Unsere Partner  

   

Aktuelles  

  • Vereinshymne
   

Login  

   

Die Mannschaft - C -Junioren

C Mannschaft

   

Trainer und Betreuer C-Junioren

 

 

anonym male

Trainer

Florian Schwehr

anonym male

Trainer

Maxi Egerer

anonym male Torwartrainer
   

Trainingszeiten C-Junioren

Dienstag und Donnerstag ab 17:30 Uhr in Bellenberg

 

   
e junioren weißenhornIm letzten Spiel der Qualifikations-Staffel 2 musste vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenvorletzten aus Weißenhorn nochmal ein Sieg her. Bereits in der 5. Minute bekam man vom stark pfeifenden Schiedsrichter einen Elfmeter zugesprochen. Wieder trat Noah Kukofka an. Abermals schoss er nach links unten, der Torwart kam noch mit dem Fuss an den Ball, konnte ihn jedoch nicht entschärfen und somit rollte er noch über die Linie. 1:0 Führung. Man hatte den Gegner komplett im Griff und erspielte sich zahlreiche Chancen, doch man sah auch die Abschlussschwäche vor dem Tor. Julius Hahn spielte eine gute Partie, vor allem im Zusammenspiel mit Tim Mudrak. Die beiden sorgten immer wieder im Mittelfeld für Druck nach vorn. Doch erst in der 17. Minute konnte Baris Akin den 30 Fans die Spannung nehmen und baute die Führung auf 2:0 aus. Auch jetzt hatte man wieder zahlreiche Chancen. Tim Mudrak legte einen Freistoss quer, den Jonah Graul mit einem Distanzschuss nur knapp am Tor vorbei schoss. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Viele Großchancen die nun vor allem von Ersan Celik leichtfertig vergeben wurden. Hier hätte es gut und gerne auch 6:0 stehen können. Lennox Micciche erzielte nach gutem Passspiel im gegenerischem Strafraum ein Tor, was der Schiedsrichter jedoch aufgrund vieler Tränen des gegnerischen Torwarts zurücknahm. Schade, dies war die einzige Fehlentscheidung vom Unparteiischem, der sich im Laufe des Spiels sehr viel Zeit für die Kinder nahm, viel mit ihnen sprach und auch mal einen Einwurf genauer erklärte. An dieser Stelle Lob und Anerkennung für diesen Auftritt und die damit verbundene Leistung. Der Bellenberger Torwart Max Beck musste nur wenig ins Spielgeschehen eingreifen und war immer da wenn er gebraucht wurde. In der 41. Minute erhöhte Noah Kukofka auf 3:0. Das Spiel war lange vorher entschieden, aber an der erneuten Abschlussschwäche muss gearbeitet werden. Jetzt haben sich die Jungs eine Pause verdient, nach den Ferien geht es in die Halle.
 
Fazit: Der jüngere Jahrgang konnte in dieser Quali-Staffel viel körperliche und spielerische Erfahrung für das kommende Jahr sammeln. Mit Tabellenplatz 5, 10 Punkten und einem Torverhältnis von 26:24 spielten die jungen Kicker eine gute Rolle und zeigten auch gegen die ersten drei (Dietenheim, Illerrieden und Kettershausen) ihr Potenzial. [zur Tabelle]
 
Aufstellung: Max Beck, Julius Hahn, Tim Mudrak, Jonah Graul, Baris Akin, Noah Kukofka, Ersan Celik, Noah Salzgeber, Lennox Micchiche
Sonntag, 28 Oktober 2018 06:54

