 243 SGM SV Fortuna Ballendorf/TSV Albeck II – FV Bellenberg II 4:3 (3:1)
 
Der sonnige Spieltag wurde mit der wfv-Kampagne „Bleib Fair“ eingeleitet; Sie wurde ins Leben gerufen, um auf unfaire Auseinandersetzungen aufmerksam zu machen.
 
Von Beginn an schien Bellenberg teilweise unkonzentriert und nicht fit zu sein; Viele Fehlpässe, kein korrektes Deckverhalten und wenig läuferische Arbeit ohne Ball waren wohl die größten Probleme. Trotz dieser Schwierigkeiten arbeiteten wir weiter, sodass die Gästeabwehr immer wieder die ein oder andere gefährliche Torchance zuließ, welche wir allerdings nicht nutzten. Das rächte sich; Ein Freistoß aus eigentlich ungefährlicher Position wurde von Torwärtin Hanus leider nur abgeklatscht. Die Stürmerin schnappte sich die Kugel im Klein-Klein und erzielte die 1:0 Führung. Aus einem Angriff unserer Elf ergab sich kurz nach der 1:0-Überraschung prompt der nächste Dämpfer. Erneut hatte die gegnerische Außenbahnspielerin viel zu viel Platz, konnte den Abstoß in Ruhe kontrollieren und beinahe bis zur Grundlinie durchmarschieren. Da die Abwehr unsortiert stand und nur halbherzig agierte, hatte die Spielerin keine Probleme zum 2:0 einzuschieben. Mit der Zeit fanden die Bellenbergerinnen nun besser ins Spiel. So ergab sich auch nach einem schönen Pass aus dem Zentrum die Möglichkeit für Melina Zwanzig, den Torwart zu umkurven und auf 2:1 zu verkürzen. Kurz vor Pausenpfiff schenkte Schiedsrichter Bührle der Spielgemeinschaft einen zweifelhaften Elfmeter – Gekonnt wurde dieser zur 3:1 Führung umgemünzt.
 
Nach dem Seitenwechsel trotzten wir sowohl der Sonne als auch dem Spielerinnenmangel und zeigten Kampfeswillen. In der etwa 65. Minute wurde eine SGM-Stürmerin dann unglücklicherweise forsch gestoppt. Der daraus resultierende Elfmeter wurde direkt zum 4:1 genutzt. In den letzten zwanzig Minuten zeigten wir nun endlich, was eigentlich in uns steckt. Wir machten immer mehr Druck und drängten darauf, den Rückstand aufzuholen. Per Foulelfmeter an Melina Zwanzig erzielte Sandra Stecker das 4:2. Da die SGM nun immer ungefährlicher wurde, eröffnete der FVB ein schönes Kurzpassspiel über mehrere Stationen; Letztes Glied der Kette war Zwanzig, welche erneut den Ball im Netz zappeln ließ. Mit dem Torpfiff folgte auch gleichzeitig der frühe Spielabpfiff. Trotz einiger verletzungsbedingten Spielunterbrechungen kalkulierte der „23. Mann“ keinerlei Nachspielzeit ein.
Wer weiß, vielleicht wäre ein durchaus faires, auf 90 Minuten betrachtet, 4:4 unentschieden ja noch drin gewesen.
 
Es spielten:
Nadine Hanus, Natalie Merk, Melanie Rupp, Carmen Lipp, Franziska Osek, Isabell Dürr, Sabrina Bormacher, Begüm Eraslan, Stefanie Gutheber (46. Sandra Stecker), Melina Zwanzig, Sarah Rothenbacher;
fvb-logo-transparent
 
Freitag, 25 April 2014 09:14

Historie

Historie des Fußballvereins Bellenberg 1922 e. V.
 
 
Näheres zu...
Seite 39 von 45
   
© FV Bellenberg 1922 e.V.