Unsere Partner  

   

Aktuelles  

  • Vereinshymne
   

Login  

   

Die Mannschaft - B-Juniorinnen

Bild folgt.

   

Betreuer B-Juniorinnen

 
 anonym male

Briechle Christian

0162-7261326

   

Trainingszeiten B-Juniorinnen

Dienstag und Donnerstag ab 18:00 Uhr in Bellenberg

   
Sonntag, 19 Januar 2014 03:24

Hallenevent 2013 E-Juniorinnen

It appears your Web browser is not configured to display PDF files. No worries, just click here to download the PDF file.

Sonntag, 19 Januar 2014 03:23

Hallenevent 2013 B-Juniorinnen

B-Juniorinnen

It appears your Web browser is not configured to display PDF files. No worries, just click here to download the PDF file.

 
C-Juniorinnen
 
 
Sonntag, 19 Januar 2014 01:45

Hallenevent 2013 C-Juniorinnen

It appears your Web browser is not configured to display PDF files. No worries, just click here to download the PDF file.

bericht id 206Zwischen dem 27.12. -29.12. fanden die diesjährigen Hallenspieltage der FV Bellenberg Juniorinnen statt. Als Hallenevent um den FV Bellenberg – Stiefel  - CUP angekündigt wurden die Turniere der E-/D-/C-/B-Juniorinnen ihren Namen zu jeder Zeit gerecht.

Bei den E-Juniorinnen setze sich der Gastgeber im Endspiel nach Verlängerung in einem dramatischen Spiel 4:3 gegen die SF Dornstadt durch. Platz 3 eroberte sich die SV Kleinerdlingen mit einem 5:2 Erfolg gegen die SGM Pfaffenhofen/Weißenhorn. Im Spiel um Platz 5 unterlag Bellenberg II der SV Jungingen mit 1:0.

Im Modus Jeder gegen Jeden bei den D-Juniorinnen war der FC Ellwangen (18 Punkte) herausragend und gewann alle Spiele. Der SV Alberweiler wurde Zweiter punktgleich vor dem FC Hawangen mit jeweils 13 Punkte. Auf den Plätzen 4 bis 7 folgten der TSV Buch (7),  SV Tannheim (6), die SGM Blautal (3) und der Gastgeber Bellenberg mit 1 Punkt.

Bei den C-Juniorinnen spielten 12 Mannschaften in drei Vorrundengruppen um den Einzug in die Zwischenrunde. Die jeweils beiden Erstplatzierten spielten in zwei Dreiergruppen um den Einzug in die Finalspiele, während die Dritt- und Vierplatzierten die Plätze 7-9 und 10-12 ausspielten. Am Ende der Zwischenrunde belegten die Plätze 12 bis 7 die SV Asch-Sonderbuch, SG Aulendorf, SV Reinstetten, der letztjährige Sieger SC Unterzeil, SC Unterweiler und auf Platz 7 der FC Bellamont. In den Finalspielen belegte Wiedergeltigen Platz 5 mit einem 2:0 Erfolg gegen die SGM Weißenhorn/Pfaffenhofen. Die TSB Ravensburg sicherte sich den Pokal um Platz 3 mit einem 1:0 gegen den FC Hawangen. In einem spannenden Endspiel siegte der FV Bellenberg knapp mit 1:0 gegen den SV Burgrieden.

Zum Highlight gestaltete sich das B-Juniorinnen-Turnier. Neben den Verbandsstaffelmannschaften aus Heidenheim, Altheim und Bellenberg, sowie den Landesligisten Kaufbeuren präsentierten sich im Feld noch der Oberligist Asch-Sonderbuch und sogar zwei Bundesligisten mit Alberweiler und Tettnang. Hochklassiger Fußball war zu erwarten und dem wurden alle 12 Mannschaften vor über 300 Zuschauer im 12er-Turnier gerecht.

Wie im Modus der C-Juniorinnen setzten sich erwartungsgemäß die Topmannschaften für die Finalrunde durch, lediglich Heidenheim blieb auf der Strecke. Dabei kam es zu Duellen auf Augenhöhe zwischen Bundesliga und den klassentieferen Mannschaften. In den Finalrunden um Platz 10-12 setzte sich der BSC Berkheim, vor der SGM Weißenhorn/Pfaffenhofen und dem SV Tannheim durch. Der FFV Heidenheim wurde Siebter vor der SV Laupertshausen und den SV Scheppach. Nach starken Auftritten gegen die Bundesligisten Tettnang (Vorrunde) und Alberweiler, sowie gegen Asch belegte der heimische FV Bellenberg Platz 5 mit einem 4:0 Erfolg gegen Kaufbeuren. Oberligist Asch-Sonderbuch entschied das Spiel um Platz 3 mit einem 2:1 gegen Altheim. Das Endspiel zwischen Alberweiler und Tettnang versprach und zeigte Fußball vom Feinsten. Angetrieben durch ein sensationelles Publikum erzielte Alberweiler schnell das 1:0. Postwendend kam Tettnang mit dem Ausgleich zurück. Anschliessend bebte die Halle bei jeder Offensivaktion der beiden Topteams. 3 Minuten vor Schluss ging Alberweiler wieder in Führung und konterte Tettnang zweimal klassisch aus. Am Ende siegte Alberweiler nicht nur auf dem Platz sondern auch auf der Tribüne mit den Schlachtgesängen der Fans verdient.