E1-Junioren: Nichts zu holen in Illerrieden

e junioren illerrieden
Hochmotiviert trat man in Illerrieden an. Nach dem Anpfiff legten die Bellenberger Jungs gut los. In der 4. Minute traf Jonah Graul von der Strafraumgrenze das Lattenkreuz - Pech! 2 Minuten später musste Trainer Marc Kukofka bereits das erste Mal verletzungsbedingt wechseln. Für Baris Akin kam Lennox Micciche. Man drückte den Gegner weiter in seine eigene Hälfte und bekam in der 11. Minute nach fraglichem Foulspiel einen Elfmeter zugesprochen. In dieser Szene verletze sich auch Ersan Celik und wurde gegen Felix Bonk ausgewechselt. Den Elfmeter verwandelte Noah Kukofka trocken im linken unteren Eck. Wiederum 2 Minten später folgte der dritte verletzungsbedingte Wechsel: Noah Salzgeber kam für Noah Kukofka. Jetzt verlor man den Faden und die Illerriedener entdeckten ihr Passspiel. Sie erspielten sich einige Chancen, doch erst mit dem Pausenpfiff in der 25. Minute erziehlten sie nach starkem Angriff über mehrer Stationen das 1:1. Zu Beginn der zweiten Hälfte wollten die Bellenberger, den 20 mitgeristen Fans (50 gesamt) nochmal etwas bieten und erspielten sich erneut ein paar Chancen. Diese führten jedoch nur zu Ecken, die nichts einbrachten und zwei Chancen durch Ersan Celik die er nicht gut zu Ende spielte. In der ersten Szene schloss er zu zentral ab und der Torwart konnte den Ball festhalten. In der zweiten Szene erkämpfte er sich nach Ballverlust super den Ball zurück, legte dann aber nicht quer und versuchte es selbst. Den hohen aber unplazierten Schuss konnte der Torwart im Nachfassen aufnehmen. Kurz nach dieser Szene bekommen die Bellenberger den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum geklärt, was der Gegner im dritten Versuch zur 2:1 Führung nutzte. Jetzt merkte man den Bellenbergern den Altersunterschied deutlich an. Nur Max Beck und Felix Bonk (beide Jahrgang 2008) gehören zum älteren Jahrgang, die anderen 8 sind ein Jahr jünger. In der 34. Minuten konnte Max Beck den Ball der nun stark aufspielenden Gegner noch toll parieren, doch eine Minute später hatte er bei einem Weitschuss in den Winkel keine Chance mehr. Hier müssen die Bellenberger besser verteidigen, und den Schuss zum 3:1 unterbinden. In der 44. Minute hielt Max Beck erneut gut und zeigte beim dankbaren Ball eine schöne Flugparade. Nur drei Minuten später markierten die Illerriedener den Endstand zum 4:1 durch ein Eigentor von Baris Akin.
 
Aufstellung: Max Beck, Ersan Celik, Jonah Graul, Noah Kukofka, Julius Hahn, Lennoc Micciche, Tim Mudrak, Baris Akin, Noah Salzgeber, Felix Bonk
Freitag, 12 Oktober 2018 19:13

E1-Junioren: Heimspektakel!

