Unsere Partner  

   

Aktuelles  

  • Vereinshymne
   

Login  

   

Zum ersten Punktspiel war die SGM Pfaffenhofen Gast im Sportpartk. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung wusste man nicht so recht wo man leistungsmäßig stand. Dementsprechend nervös war auch der Beginn der Partie. Nach einer halben Stunde war es etwas besser und man konnte drei Standartsituationen zum 3:0 Halbzeitstand nutzen. Nach der Halbzeit gab sich der Gegner dann etwas auf und man konnte noch vier Treffer zum 7:1 Endstand teils schön herausspielen.

 

Torschützen:

3x Walcher, 2x Mahler, Falz, Wunsch

Spieler:

Sießegger, Scheffold, Gündüz, Födisch, Süssegger, Mahler, Kovacevic, Langenwalter, Wunsch, Walcher, Hörmann, Falz, Lackner, Max, Schweighart, Schwaninger

Bei widrigen Verhältnissen konnte man eine 2:1 Führung nicht über die Zeit bringen. In der ersten halben Stunde waren die Vöhringer A-Jugendlichen in Zweikämpfen meist zweiter Sieger und so ging der Gastgeber verdient in Führung. Hinzu kam noch, dass unsere Mannschaft ohne gelernten Stürmer auskommen musste. Grund dafür waren zum einen Verletzungen, zum anderen Vereinsentscheidungen des SSV Illerberg. Dementsprechend konnte man in der Offensive kaum gefährliche Aktionen entwickeln. Das Bemühen unserer Spieler war zwar zum erkennen, jedoch konnte man sich nicht entscheidend durchsetzen. Maximilian Langenwalter konnte dann aber mit einem Distanzschuß den 1:1 Ausgleich erzielen. Kurz vor der Halbzeit setzt Andreas Lutz einen Weitschuss an die Latte und Simon Max konnte zum 2:1 einköpfen. Nach der Halbzeit war Bermaringen optisch überlegen, konnte aber nicht gefährlich werden. Unsere Jungs nahmen nun die Zweikämpfe besser an, konnten aber ebenfalls nicht torgefährlich werden. Dann kam leider der starke Wind mit ins Spiel der einem Freistoß eine komplett andere Richtung gab und das 2:2 für Bermaringen bedeutete. In der Schlußminute verspielte man einen durchaus verdienten Punkt, als man auf den Gegner über das gesamte Feld keinen Zugriff bekam, und dieser zum 3:2 abschloss.

 

Torschützen:

1 x Max, 1 x Langenwalter

Spieler:

Sießegger, Dinc, Gündüz, Födisch, Scheffold, Mahler, Kovacevic, Langenwalter, Wunsch, Max, Falz, Lutz, Schweighart, Lackner

In einem packenden Spiel von beiden Mannschaften war man am Ende vom Glück verlassen und verließ den Platz als Verlierer. Von der ersten Minute weg war man hellwach und aufmerksam in den Zweikämpfen. Auch die erste Großchance des Spiels hatten unsere A-Jugendlichen. Simon Max lief nach schönem Zuspiel von Sasa Kovacevic alleine auf den Gäste

Keeper zu und hob den Ball nicht nur über den Torwart sondern auch knapp über das Tor. Im direkten Gegegenzug gewann Hakan Gündüz einen Zweikampf sauber im eigenen 16er, der Schiedsrichter sah das aber zu unserem Ärger anderst und gab Strafstoß für die Gäste. Der Gegner verwandelte sicher und ließ unserem Torhüter Dominik Sießegger keine Chance. Unsere Mannschaft erholte sich von dem Ereignis relativ schnell und bot weiterhin eine starke Leistung.

Leider konnte Blaustein kurz nach der Halbzeit ein Mißverständnis zur 2:0 Führung nutzen. Ab Jetzt versuchten unsere Jungs alles, um das Spiel nochmal zu drehen. Daniel Wunsch gelang dann kurze Zeit später nach einer schönen Kombination auch der mehr als verdiente Anschlußtreffer. In der Schlußphase setzte man alles auf eine Karte. Aber der Ball wollte einfach nicht ins Gegnerische Tor. Was zum einen am sehr starken Blausteiner Torwart und zum anderen am fehlenden Glück lag. Nach dem Spiel konnte man mit der erbrachten Leistung gegen einen sehr starken Gegner zufrieden sein. Jedoch war das Ergebnis enttäuschend.

 

Torschützen:

Wunsch

 

Spieler:

Sießegger, Dinc, Gündüz, Süssegger, Mahler; Födisch, Langenwalter, Wunsch, Kovacevic, Max, Hörmann, Scheffold, Lutz, Cesare

   
© FV Bellenberg 1922 e.V.