Hervorzuheben ist die Fairness der Mannschaften, es gab über alle Turniere nicht eine Zeitstrafe bzw. rote Karte, welches auch die Leistung der Schiedsrichter bestätigte. Ein Hallenevent der Extraklasse endete vor dem Jahreswechsel und viel Lob heimste der Gastgeber mit seinem Organisationsteam ein. Bernhard Stvoric, SV Alberweiler, „Das war ein Klasseturnier, nicht nur, weil wir Erster geworden sind“, Thomas Kirsamer, Asch Sonderbuch, „Wir machen Werbung für Eure Turnier und kommen gerne wieder“, Uwe Rung, TSB Ravensburg: „Das Turnier hat uns so gut gefallen, wir kommen wieder. Wirklich schöne und gute Organisation, sehr angenehme Atmospähre, Jürgen Beck, SpVgg Kaufbeuren „Es war wirklich ein Top-Hallenevent. Es hat uns viel Spaß gemacht und gerne sind wir nächstes Mal wieder dabei.

 Alles in allem haben die Mannschaften das Turnier zum Event gemacht. Dafür dankt der FV Bellenberg allen Teilnehmern und freut sich bereits heute auf das Hallenevent 2014. 

 

Hier geht's zu den Bildern des Turniers.

 

Alle Juniorinnen-Teams haben den Einzug in die Endrunde der Bezirkshallenrunde geschafft.

Bei den D-Juniorinnen zog das Team von Klaus Allgaier mit vier Siegen (jeweils 1:0) ebenso unangefochten in das Finale in Vöhringen ein, wie auch die C-Juniorinnen, die mit 9:0 Toren auch alle vier Spiele souverän gewann. Die B-Juniorinnen wurden überlegen Erster mit 34:2 Tore und 21 Punkte. Da bereits die E-Juniorinnen in Vöhringen ohne Qualifikation mit teilnehmen ist das Wochenende um den 18.01./19.01.14 durch unsere Juniorinnen gebucht.

23.11. Nachdem beim letzten Auswärtsspiel der SV Musbach klar mit 3:0 besiegt wurde, reisten unsere B-Juniorinnen selbstbewußt zum Lokalderby beim SSG Ulm an. Im Vorspiel noch 4:0 besiegt zeigte der Gast ein völlig anderes Gesicht. Laufstark mit Pressing und starker Unterstützung der einheimischen Zuschauer dominierte der Tabellenletzte das Spiel. Gegen den starken Wind auf schweren Geläuf taten sich unsere Juniorinnen sehr schwer um ein Mittel gegen den Gastgeber zu finden. Dieser erspielte sich von Anfang weg ein starkes Übergewicht und war dem 1:0 näher als unsere Elf. Mit viel Glück überstand unser Team die Drangphase des Gegners und ging nach 30 Minuten  mit einem 30m Freistoß durch Alisa Strobel völlig überraschend unverdient in Führung. Danach war das Spiel ausgeglichen, jedoch erzielte der Gastgeber nach einem Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung des FVB mit dem Pausenpfiff den verdienten Ausgleich. Mit einer Kabinenpredigt stand eine anderer Elf in Halbzeit 2 auf dem Platz. Angriffswelle auf Angriffswelle rollte nun in Richtung SSG Tor, doch fehlte immer wieder ein Fuß, der letzte Paß oder der richtige Abschluß zur Führung. So wurde 40 Minuten das Tor des Gegners gestürmt, doch ein möglicher Siegtreffer wäre aufgrund der ersten Halbzeit nicht verdient gewesen. Nach dem Schlußpfiff lagen sich die Ulmer in den Armen, während unser Team aufgrund der fehlenden Einstellung zu Beginn des Spiels als Tabellenführer 2 Punkte verschenkte.

Dennoch ist dem Gastgeber ein großes Lob auszusprechen, mit der gezeigten Leistung hat der SSG im Tabellenkeller nichts zu suchen.

Es spielten: Michaela Polzer, Theresa Stetter, Alisa Strobel, Sophia Paul, Bianca Mittler, Judith Zingler, Salome Kirchner, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Lea Picker, Steffi Nießer, Anika Osek, Maike Pfarr, Leonie Krautsieder

Dienstag, 03 Dezember 2013 23:02

Hallenevent 2013 - Turnierpläne

Bald ist es so weit!
 
Die Turnierpläne für das 2. Hallenevent im Karl-Eychmüller-Sportpark in Vöhringen sind fertig.
 

bericht id 19709.11.13 Über drei Jahre hat es gebraucht in der Verbandsstaffel, nun hat es endlich geklappt. Die B-Juniorinnen konnten zum ersten Mal gegen den Angstgegner Musbach einen Sieg einfahren.