e junioren vöhringenBellenberg, 17:30 Uhr, wolkenlos, 24°C. Das Derby mit unseren Nachbarn aus Vöhringen wurde bei herrlichem Wetter pünktlich vom Schiedsrichter angepfiffen. In den ersten Minuten war Vöhringen mit seinen insgesamt 12 Spielern sehr ballsicher und traf in der 2. Minute bereits den Pfosten. Innerhalb der ersten 5 Minuten hatten die Bellenberger keinen Zugriff auf Spiel und liessen bereits 4 Torschüssen zu. Das sah Trainer Marc Kukofka genauso und wechselte in der 7. Minute 2x aus. Für Noah Salzgeber kam Lennox Micchice und für Julius Hahn kam Baris Akin. Leider wurde das Bellenberger Spiel dadurch nicht besser, es wurden zu viele Fehlpässe gespielt, man ging dem Ball nicht entgegen und kam aus der Verteidigung nicht heraus. Den ersten Eckball in der 13. Minute nutzte Vöhringen, nach schlechtem Abwehrverhalten bereits zur Führung. Jetzt wachten die Bellenberger auf und bereits eine Minute später hatten die Bellenberger ihren ersten Eckball. Tim Mudrak brachte ihn hoch herein, doch die Vöhringer Abwehr konnte mit dem Kopf klären, Tim fasste sich ein Herz und schoss aus aussichtsreicher Position nach, aber leider zu zentral - der Vöhringer Schlussmann hatte bis hierhin keine Probleme. Auch der Bellenberger Keeper Max Beck überzeugte heute mit starken Paraden und half so seiner Mannschaft in schwierigen Spielsituationen. In der 16. Minute konnte Jonah Graul nach einer starken Balleroberung einen guten Pass in die Spitze auf Ersan Celik spielen, doch sein Schuss parierte der Torwart. Nur eine Minute später, verloren die Vöhringer nach eigenem Einwurf den Ball, Noah Kukofka legte auf Ersan Celik und diesmal verwandelte er trocken ins linke kurze Eck zum 1:1. Kurz darauf traf Vöhringen mit einem Distanzschuss die Latte, aber die jungen Kicker aus Bellenberg spielten in dieser Phase den überzeugenderen Fussball. Auf der linken Angriffsseite spielten sie den Gegner schwindelig, mit mehreren Doppelpässen zwischen Jonah Graul, Ersan Celik und Julius Hahn, liess man den Gegener jetzt nicht mehr an den Ball. Leider kam man jedoch nicht zum Abschluss und somit blieb der Jubelschrei aus, dass Einzige was man hörte war der Halbzeitpfiff vom guten Schiedsrichter. Trainer Marc äußerte deutliche Kritik an der Laufarbeit und mahnte die oftmals nicht vorhandene Bewegung Richtung Ball an. Aber er fand auch motivierende Worte und lobte vorallem die Abwehrarbeit von Baris Akin, Tim Mudrak und Jonah Graul. 4 Minuten nach Wiederanpfiff machte Vöhringen Druck und kam zu zwei weiteren Eckbällen. In der 32. Minute warf Jonah Graul den Ball auf Ersan Celik, der nach Ballverlust sich die Kugel zurückholte und auf Julius Hahn passte. Aus der zweiten Reihe zog Julius ab und markierte damit die Bellenberger Führung. Die Freude war vor der 40-mannstarken Heimkulisse riesig - doch leider hielt sie nicht lange an. Bereits 4 Minuten später bekommen die Jungs den Ball nicht geklärt und die Vöhringer trafen zum Ausgleich. In diesem Spiel schien es so, als benötigen die Bellenberger immer das Gegentor um selbst wieder starke Szenen zu kreiren. In der 41. Spielminute stand Ersan Celik, nach Zuspiel von Noah Kukofka, frei vorm Vöhringer Torwart und schoss aus 6m leider drüber. Weitere 3 Minuten später, nach diesmal gut verteidigter Ecke von Vöhringen, konterte man stark, Lennox Micchice drang in den Strafraum ein, entschied sich aber fürs falsche Eck und der Torwart konnte zur Ecke klären. Diese brachte nichts ein. In den Schlussminuten kam es zum offenem Schlagabtausch, gute Chancen gab es jetzt auf beiden Seiten, das Unentschieden schien gerecht. Der Schiedsrichter zeigte 2 Minuten Nachspielzeit an. In der 50. Minute hielt Max Beck das Unentschieden fest und zeigte eine Glanzparade. Dafür erntete er viel Beifall vom nun lautstark anfeuerndem Publikum. Beim folgendem Abschlag konnten die Bellenberger den Ball nicht in den eigenen Reihen halten und befanden sich wahrscheinlich gedanklich bereits in der Kabine. Man lies den Vöhringern zu viel Raum und ging nicht in den Zweikampf, dies nutzten die Vöhringer mit einem platziertem Distanzschuss ins rechte obere Eck. Der Jubel der Vöhringer war riesig. Ausgiebig feierten sie den späten Treffer, selbst der Torwart der Vöhringer lief zu seinen Kameraden um zu feiern, doch sie beachteten nicht, dass sie alle in ihrer Hälfte standen, die Bellenberger anstossbereit waren und der Schiedsrichter das Spiel wieder frei gab. Dem Anstoss lief Baris Akin entgegen und zog hoch und weit ab. Der Ball segelte über zahlreiche Vöhringer Spieler und den Torwart hinweg, landete im gegnerischem Strafraum auf einem Vöhringer Kopf und von dort im eigenem Tor. Was für eine Szene! Jetzt war der Jubel auf Bellenberger Seite groß. 3:3 Abpfiff! Sensationell wie die Jungs weiter gemacht haben und die unachtsamen, überheblich jubelnden Vöhringer noch bestraft haben. Das Unentschieden geht völlig in Ordnung. Alles in allem war es ein gutes, faires Derby (Fouls 3:3) mit einer Schlussphase die nichts für schwache Nerven war. Weiter so Jungs! Am kommenden Freitag wartet mit Illerrieden ein direkter Tabellennachbar der Quali-Staffel 2. Bei diesem Auswärtsspiel sind die Erwartungen an einen Sieg groß, sonst gerät man ins letzte Tabellendrittel und der Trainerstuhl wieder ins Wackeln ;-)

Aufstellung: Max Beck, Noah Kukofka, Noah Salzgeber, Lennox Micchice, Ersan Celik, Julius Hahn, Baris Akin, Jonah Graul und Tim Mudrak

Sonntag, 07 Oktober 2018 16:18

E1-Junioren: Auswärtssieg!

e junioren holzschwangNach den beiden Auftaktniederlagen und der zuletzt guten Leistung zuhause (Sieg gegen die SGM aus Illerberg), war die Marschrichtung in Holzschwang klar. Der erste Auswärtssieg muß her, damit man in der Quali-Staffel 2 eine gute Rolle einnehmen kann. Doch bereits die ersten Minuten nach dem Anpfiff waren ernüchternd. Zunächst traf der Gegner nur das Aluminium und Max Beck konnte 2 gute Chancen vereiteln, doch der Druck der SGM Holzschwanger SV wurde zu groß und so musste Max in der ersten Hälfte bereits 2x hinter sich greifen. Offensiv erspielte man sich zu wenig Chancen, sodass die Angriffsspieler Ersan Celik und Lennox Micchiche blass blieben. So ging man mit einem 2:0 in die Pause. Doch egal was Trainer Marc Kukofka den Jungs in der Kabine mit auf den Weg gab, es zeigte Wirkung. Beeindruckend war der Kampfgeist der jungen Kicker. So jagte die neu formierte Abwehrreihe um Julius Hahn, Baris Akin und Jonah Graul dem Gegner jeden Ball ab und eröffneten das eigene Spiel mit viel Tempo, meist über die Aussenbahnen. Rasch erspielte man sich gute Torraumszenen und kam durch ein Eigentor zum Erfolg. Die 12 mitgereisten Fans sahen kurz darauf das Tor von Julius Hahn zum Ausgleich. Jetzt war noch genug Zeit sich erstmal zu sortieren und auf Sieg zu spielen. Doch die Zeit nahmen sich die Jungs nicht, sie stürmten weiter auf das gegenerische Tor und drangen in den Strafraum ein. Nahe der Eckfahne kam ein Bellenberger Spieler zu Fall und der Schiedsrichter pfiff 9m, was dem Trainer der Holzschwanger überhaupt nicht gefiel. Für sein lautstarkes Meckern schickte ihn der gute Schiedsrichter auf die Tribüne. Den anschliessenden 9m verwandelte Noah Kukofka sicher zur Führung. Danach spielten die Jungs groß auf. Hinten hielten Jonah und Baris den Laden dicht, liefen dem Gegner jeden Ball ab und gewannen nahezu jeden Zweikampf. Im Mittelfeld überzeugten Tim Mudrak und Noah Kukofka nun mit gutem Passpiel im Vergleich zur ersten Halbzeit und im Sturm kamen Ersan Celik und Lennox Micchiche nun zu einigen Abschlüssen. Max bekam im Tor nur noch wenig zu tun und war immer zur Stelle, wenn es doch brenzlig wurde. Unsere Jungs nahmen den Gegner jetzt auseinander - Ersan Celik schenkte den Gegnern ein Doppelpack ein und Felix Bonk markierte mit dem 2:6 den Endstand. Die 3 wichtigen Punkte konnten nach dieser tollen zweiten Halbzeit mit nach Hause genommen werden und man belegt jetzt mit Platz 4 (Nachholspiele nicht berücksichtigt) einen guten Tabellenplatz. Der Trainerstuhl von Marc steht nach dieser starken Leistung wieder auf stabilen Beinen - zumindest bis zum kommenden Freitag (Anstoss 17:30 Uhr) zum Heimspielderby gegen den Nachbarn aus Vöhringen. Hier zählt nur ein Sieg!
 