3:0 hieß es am Ende und hochverdient in jeder Beziehung. Von Anfang an wurde der Gegner unter Druck gesetzt und Angriffsbemühungen im Keim erstickt. Mit aggressiven Pressing und hoher Laufarbeit erarbeitete sich das Team ein optisches Übergewicht, zählbares gelang jedoch nicht, da Überzahlaktionen teilweise überhastet, durch unnötige Einzelaktionen oder Fehlpässen nicht in Chancen umgemünzt wurde. Musbach sehr offensiv ausgerichtet mit guten Einzelspielern bestückt hatte eine bessere erste Hälfte mit zwei guten Chancen. Diese jedoch nach der Führung von Steffi Nießer, die im dritten Anlauf endlich den Ball über die Linie bugsieren konnte. Als die Uhr bereits den Halbzeitpfiff signalisierte verwandelte Lea Picker in Ihrem besten Spiel im Trikot des FV Bellenberg einen Freitstoß von Salome Kirchner über den Torwart ins lange Eck zum viel umjubelten 2:0. Nach dem Wechsel erwartete unser FVB ein letztes Aufbäumen des Angstgegners und prompt ergab sich die einzige Chance in Halbzeit 2 für Musbach, welche jedoch mit vereinten Kräften verhindert werden konnte. Anschliessend spielte nur noch unser Team, war spielerisch und läuferisch dem Gegner in allen Belangen deutlich überlegen und erzielte in der 52. Minute das verdiente 3:0 durch Salome Kirchner mit einem Kracher aus 20m. Mit der sicheren Führung konnte Michi Polzer im Feld Ihre Tauglichkeit unter Beweis stellen, Lena Tiltscher stellte den ruhenden Pol im Tor.

Mannschaftliche Geschlossenheit prägte den ersten Sieg gegen Musbach und vor allem die anhaltende gute Form von Michi Polzer im Tor, das Ausschalten des Torjägers Meier durch Theresa Stetter, das In-den-Dienst-der –Mannschaft-stellen durch Bianca Mittler waren sehenswert und sollen stellvertretend für den unglaublichen Teamgeist sein. Nun hat nach Ende der Vorrunde das Team das Ziel ein weiteres Jahr in der Verbandsstaffel zu spielen mit 22 Punkten geschafft und steht punktgleich mit Munderkingen und Altheim überraschend an der Spitze der Verbandsstaffel Süd. Betrachtet man die Entwicklung seit Juli in allen Mannschaftsbereichen, dann sind 19 Punkte aus den letzten sieben Spielen erklärbar. So macht auch eine Heimfahrt mit dem Bus, selbstverständlich mit dem üblichen Abstecher ins Stammlokal, richtig Spaß.

Es spielten: Michaela Polzer, Theresa Stetter, Alisa Strobel, Sophia Paul, Bianca Mittler, Judith Zingler, Salome Kirchner, Patricia Mittler, Patricia Rösch, Lea Picker, Steffi Nießer, Anika Osek, Maike Pfarr, Lena Tiltscher, Leonie Krautsieder

Freitag, 08 November 2013 23:48

Turnier

 
Freitag, 08 November 2013 12:11

Vom Winde verweht

FV Asch-Sonderbuch - FV Bellenberg  0:5 Vom Winde verweht wurde der Regen, der noch bei der Anfahrt gegen die Autoscheiben prasselte. Dies war die gute Nachricht, die schlechte war, dass kein Schiedsrichter erschien. Daraufhin rotierte das Personalkarussell, Trainer Werner Zuliani wurde zum Schiedsrichter und Zuschauer Robert Osek zum Coach. Als dies geklärt war, konnte das Spiel beginnen. Unsere Mädels starteten gleich offensiv und so erzielte Maike Pfarr bereits in der 6.Minute die 0:1 Führung. Mitte der ersten Halbzeit prallten unsere Torhüterin Lena Tiltscher und die gegnerische Stürmerin zusammen. Daraufhin musste Steffi Nießer zwischen die Pfosten. In der 24.Minute schloss wiederum Maike Pfarr einen Angriff zum 0:2 Halbzeitstand ab.

Nach der Pause konnte Lena wieder im Tor weiterspielen. Nun mussten unsere Mädchen gegen den Wind spielen und es dauerte einige Zeit bis sie sich daran gewöhnt hatten und Maxi Drogan nach schöner Hereingabe in der 48.Minute  zum 0:3 einschieben konnte. Nur drei Zeigerumdrehungen später kam wieder ein Zuspiel von der linken Seite, nun waren Steffi Nießer und Theresa Paul gemeinsam erfolgreich und erzielten das vierte Tor. In der 55.Minute erzielte dann Steffi Nießer den Treffer zum 0:5 Endstand. Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zu einem nie gefährdetem Sieg.

Es spielten: Lena Tiltscher, Sophia Paul, Jana Zuliani, Sophia Popig, Salome Kirchner,  Jacqueline Jakob, Theresa Paul, Jacqueline Kirchner, Maike Pfarr, Maxi Drogan, Selina Scheck, Steffi Nießer. 

Seite 1 von 4
   
© FV Bellenberg 1922 e.V.