Aufstellung: Max Beck, Julius Hahn, Tim Mudrak, Lennox Micchiche, Jonah Graul, Felix Bonk, Baris Akin, Noah Kukofka, Ersan Celik
Sonntag, 26 November 2017 15:05

D-Junioren: Start in die Hallensaison

halle illerriedenD-Junioren: Mit Turniersieg in die Hallensaison gestartet
 
Die Gruppengegner beim Hallenturnier in Illerrieden versprachen spannende Partien. Im Eröffnungsspiel der Gruppe B traf man auf den TSV Neu-Ulm, den man ein 0:0 abringen konnte. Im zweiten Spiel traf man auf die erste Mannschaft der Gastgeber und verlor unglücklich mit 0:1. Im letzten und entscheidendem Gruppenspiel gegen die SSG Ulm 99 gewann man mit viel Leidenschaft und Aufwand 4:2. Alle Mannschaften der Gruppe B hatten 4 Punkte und die Bellenberger das beste Torverhältnis - Gruppensieg!
 
Im zweiten Halbfinale traf man auf den Dauerrivalen aus Vöhringen. Nach abgelaufener Spielzeit hiess es 1:1. Im 6m-Schiessen setzten sich die Jungs mit 3:2 durch. Finaleinzug! Die SGM Roggenburg/Pfaffenhofen wartete als spielerisch beste Mannschaft im Finale auf die Bellenberger. Eines war klar: Man konnte nur gewinnen in dem man sehr diszipliniert und defensiv ausgerichtet spielt. Die Jungs setzten dies hervorragend um und gewannen in einem nie gefährdetem Spiel mit 2:0. Glückwunsch zu diesem Erfolg, der bei diesem Teilnehmerfeld nicht voraussehbar war.
 
Hintere Reihe v.l.n.r.: Trainer Peter Frank sen., Marlon Capuano, Tobias Kling, Ramon Kaatz, Lenni Stifter, Henry Harder, Hannes Schwenk, Trainer Matthias Graul
Vordere Reihe v..n.r.: Lukas Eck, Yannick Büchsenmann, Peter Frank jr.
 
Die D-Junioren vom FV Bellenberg bedanken sich bei den Sportfreunden aus Illerrieden für die tolle Turnierorganisation und die uns überreichten Turnierpreise.
Sonntag, 12 November 2017 18:49

D-Junioren: Niederlage im Derby

vöhringenD-Junioren: Letzter Spieltag
 
Mit 15(!) Jungs trat man im Derby gegen die SGM Vöhringen II an und man war über weite Strecken das bessere Team. Die Bellenberger hatten mehr Torschüsse, die sie jedoch nicht oft genug nutzten. Die Vöhringer hingegen waren vorm Tor abgeklärter und nutzten ihre Chancen. So rutschte man auf den vierten Tabellenplatz ab. Das Trainerteam ist jedoch voll des Lobes: Es wurden viele Vorgaben umgesetzt, auch wenn es noch Potential nach oben gibt. Nun startet die Hallensaison. Das erste Turnier ist bereits am 25.November in Illerrieden.
 
Kader: Florian Eck, Lukas Eck, Korbinian Hartmann, Lenni Stifter, Peter Frank, Henry Harder, Hannes Schwenk, Marlon Capuano, Yannick-Leon Büchsenmann, Kerim Koctürk, Michael Becker, Robin Schwägerl, Ramon Kaatz, Tobias Kling, Luis Schmidt
Tore: Marlon Capuano, Henry Harder, Ramon Kaatz
Sonntag, 05 November 2017 09:06

D-Junioren: 2 Siege in Serie

d junioren 17 18D-Junioren erspielen sich Tabellenplatz 2
 
Nachdem man am 7. Spieltag zu Hause auf die SGM Unterweiler II traf und dort nur schwer ins Spiel fand, 2 mal einem Rückstand hinterher laufen musste, aber das Spiel nach großem Kampf mit 3:2 gewinnen konnte, spielte man am gestrigen Samstag abermals zu Hause - der Gegner war die SGM Kellmünz II. Das Team wurde gut eingeschworen und hatte in den ersten 30 Minuten viel Ballbesitz und gute Torchancen. Treffen konnte aber nur Henry Harder durch einen direkt verwandelten Freistoss. In Halbzeit 1 lies man nur einen Torschuss der Kellmünzer zu, alles andere wurde sehr gut verteidigt. Nach der Pause dominierten die Bellenberger den Gegner noch stärker als in der ersten Hälfte und liessen dem Gegner keine Chance mehr. Einzigst die Torausbeute ist hier noch ausbaufähig. Am Ende stand ein hochverdienter 3:0 Sieg. Am kommenden Samstag geht es zum letzten Spieltag nach Vöhringen, hier muss endlich der erste Auswärtssieg her.
 
Hintere Reihe v.l.n.r.: Peter Frank, Lenni Stifter, Henry Harder, Robin Schwägerl, Korbinian Hartmann, Luis Schmidt, Hannes Schwenk, Enrico Seifert
Vordere Reihe v.l.n.r.: Marlon Capuano, Ramon Kaatz, Lukas Eck, Michael Becker, Kerim Koctürk, Florian Eck, Yannick-Leon Büchsenmann, Tobias Kling
Sonntag, 22 Oktober 2017 10:03

D-Junioren: Niederlage in Pfaffenhofen

PfaffenhofenD-Junioren: neue Zielsetzung
 
Hochmotiviert starteten die Jungs in Pfaffenhofen und trafen in der zweiten Spielminute durch Marlon Capuano bereits den Pfosten. Doch leider war man ab da bis zu Halbzeit, zu weit weg vom Gegner und liess einfach zu viel zu. Schnell lag man 4:0 zurück, doch aufgeben kam nicht in Frage und so erzielten die Bellenberger mit dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer durch Enrico Seifert. In der Halbzeit sprach man sich nochmal Mut zu und ging wieder hochmotiviert in die zweite Hälfte. Mit dieser war das Trainerteam dann auch sehr zufrieden, denn die Bellenberger hatten mehr Torabschlüsse als der Gegner, doch scheiterten entweder an den guten Leistungen des gegnerischen Torspielers, oder abermals an Pfosten oder Latte. Der Endstand mit 6:2 täuscht jedoch ein wenig über die Leistung hinweg, denn beachtet man das 3 gegnerische Tore aus einer Abseitsposition erzielt wurden, bekommt man ein anderes Gefühl für dieses Spiel. Aber meckern und klagen hilft hier nicht - also Mund abputzen und am Samstag gegen den neuen Tabellenzweiten SGM Unterweiler II wieder einen Sieg holen. Die Meisterschaft kann man sich mit dieser Niederlage abschminken, das neue Ziel ist die Vizemeisterschaft.
Sonntag, 22 Oktober 2017 09:52

F-Junioren: Spieltag in Vöhringen

Datei 22.10.17, 09 31 15F-Junioren: erneut sehr gute Ergebnisse
 
Beim Spieltag in Vöhringen, überzeugten erneut alle 3 F-Junioren-Mannschaften mit gutem Fussball und guten Ergebnissen. Die F1 belegte Punktgleich mit Gerlenhofen, aber mit schlechterem Torverhältnis den zweiten Platz. Die F2 belegte ebenfalls den zweiten Platz. Die F3 erzielte einen Sieg, drei Unentschieden und verlor gegen unsere F2.
 
Das Bild zeigt Veeraman aus der F2 bei einem seiner wuchtigen Echbälle.
Sonntag, 22 Oktober 2017 09:39

Bambini: Spieltag in Vöhringen

Datei 21.10.17, 16 09 12Bambini: Die Jüngsten zu Gast in Vöhringen
 
Am Samstag Vormittag fand der vorerst letzte Spieltag der Bambinis gemeinsam mit den F-Junioren in Vöhringen statt. Bei schönstem Wetter zeigten die jungen Kicker wie das Toreschießen funktioniert. Dabei schauen sie sich schon viel von den F-Junioren ab. Der Teamkreis (Bild) wurde völlig selbstständig gebildet, hier wurde sich auch gegenseitig mit einem Motivationsspruch, Mut zugesprochen - der Inhalt: Irgendwas mit A, B, C und gewinnen ;-) Danach fielen wieder jede Menge Tore.
Seite 1 von 5
   
© FV Bellenberg 1922 e.V.